Allgemeine Nachrichten
Schreibe einen Kommentar

Bockwindmühle im Hermann-Löns-Park aus Sicherheitsgründen eingezäunt

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Die Bockwindmühle "Alte Mühle" im Hermann-Löns-Park muss aus Sicherheitsgründen eingezäunt werden. Im Herbst vergangenen Jahres wurden bereits altersbedingte Risse an den Mühlenflügel festgestellt. Daraufhin veranlasste der städtische Fachbereich Gebäudemanagement zunächst die Demontage der schadhaften Flügel.

Im Zuge von weiter gehenden Untersuchungen wurde jetzt festgestellt, dass mehrere Bauteile der Mühle von Holz zerstörenden Insekten befallen sind. Dies könnte die Standfestigkeit der Mühle beeinträchtigen. Um jede Gefährdung von Menschen auszuschließen wird deshalb kurzfristig eine weiträumige Absperrung um die Bockwindmühle errichtet.

Im August soll das Bauwerk dann durch eine auf historische Windmühlen spezialisierte Fachfirma abgebaut und zur weiteren Schadensanalyse, Beseitigung des Insektenbefalls und Vorbereitung der Sanierung in einem städtischen Werkhof eingelagert werden.

Die "Alte Mühle" wurde im Jahr 1701 durch den Mühlenbaumeister Hans Behrendts am Aegidientor errichtet und 1938, im Rahmen der Parkgestaltung, in den Hermann-Löns-Park umgesetzt.

PM: Presseserver Hannover

 

Kategorie: Allgemeine Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.