Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

November der Wissenschaft: 45.000 Besuche Experiment gelungen Wissenschaft begeistert

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Begeisterte BesucherInnen, ausgebuchte Veranstaltungen und glückliche Wissenschaftler, so lautet das Fazit des dritten Novembers der Wissenschaft vom 9. bis zum 28. November in Hannover. "Diese Veranstaltung ist für den Hochschul- und Wissenschaftsstandort unverzichtbar. Ein großes Dankeschön gilt allen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die mit ihrem Engagement dieses Format erst möglich gemacht haben", bilanziert Oberbürgermeister Stephan Weil den Veranstaltungsmarathon.

Rund 45.000 Besuche haben die 70 beteiligten Einrichtungen aus Wissenschaft, Bildung und Kultur während des Novembers der Wissenschaft gezählt. Fast drei Wochen lang präsentierte sich der Hochschul- und Wissenschaftsstandort Hannover mit 150 Veranstaltungen.

"Viele Workshops, Führungen und Veranstaltungen waren bereits im Vorfeld ausgebucht. Wir mussten das erste Mal Absagen erteilen und Türen schließen", so Theda Minthe, verantwortliche Koordinatorin des Novembers der Wissenschaft und Leiterin der Stelle 'Wissenschaftsstadt Hannover' im Büro von Oberbürgermeister Stephan Weil. Publikumsmagneten waren die Tage und Nächte der Offenen Tür an den Hochschulen. Auch die vielen neuen Workshops mit Experimenten wurden sehr gut nachgefragt. Mit seinem bunten Programm konnte der November der Wissenschaft wieder viele Familien und junge Menschen erreichen.

Der November der Wissenschaft wird in einem zweijährigen Turnus veranstaltet und ist ein Projekt der Initiative Wissenschaft Hannover. Vor sechs Jahren gab Stephan Weil den Anstoß dafür, die Zusammenarbeit am Hochschul- und Wissenschaftsstandort Hannover zu stärken. Seit dem engagieren sich in der Initiative Wissenschaft alle hannoverschen Hochschulen, das Geozentrum Hannover, das Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM), die VolkswagenStiftung, das Studentenwerk Hannover und die Landeshauptstadt mit zahlreichen Projekten und Veranstaltungen.

Bereits zum dritten Mal hat die Sparkassen-Finanzgruppe  mit der LBS Norddeutsche Landesbausparkasse, der NORD/LB Norddeutsche Landesbank, der Sparkasse Hannover und den VGH Versicherungen als Hauptsponsor die Realisierung des Novembers der Wissenschaft  ermöglicht. Zu weiteren Förderern zählten enercity, hannoverimpuls sowie die Partner der Initiative Wissenschaft Hannover.

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.