Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Programm ist online: Ralph Caspers eröffnet den dritten November der Wissenschaft

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

"100 Versuche, Eltern, Geschwistern und Freunden auf die Nerven zu gehen – und dabei gleichzeitig etwas über die Welt zu erfahren" – mit diesem Motto wird Ralph Caspar, bekannt aus der "Sendung mit der Maus" und "Wissen macht Ah", den dritten November der Wissenschaft am 9. November (Freitag) im Neuen Rathaus eröffnen.

Bis zum 28. November 2012 stehen bei 150 Veranstaltungen Neugier und Spaß im Mittelpunkt. Ab sofort kann das umfangreiche Programm der Initiative Wissenschaft Hannover unter www.science-hannover.de heruntergeladen werden.

"Der November der Wissenschaft ist für die Wissenschaftsstadt Hannover unverzichtbar geworden. Dies ist auch ein Erfolg der Initiative Wissenschaft, in der sich viele Partner engagieren", so Oberbürgermeister Stephan Weil.

70 Einrichtungen aus Hochschule, Wissenschaft und Kultur haben sich in diesem Jahr zahlreiche neue Angebote für junge und alte Wissenschaftsfans ausgedacht. Die meisten Veranstaltungen sind kostenlos, viele richten sich an Kinder und SchülerInnen.

Neue Formate und internationale Partner wie das British Council und "Wissenschaft im Dialog" garantieren ein abwechslungsreiches Programm. "Wir zeigen, dass Wissenschaft und Wissensvernetzung keine staubtrockene oder bewegungslose Angelegenheit sind", erklärt Theda Minthe, Projektkoordinatorin und Leiterin des Sachgebiets "Wissenschaftsstadt Hannover" im Büro des Oberbürgermeisters.

So werden Modedesignerinnen und Wissenschaftler in den Kleiderschrank von morgen schauen. Ein Schülerparlament wird im Neuen Rathaus kontroverse Themen der Wissenschaft diskutieren. Rate-Millionär Ralf Schnoor lässt die Hochschulen und Institute beim Table-Quiz gegeneinander antreten. Beim Hannover Science-Slam werden auch Slammer aus der Geisteswissenschaft auf der Bühne stehen. Und gegen Ende des Novembers zeigt die "Night of the Profs", dass in den Laboren so mancher begnadete DJ arbeitet.

Hauptsponsor des dritten Novembers der Wissenschaft ist die Sparkassen-Finanzgruppe mit der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse, der NORD/LB Norddeutsche Landesbank, der Sparkasse Hannover und den VGH Versicherungen. Zu weiteren Förderern zählen enercity und hannoverimpuls.

In der Initiative Wissenschaft Hannover engagieren sich die hannoverschen Hochschulen, das Geozentrum Hannover, das Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM), die VolkswagenStiftung, das Studentenwerk Hannover und die Landeshauptstadt. Mehr Informationen gibt es unter www.science-hannover.de.

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.