Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Laub in Gullys führt zu Überschwemmungen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Gullys werden im Herbst häufig durch Laub verstopft, sodass Regenwasser nicht ablaufen kann. Das führt teilweise zu großen Pfützen auf den Straßen. Derartige Wasserflächen stellen eine Gefahr für die Verkehrssicherheit dar. Die Stadtentwässerung bittet daher die AnwohnerInnen, das Laub nicht in die Gullys zu fegen, sondern die Straßenabläufe frei zu halten.

Meistens können die Laubansammlungen auf einem Gully einfach beiseitegeschoben werden. So kann jede/r dazu beitragen, dass keine Pfützen entstehen. Selbstverständlich dürfen auch keine anderen Fremdkörper wie Straßensplitt, Kaugummis und Zigarettenkippen oder Schadstoffe wie Putzwasser in die Gullys gelangen. Das Wasser, das in die Gullys läuft, fließt direkt in die Leine und nicht ins Klärwerk. Deshalb ist es auch nicht erlaubt, Autos auf der Straße zu waschen.

Bei schweren Überschwemmungen können sich AnwohnerInnen unter der Telefonnummer (0511) 168-47377 an die Störungsstelle der Stadtentwässerung Hannover wenden. Der Anschluss ist 24 Stunden besetzt.

Weitere Informationen zum Thema Regenwasser und Gullyreinigung gibt es im Internet unter www.Stadtentwässerung-Hannover.de

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.