Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Wochenendseminar: Die europäische Stadt – Zur Geschichte von Städtebau und Stadtentwicklung

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über städtebauliche Leitbilder von der Antike bis zur Postmoderne. Gezeigt werden Stadtgrundrisse, Stadtbilder und die Architektur von der hellenistischen Idealstadt Milet über das mittelalterliche Lübeck, die italienische Renaissancestadt Palmanova, das industrielle Berlin, die englische Gartenstadt Letchworth, die Bauhaus-Moderne, die aufgelockerte, gegliederte Stadt und die Großsiedlungen der Nachkriegszeit bis hin zur postmodernen Hafencity Hamburg.

Dabei soll der Frage nachgegangen werden, ob es idealtypische Prinzipien des Städtebaus gibt, die es uns erlauben, von einer Europäischen Stadt im Unterschied zu anderen, zum Beispiel islamisch-arabischen oder US-amerikanischen Städten zu sprechen. Aber wenn es eine idealtypische Identität der Europäischen Stadt gegeben haben sollte, löst sich diese nicht unter den Bedingungen anhaltender Globalisierung auf?

Lernziel ist es, die baulichen Erscheinungsformen und verschiedenen städtebaulichen Leitbilder unserer Städte kennen zu lernen und die dabei wirksamen Planungsprinzipien interpretieren und auf heutige Bedingungen der Stadtentwicklung übertragen zu können.

Leitung: Dr. Eckart Güldenberg (Stadt- und Regionalplaner)             

09./10.11.12 (Fr/Sa)

Fr, 18:00 – 21:15 Uhr
Sa, 11:00 – 14:30 Uhr

Kosten: € 28,– / ermäßigt € 21,– / € 14,–   8 UStd.

bei Vorlage des Hannover-Aktiv-Passes € 14,–

Ort: Wedekindstr. 14 (Oststadt)

Anmeldung: bis 01.11.12 max. 15 Personen

Anmeldung und Information im Büro des Bildungsvereins

Wedekindstr. 14,30161 Hannover-Oststadt, Tel. 344144

  • Mo Fr 10.00-13.00 und 16.00-19.00 Uhr

oder unter www.bildungsverein.de

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.