Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Stadt bricht Verhandlungen zur Anmietung des Bredero-Hochhauses ab

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Stadt hat jetzt die Verhandlungen zur Anmietung von Büroflächen für rund 320 MitarbeiterInnen des Fachbereichs Recht und Ordnung im Bredero-Hochhaus abgebrochen. Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung hatte die Stadt Ende 2011 nach vorhandenen Büroflächen im Innenstadtbereich zur Anmietung gesucht, um die Erreichbarkeit der auf acht Standorte im Stadtgebiet verteilten Dienststellen des Fachbereichs Recht und Ordnung zu verbessern und zentral zu konzentrieren.

Auf die Ausschreibung ist im Januar 2012 lediglich ein Gebot bei der Stadt eingegangen. Auch nach umfangreichen Gesprächen und Aufforderungen zur Nachbesserung des Gebots im März, Juni und August wurden die in der Ausschreibung geforderten Punkte nicht vollständig erfüllt. Die Stadt hat deswegen die Verhandlungen abgebrochen. Gründe dafür waren unter anderem, dass die geforderte Barrierefreiheit, die benötigten Flächen und die erforderliche funktionale und kundenfreundliche Gestaltung des Foyers nicht den Anforderungen der Ausschreibung entsprachen.

Die Verwaltung hält weiterhin an dem Ziel fest, die Dienststellen des Fachbereichs Recht und Ordnung citynah zentral zu konzentrieren. Sie wird deshalb in Kürze eine Drucksache zur Beratung in die Ratsgremien geben, um in einem erneuten europaweiten Vergabeverfahren mit geänderten Rahmenbedingungen nach einem zentralen Standort zu suchen. Ergänzend zu der ersten Ausschreibung sollen dann auch noch neu zu erstellende sowie Büroimmobilien zur Anmietung angeboten werden können, die baulich erweitert werden müssten. Darüber hinaus soll der in Frage kommende Radius um den Kröpcke als angenommenen Mittelpunkt der City für einen möglichen Standort erweitert werden.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.