Politik
Schreibe einen Kommentar

Gorleben als Atommüllendlager verhindern!

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

die-linke-logoDie Partei DIE LINKE ist die einzige Partei, die Gorleben als ungeeignetes Endlager aus dem künftigen Verfahren bei der Endlagersuche ausschließen will. Des weiteren fordert DIE LINKE die soziale Verträglichkeit des ökologischen Umbaus ein.

DIE LINKE. Linden-Limmer lädt herzlich zur Diskussionsveranstaltung:

„Niedersachsen darf nicht zum Atom-Klo Deutschlands werden! Sozialökologische Wende jetzt!" ein.

Kurt Herzog (Mitglied des niedersächsischen Landtages wird die Position der Linken zur Asse erläutern, Kerstin Rudek (Landtagskandidatin der Linken) berichtet über das Endlagersymposium Gorleben und über die japanische Anti-Atombewegung, der Filmemacher Ralph T. Niemeyer berichtet über die Auswirkungen des Super-Gaus von Fukushima.

Rezzak Yayar (Direktkandidat der Linken für die Landtagswahl aus Linden) diskutiert über die Notwendigkeit einer öffentlichen und vor allem bezahlbaren Energieversorgung.

28. November ab 19.00 Uhr in der Warenannahme bei Faust (Zur Bettfedernfabrik, Hannover-Linden)

DIE LINKE. Linden-Limmer
www.die-linke-linden-limmer.de

 

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.