Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Friedenslicht aus Bethlehem kommt auch in diesem Jahr nach Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Straßenbahn mit dem Friedenslicht auf der Limmerstraße 2011

Straßenbahn mit dem Friedenslicht
auf der Limmerstraße 2011

Verteilung durch Pfadfinderinnen und Pfadfinder in der ganzen Stadt.
Oberbürgermeister Weil erhält es für die Bürger der Stadt.

In der Woche zwischen dem 3. Advent und Weihnachten wird auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus Bethlehem in Hannover verteilt werden.

Es wird am Vormittag des 3. Advent ( 16.12.2012 ) mit dem Zug aus Wien kommen und dann von Pfadfinderinnen und Pfadfindern in einer Aussendeandacht weiter verteilt werden. Diese wird am Nachmittag des Advents – Sonntages in Hannover- Ricklingen stattfinden.

„Wir freuen uns, dass wir das Licht wieder in der Stadt haben, und dieses Symbol weiter verbreiten können" sagt der Geschäftsführer des VCP Hannover, Wilfried Duckstein.

Nach der Aussendefeier wird das Licht in Zusammenarbeit mit der üstra mit einer Oldtimerstraßenbahn durch die Stadt gefahren und an Kirchengemeinden verteilt, „darauf freue ich mich ganz besonders" sagt der der 9jährige Daniel, Pfadfinder aus Kleefeld- Buchholz.

In der Woche darauf wird es stellvertretend für die Stadtgesellschaft an Herrn Oberbürgermeister Weil, nun auch schon zum 4. Mal übergeben . Es wird dann auch im Rathaus der Landeshauptstadt leuchten . Für die Bevölkerung der Stadt besteht die Möglichkeit, das Licht an den sog. Bewahrorten abzuholen . Dies sind der Ev. Stadtjugenddienst, die Wiedereintrittsstelle, das Landeskirchenamt und das Tabor in der Hildesheimerstrasse.

So wird sich das Licht auch in diesem Jahr wieder verbreiten und ein symbolisches Zeichen setzen. Denn, das ist klar, das Licht ist nicht der Frieden, es ist Mahnung und Erinnerung in einer äußerst unfriedlichen Zeit. Pfadfinderinnen und Pfadfinder geben das Licht mit grossem Aufwand und grosser Mühe weiter . Diese Mühe symbolisiert für sie die Anstrengung , die zur Erlangung das Friedens nötig ist . „Ein zugegeben einfaches , aber dennoch zutreffendes Bild „, wie Duckstein betont .

Weitere Informationen, ab jetzt über den VCP Hannover , dies betrifft auch die Andacht und die Übergabe am ICE auf dem Hauptbahnhof Hannover oder den Transport mit der Üstra-Strassenbahn .

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.