Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Abschlussveranstaltung im FZH Lister Turm: Mut tut gut 2013 – Gemeinsam gegen Rechts

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

Zur Abschlussveranstaltung des Projektes "Mut tut gut 2013 – Gemeinsam gegen Rechts" sind alle Interessierten am Freitag (22. Februar) um 17 Uhr in das Freizeitheim Lister Turm, Walderseestraße 100, eingeladen.

Zum Auftakt wird für die vor 80 Jahren am 21. Februar 1933 von den Nationalsozialisten ermordeten Mitglieder des "Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold" ein Kranz an der Gedenktafel am Freizeitheim niedergelegt. Ihre Beisetzung war eine der letzten Großdemonstrationen gegen das NS-Regime bevor alle demokratischen Verbände verboten wurden.

Im Saal spricht im Anschluss Bürgermeister Bernd Strauch ein Grußwort. Seit November 2012 haben sich 41 ZehntklässlerInnen der IGS List und der Goetheschule im Theater- und Filmprojekt "Allein unter Vielen" mit der Zeit von 1933 bis 1945 auseinandergesetzt. Sie beschäftigten sich unter anderem mit den Schwerpunkten Frauenbild, Ausgrenzung, Bücherverbrennung und Vorurteilen und haben zu diesen Themen eine Szenencollage erstellt, die im Rahmen der Abschlussveranstaltung präsentiert wird. Beteiligt sind Adele Mecklenburg vom Medienzentrum der Region Hannover, Daniela Fichte, Theaterpädagogin am Schauspielhaus Hannover und das Historische Museum.

Die Musikbeiträge gestaltet die Musikschule der Landeshauptstadt Hannover mit Werken von Bertolt Brecht und Arnold Schönberg am Klavier und mit Gesang.

"Mut tut gut 2013 – Gemeinsam gegen Rechts" ist ein Projekt zur politischen Bildung, das sich in zahlreichen Veranstaltungen im Januar und Februar dieses Jahres mit dem Thema Rechtsextremismus auseinandergesetzt hat. Anhand historischer und aktueller Bezüge wurden Informationen vermittelt und Wege gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit aufgezeigt: in einer Ausstellung, Workshops, Vorträgen, Stadtrundgängen und Konzerten.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.