Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Tag der Bibliotheken: Stadtbibliothek informiert über „digitales Lesen“

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Am morgigen Tag der Bibliotheken (24. Oktober) stehen um 17 Uhr in der Stadtbibliothek, Hildesheimer Straße 12, Spaß und Unterhaltung mit den drei "E" – E-Medien, E-Reader und e@usleihe – auf dem Programm. In einer Präsentation unter dem Titel "Digitales Lesen" erhalten die BesucherInnen Informationen rund um das Thema E-Books und sehen, wie sie die Angebote der Stadtbibliothek Hannover nutzen können. Die Veranstaltung ist Teil der bundesweiten Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek – Information hat viele Gesichter". Zum Tag der Bibliotheken startet die Zentrale der Stadtbibliothek Hannover außerdem mit einem neuen Angebot: der Ausleihe von E-Readern.

"Für Bibliotheken ist es selbstverständlich, dass wir Bücher in jeder Form anbieten: gedruckt, als Hörbuch und als E-Book. Wir stellen fest, dass die Nachfrage nach E-Books in unserer Bibliothek steigt", sagt Dr. Carola Schelle-Wolff, Direktorin der Stadtbibliothek Hannover.

Bereits seit 2009 hat die Stadtbibliothek Hannover digitale Medien im Angebot. Mit der e@usleihe stehen etwa 10.000 digitale Medien zur Verfügung – Zeitungen, Zeitschriften, Filme, Musik und E-Books. Die Benutzung ist denkbar einfach: Ein gültiger Leseausweis und ein Passwort und schon kann das gewünschte Medium auf den heimischen PC, den Stick oder das mobile Endgerät heruntergeladen werden.

Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek"

Die bundesweite Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek" geht in diesem Jahr bereits zum fünften Mal an den Start. Unter dem thematischen Schwerpunkt "Horizonte" werden vom 24. bis 31. Oktober 2012 erneut tausende von Veranstaltungen auf die attraktiven Angebote und Dienstleistungen der Bibliotheken aufmerksam machen. Die vom Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) initiierte Kampagne wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen.

Wer liest und lernt, erweitert seinen Horizont. Dies ist das Anliegen der Bibliotheksarbeit – auch in der Stadtbibliothek Hannover. Bereits die Kleinsten werden mit dem Programm "Babys in der Bibliothek" an das Lesen herangeführt, Vorlesestunden und Bilderbuchkinos sind bei Kleinkindern in den Stadtteilbibliotheken äußerst beliebt. Bibliotheksarbeit bedeutet auch, Kinder und Jugendliche in ihrer schulischen Ent-wicklung zu begleiten sowie durch gezielte Angebote Anreize zu geben, um spielerisch Wissen zu erwerben und Spaß am Lesen und Lernen zu entwickeln.

Die Aktionswoche möchte die Bibliotheken als wichtige Bildungspartner von Kindergärten, Schulen und (Volks-) Hochschulen fördern und die breite Palette der Bibliotheksangebote in den Bereichen Ausbildung, berufliche Bildung und lebenslanges Lernen verdeutlichen. Digitale Medienangebote und die kulturelle Bildung in digitalen Lebenswelten werden zunehmend Themen der bibliothekarischen Arbeit sein.

Die Bibliotheken freuen sich über viele und prominente UnterstützerInnen der Aktionswoche "Treffpunkt Bibliothek". Dabei sind es nicht nur Bücherwürmer (Marcel Reich-Ranicki, Denis Scheck), sondern auch Köche (Tim Mälzer), Schauspielerinnen (Iris Berben, Linn Reusse), Fußballer (Lars Ricken) und Comedians (Gayle Tufts).

Der Astronaut Dr. Thomas Reiter, ESA-Direktor für bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb, sagt es mit diesen Worten: "In Bibliotheken findet man den großen Blick auf das Ganze."
Der vollständige Veranstaltungskalender steht unter: www.treffpunkt-bibliothek.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.