Politik
Schreibe einen Kommentar

Bürgerumzug der Widerstand wächst

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

buergerumzug01Beim Bürgerumzug zum Stadtbezirksrat im Freizeitheim Linden anläßlich der Schließung der Stadtteilbiliothek im selbigen Freizeitheim wurden dem Bezirksrat die ersten 2.000 Unterschriften gegen die Schließung übergeben.

Eine ganze Reihe Lindener Bürger war dem Aufruf gefolgt mit dem Lieblingsbuch von Küchengarten zur Bezirksratsitzung in das Freizeitheim zu marschieren um dem Protest ein wenig Nachdruck zu verleihen.

buergerumzug02

Zur Bürgerfragestunde wurden dann die ersten 2.000 gesammelten Unterschriften überreicht. Und gleichzeitig darauf hingewiesen das dies erst der Anfang ist. Bisher sind schon 3.500 Unterschriften für den Erhalt der Stadtbiblithek eingegangen.

pdf Unterschriftenliste für den Erhalt der Stadtbibliothek (pdf) 

In der leider viel zu kurz angesetzten Bürgerfragestunde konnten die wenigsten Fragen der anwesenden Bürger beantwortet werden.

Die meisten Fragen gingen in die Richtung "Zukunft des Freizeitheimes", Erreichbarkeit der neuen zusammengefassten Stadtbibliothek am Lindener Markt und natürlich auch die Stellung des Bezirksrates zu diesem Thema.

buergerumzug03

buergerumzug04

Die Mehrheit der anwesenden Bürger würde es begrüßen wenn der Bezirksrat gegenüber dem Rat der Stadt Hannover eindeutig Stellung zum Erhalt der Stadtbiliothek im Freizeitheim Linden beziehen würde.

Dies ist das Ziel der "Bürgerinitiative gegen die Schließung der Stadtbibliothek Limmerstraße". Dafür werden noch mehr Unterschriften benötigt.

pdf Unterschriftenliste für den Erhalt der Stadtbibliothek (pdf)

Kategorie: Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.