Sport
Schreibe einen Kommentar

UBC Tigers Heimspiel gegen Dorsten – Playoffs zum Greifen nah

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

ubc-tigersMit einem Heimsieg am heutigen Samstagabend könnten die UBC Tigers Hannover (2. Bundesliga ProB) von Tabellenplatz 9 auf einen Playoff-Platz klettern. Um 19 Uhr empfangen sie in der heimischen Uni-Halle die BG Dorsten. Für dieses wichtige Heimspiel kann UBC-Trainer Michael Mai – mit Ausnahme des verletzten Maurice Williams und der beiden Doppellizenzler Bart Zents und Francesco Yanduka – auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch Jan-Peter Prasuhn, der aufgrund einer Erkältung erst am Donnerstagabend wieder ins Training zurückkehren konnte, wird spielen können.

Durch den Sieg in Stahnsdorf am vergangenen Wochenende (90:78) sind die Playoff-Plätze für die Tigers nun zum Greifen nah. Gemeinsam mit Braunschweig, Dorsten und Sandersdorf haben sie 12 Tabellenpunkte auf ihrem Konto. Ein Sieg gegen den Tabellensiebten Dorsten ist ein Ziel, dass auf jeden Fall erreicht werden kann, auch wenn das Spiel gegen die Gäste aus dem Ruhrgebiet keineswegs leicht werden wird.

Zwar hat Dorsten die letzten vier Spiele allesamt verloren, doch in ihrem letzten Spiel hätten sie ihre Niederlagenserie gegen den Tabellenzweiten Wedel beinahe gestoppt (74:77). Dementsprechend werden sie am Samstagabend umso motivierter sein endlich wieder einen Sieg einzufahren.

„Es ist bis dato schwer einzuschätzen, wie stark Dorsten mit seinen Neuzugängen wirklich ist", blickt UBC-Trainer Michael Mai der Partie entgegen. Unabhängig davon, stünde laut Mai eines definitiv fest: „Wir müssen dem Gegner unser Spiel aufzwingen, um einen Sieg einzufahren."

Im Hinspiel konnte sich das Team von Coach Torsten Schierenbeck gegen die Tigers, die damals mit lediglich sieben Spielern angetreten waren, mit 95:106 knapp durchsetzen. Inzwischen haben sich jedoch bei beiden Teams personelle Veränderungen ergeben. Bei Dorsten wurde der verletzte US-Leistungsträger Blake Poole durch seinen Landsmann Justin Eller (12,5 Punkte/Schnitt) ersetzt, der gemeinsam mit John Cadmus und Nderim Pelaj zu den Leistungsträgern zählt.

Der UBC ist also gewarnt und wird dieses Spiel mit dem nötigen Respekt, aber auch mit dem entsprechenden Ehrgeiz angehen, um den Sprung auf die Playoff-Ränge endlich zu schaffen. Hierfür zählen sie, wie bei jedem Heimspiel, auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans!

Freibier vorm Tip-Off

Als kleine Wiedergutmachung für den Ausfall einer Bier-Zapfanlage beim letzten Heimspiel und den daraus resultierenden längeren Wartezeiten beim Getränkeausschank, gibt's zwischen Einlassbeginn um 18 Uhr und Spielbeginn um 19 Uhr frisch gezapftes Freibier vom UBC-Premiumsponsor Herrenhäuser (nur solange der Vorrat reicht)! Ansonsten gibt's bis Spielbeginn wie immer alle Getränke in der Halle für nur 1 EUR!

Auf geht's Richtung Playoffs! Let's go Tigers, let's go! (spk)

Weitere Infos unter www.ubctigers.de  

Kategorie: Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.