Wirtschaft
Schreibe einen Kommentar

Ohne Moos nix los! Crowdfunding für kreative Projekte

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

„KreativSchwärme(n) – unternehmerisch denken" – Infotag zu Unterstützungsmöglichkeiten für Gründerinnen und Jungunternehmerinnen der Kreativwirtschaft am 06. Dezember 2012

Hannover, 21. November 2012. Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist mit ca. 4000 Unternehmen eine der zukunftsweisenden Branchen in der Region Hannover. Ein überdurchschnittlich hoher Frauenanteil in dieser Branche zeigt, dass sich hier besonders für gründungsinteressierte Frauen und Jungunternehmerinnen beste Möglichkeiten bieten eine erfolgreiche Selbstständigkeit zu starten oder auszubauen. Trotz guter Voraussetzungen, ist aber das Thema Finanzierung für kreative Unternehmen, Ideen und Projekte immer wieder ein großer Stolperstein. Crowdfunding als alternative Finanzierungsform für Künstlerinnen, Designerinnen und alle anderen kreativen Startups kann hier eine Lösung sein. Wie genau die Methode der Geldbeschaffung über eine Community und viele kleine Beteiligungen funktioniert, welche Vor- und Nachteile Crowdfunding birgt und wie sich kreatives Handeln mit Nachhaltigkeit und unternehmerischem Erfolg vereinen lässt, das zeigt der Infotag „KreativSchwärme(n) – unternehmerisch denken" am Donnerstag, den 6. Dezember 2012, zu dem Gründerinnen-Consult (hannoverimpuls GmbH) in den Gartensaal des Neuen Rathauses Hannover einlädt.

Expertinnen dieser Disziplin wie Claudia Pelzer vom Deutschen Crowdsourcing Verband e.V. und Sylvia Hustedt vom u-institut für unter-nehmerisches Denken und Handeln e.V. geben einen Überblick über den Finanzierungstrend Crowdfunding und erfolgreiche Geschäftsmo-delle für Kreative. Josephine Götz, Herausgeberin des Päng Magazins berichtet wie sie mit Crowdfunding ihr Unternehmen finanziert hat. Zusätzlich helfen u.a. das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, Agentur für Arbeit Hannover, NBank, GLC Mikrofinanz und Sparkasse Hannover mit Hinweisen zu Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten für Kreative.

pdf Einladungsflyer Kreativ Schwärmen

Der Infotag KreativSchwärme(n) – unternehmerisch denken" findet statt am 6. Dezember 2012 von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Gartensaal des Neuen Rathauses Hannover, Trammplatz 2, 30159 Hannover. Die Teilnahme kostet 10 Euro inkl. Imbiss und Getränke.

Anmeldungen nimmt Gründerinnen-Consult unter 0511-92400120 oder info@gruenderinnenconsult.de entgegen.

Weitere Informationen und das ausführliche Programm gibt es unter: www.gruenderinnen-consult.de.

Kategorie: Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.