Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Der Tod und das Mädchen

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Der Tod und das Mädchen

Der Tod und das Mädchen

Ein Theaterstück von Ariel Dorfman, gespielt vom Theater Vinolentia

TERMIN: Sa 16.02.2013
EINLASS / BEGINN: 19:00 Uhr / 20:00 Uhr
EINTRITT: VVK: 7,- Euro / AK: 9,- Euro / ermäßigt: 7,- Euro
ORT: Faust Warenannahme

Die Diktatur ist zu Ende, der Stachel des Misstrauens sitzt tief. Die Traumatisierung des Bürgerkriegs lastet schwer auf den Menschen. Diejenigen, die gefoltert wurden und diejenigen, die gefoltert haben, leben im selben Land miteinander. In einem Haus am Meer treffen der Rechtsanwalt Gerardo, seine Frau Paulina und der Arzt Roberto zusammen. Wer ist Täter, wer Opfer? Verdächtigungen, Vertrauen und Verurteilung liegen dicht beieinander, als in Paulina der Verdacht erwacht, dass Roberto ihr Peiniger von einst ist. Löst ein erzwungenes Geständnis des mutmaßlichen Vergewaltigers die Schuldfrage? Lindert es Schmerzen? Oder erzeugt es großen Schaden auf dem Weg in eine freie demokratische Gesellschaft?

“Der Tod und das Mädchen” spielt in einem nicht näher benannten lateinamerikanischen Land, das nach einer langen Zeit der Diktatur wieder demokratisch regiert wird. In einem Haus am Meer treffen drei Personen aufeinander: Der Rechtsanwalt Gerardo Escobar ist gerade von der Regierung zum Vorsitzenden eines Ausschusses ernannt worden, der Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen während der Diktaturzeit untersuchen soll, bei denen Menschen zu Tode kamen. Paulina, seine Frau, ist ein Opfer dieser Zeit gewesen. Als Gerardo eine Autopanne hat, kommt ihm der Arzt Roberto Miranda zu Hilfe und bringt ihn zu seinem Haus am Meer. Dort glaubt Paulina in Roberto ihren Peiniger wiederzuerkennen, der sie während ihrer Folterungen mehrmals vergewaltigte und dabei stets eine Schallplatte mit Schuberts Streichquartett “Der Tod und das Mädchen” auflegte. Sie konnte den Arzt damals zwar nicht sehen, aber sie ist überzeugt: Es ist seine Stimme! Gegen den Willen ihres Mannes überwältigt sie den Gast. Sie fesselt ihn und bedroht ihn mit einer Waffe, um dadurch ein vollständiges Geständnis von dem Mann zu erzwingen, der sie damals quälte und vergewaltigte. Mit vorgehaltener Pistole zwingt sie ihren Mann Gerardo, in dem “Prozess” die Verteidigung des Angeklagten zu übernehmen. Bei dieser imaginären Gerichtsverhandlung wird der Zuschauer zum Jury-Mitglied. In dieser Ausnahmesituation wird die Ehe der Escobars auf eine harte Probe gestellt und die Dreiecks-Konstellation birgt brisante Momente. Die Handlung findet fast ausschließlich im Strandhaus der Escobars statt, wodurch eine bedrückende und beengende Atmosphäre das Kammerspiel bestimmt. Die Spannung wird bis zuletzt aufrechterhalten und von Schuberts Musik untermalt.

“Der Tod und das Mädchen” wurde nach seiner Uraufführung am Royal Court Theatre in London als bestes Theaterstück der Spielzeit mit dem “Laurence Oliver Award” ausgezeichnet. Im März 1992 kam das Stück in großer Starbesetzung mit Glenn Close, Gene Hackman und Richard Dreyfuss am Broadway heraus. Roman Polanski hat 1994 aus dem Stück einen dunklen, verstörenden Film gemacht. Der fesselnde Psychothriller um den unerwarteten Rollentausch zwischen einem weiblichen Folteropfer und ihrem Peiniger mutet an wie ein klaustrophobisches Kammerspiel.

In der Inszenierung des Theaters Vinolentia spielen Anne Hellmuth, Fabian Hesse und Martin Wendt unter der Regie von Marcus Nachtigall.

Ariel Dorfman, geboren 1942 in Argentinien und aufgewachsen in Chile, war unter anderem Berater der Regierung Allende. Nach dem Militärputsch von 1973 flüchtete er nach Argentinien. Heute arbeitet er als Schriftsteller und Professor an der Duke University in North Carolina, USA. Seine Buchveröffentlichungen wurden in mehr als dreißig Sprachen übersetzt.

VVK und Reservierungen: info@theater-vinolentia.de

Faust e.V.
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover
www.kulturzentrum-faust.de

 

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.