Kunst & Kultur
Schreibe einen Kommentar

In Kooperation mit der VHS Hannover – OmU-Woche im Apollokino

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.
Apollokino

Apollokino

Alle Filme in ORIGINALFASSUNG mit deutschen Untertiteln

Do, 07.03.13, 20.15 Uhr
Ken Loach: ANGELS' SHARE – englisch

Hinreißende Sozialkomödie über vier arbeitslose Jugendliche in Glasgow, die den wertvollsten Whisky der Welt stehlen wollen. Publikums- und Juryliebling (Preis der Jury) bei den Filmfestspielen in CANNES. Die warmherzigste und schönste Komödie der britische Regielegende Ken Loach. Ein raubeiniges und erdiges Loblied auf Schottland, seine Bewohner und ihr heiliges Nationalgetränk, den Whisky. "Ein ernster Hintergrund für eine märchenhafte Story mit viel Humor und Augenzwinkern… Ein wunderbarer Film, der Spaß macht – aber auch durstig. Doch vor allem ist 'Angels'Share' ein warmherziges Plädoyer, auch den hoffnungslosesten Fällen eine Chance zu geben." (ZDF – heute journal) "ANGELS' SHARE" wärmt wunderbar das Herz" (HAZ) GB 2012, 106 Min., R: Ken Loach (It's a free World, Just a Kiss), mit: Paul Brannigan, Siobhan Reilly, John Henshaw

Fr, 08.03.13, 18.00 Uhr
Ein griechischer Sommer / Nicostratos le pélican – griechisch

Die Freundschaft eines Jungen zu einem Pelikan bringt den Einwohnern einer abgelegenen Insel kurzfristig unverhofften Geldsegen. Urlaubsfeeling pur mit seinen Bildern vom glitzerndem Meer bis zum Horizont und bizarren Felsenformationen bietet der Franzose Olivier Horlait mit seiner wunderbaren Komödie und schildert Griechenland mal nicht als Fass ohne Boden, sondern als Idyll. Dieser liebenswert altmodische Film ist mit seinen urtümlichen und skurrilen Figuren durchaus charmant. Eine davon spielt der Filmemacher Emir Kusturica. Gr 2012, 95 Min., R: Olivier Horlait, mit: Emir Kusturica, Thibault Le Guellec, François-Xavier Demaison

Sa, 09.03.13, 18.00 Uhr
Und wenn wir alle zusammenziehen? / si on vivait tous ensemble? – französisch

Warmherzige Komödie um fünf Jugendfreunde, die im Alter zusammenziehen. Ein wunderbar einfühlsamer, herzerwärmender Film, getragen von einem Ensemble großartiger Schauspieler. Fünf langjährige Freunde, fünf Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Trotz aller Gebrechen und Tücken, die mit dem Alter einhergehen, fühlen sie sich eigentlich noch vital, voller Energie. Um dem Altersheim zu entgehen, entwickeln sie einen kühnen Plan. Sie werden zusammenziehen und unter einem Dach gemeinsam den Rest ihres Lebens verbringen. Um das Miteinander in der Wohngemeinschaft leichter zu gestalten, heuert Jeanne den jungen Student Dirk an, dessen Anwesenheit verborgene Wünsche und bislang streng gehütete Geheimnisse an den Tag bringt… „Ein ebenso anrührendes wie heiteres Generationenporträt.“ (Der Spiegel) Fr 2011, 96 Min., ab 6 J., R: Stéphane Robelin, Jane Fonda, Daniel Brühl, Pierre Richard

So, 10.03.13, 18.00 Uhr
BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL – englisch

Reine Kinomagie von SHAKESPAERE IN LOVE- Regisseur JOHN MADDEN mit einer Riege der besten britischen Schauspieler: Bill Nighy (Der ewige Gärtner), Maggie Smith (Der Duft von Lavendel, Zimmer mit Aussicht), Tom Wilkinson (Shakespeare in Love, Oscar Wilde), Dame Judi Dench (Jane Eyre, Chocolat)) Dev Patel (Slumdog Millionär). Eine Gruppe Rentner hat genug vom teuren und kalten Großbritanien. Um mit ihrer Rente bis ans Ende ihres Lebens glücklich und zufrieden zu sein, reist die Gruppe nach Indien, dort ist es billig und luxuriös… angeblich. Angekommen in Indien und im Best Exotic Marigold Hotel eingecheckt, bemerkt dir Gruppe, dass dies alles andere als luxuriös ist. Doch von Tag zu Tag erleben die Rentner die Magie Indiens, sowohl die Kultur und die Schönheit. Und der Traum dieser Gruppe, den Rest des Lebens nochmal in voller Glückseligkeit zu leben, scheint doch noch in Erfüllung gegangen zu sein. GB 2012, 123 Min., R: John Madden (Shakespeare in Love), mit: Bill Nighy (Der ewige Gärtner), Maggie Smith (Der Duft von Lavendel, Zimmer mit Aussicht), Tom Wilkinson (Shakespeare in Love, Oscar Wilde), Dame Judi Dench (Jane Eyre, Chocolat), Dev Patel (Slumdog Millionär)

Mo, 11.03.13, 18.00 Uhr
VIOLETA PARRA – spanisch

Vorgeschlagen für den OSCAR als bester Ausländischer Film! Die beeindruckende Geschichte der chilenischen Folkloresängerin Violeta Parra In ihrem Heimatland Santiago fand Violeta Parra (Francisca Gavilán) lange Zeit nur wenig Beachtung als Folklore-Musikerin und bildende Künstlerin. Doch spätestens ihre Ausstellungen im Louvre in Paris änderte dies und machte klar, dass sie zu einer der wichtigsten künstlerischen Persönlichkeiten in Chile gehört und die dort verbreitete Folkloremusik bedeutend mitbestimmte. In den Fünfzigern begann Parra Folkloremusik aus unterschiedlichen Regionen Chiles zusammen zu tragen. Dabei förderte sie einen enormen und bisher unbekannten Reichtum zu Tage. Während ihres Schaffens war sie auch für die Neue Gesangsbewegung Chiles verantwortlich, die die chilenische Folkloremusik erneuerte. Auf ihrer Reise wird Violeta Parra mit Geheimnissen, Ängsten, Frustrationen und Freuden konfrontiert, die ihren Charakter, ihre Liebe und ihre Hoffnung prägten. Argentinien 2011, 110 Min,, R: Andrés Wood, mit: Francisca Gavilán, Chrisián Quevedo, Thomas Durand

Di, 12.03.13, 18.00 Uhr
TO ROME WITH LOVE – ital./engl.

Nach seinem Publikums- und Kritikererfolg MIDNIGHT IN PARIS besucht Altmeister Woody Allen in seiner neuen Komödie TO ROME WITH LOVE die Ewige Stadt und schickt seine Protagonisten auf ins Abenteuer quer durch die Tiber-Metropole. Hintersinniger Humor, geschliffene Dialoge, wunderbare sommerliche Bilder – der ‚Stadtneurotiker‘ at his best. Da Rom ein Knotenpunkt von ehrwürdiger Antike und quirliger Moderne, katholischer Heiligkeit und lustvollem Genussstreben ist, entstand ein ironischer Liebesreigen mit reichlich mediterranem Lebensgefühl und voller erotischer Verwicklungen. Woody Allens Liebesgruß an Rom ist turbulent, tiefsinnig, fröhlich, beinahe unglaublich – und vor allem überaus komisch! "Ganz wunderbar…ein ausgeprägtes cineastisches Hochdruckgebiet…macht vedammt viel Spaß dank einer großartigen Penélope Cruz und Allens Gespür für Timing" ttt-Titel, Thesen, Temperamente It 2012, 110 Min., R: W.Allen, mit: Roberto Begnini, Jesse Eisenberg, Penélope Cruz, Ellen Page, Alec Baldwin

Mi, 13.03.13, 18.00 Uhr
In ihrem Haus / DANS LA MAISON – französisch

In dem neuen Film von Regie-Meister François Ozon (8 Frauen, Das Schmuckstück)kreuzen sich die Geschichten eines Lehrers und eines seiner Schüler zwischen Spannung und Humor, Realität und Fiktion. Der von seinem Leben frustrierte Lehrer Germain müht sich vergeblich, seinen 16-jährigen Schülern die Literatur schmackhaft zu machen. Diese liefern immer das gleiche trostlose und desinteressierte Gekritzel ab. Eines Tages gibt er seiner Klasse die Aufgabe, einen Essay über ihr letztes Wochenende zu schreiben. Enttäuscht über die unkreativen und farblosen Ergebnisse, widmet er sich schließlich dem Werk von Claude, der stets schweigend in der letzten Reihe sitzt – und beim Korrigieren des Werkes stockt ihm schier der Atem! Fr 2012, 105 Min., ab 12 J., R: François Ozon, mit: Kristin Scott Thomas (Der englische Paltient, 4 Hochzeiten + 1 Todesfall), Emmanuelle Seigner 8LA VIE EIN ROSE, Schmetterling und Taucherglocke), Denis Ménochet (Familientreffen mit Hindernissen, Barfuß auf Nacktschnecken)

Apollokino
Limmerstraße 50
30451 Hannover
www.apollokino.de

 

Kategorie: Kunst & Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.