Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Stadtbibliothek bittet zu Musik im Wort: Claire Waldoff, Theo Lingen und Hannover

Hinweis

Dieser Artikel wurde vor mehr als 2 Jahren veröffentlicht. Daher kann es sein, dass sein Inhalt oder ein Teil davon nicht mehr aktuell ist.

In der Reihe "Musik im Wort" geht es am Dienstag (5. März) um 20 Uhr in der Stadtbibliothek, Hildesheimer Straße 12, um zwei Größen der deutschen Unterhaltungskultur und ihre Beziehung zu Hannover. Unter dem Titel "Claire Waldoff, Theo Lingen und Hannover" präsentieren die Sängerin Carmen Fuggiss und der Pianist Jonathan Seers Chansons und Texte aus der Zeit von 1907 bis 1975, verbunden mit Erzählungen über den Theateralltag in schwierigen Zeiten und Ausschnitten aus den Memoiren beider Künstler. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt fünf Euro. Mitglieder der Freunde der Stadtbibliothek Hannover e.V. haben freien Eintritt.

Die Kabarettistin Claire Waldoff (1884-1957) und der Schauspieler Theo Lingen (1903-1978) hatten beide in ihrer Jugend enge Verbindungen zu Hannover – allerdings unter anderen Namen. Theo Lingen ist in Hannover geboren und erhielt hier sein erstes Engagement an der damaligen Schauburg in der Hildesheimer Straße, ganz nah an der heutigen Stadtbibliothek. Claire Waldoff besuchte die damals brandneue Sophienschule, weil es hier für Mädchen die seltene Gelegenheit gab, das Abitur zu machen. Beide zogen später durch die Theaterprovinz, bis sie erfolgreich in Berlin landeten.

"Musik im Wort" ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe mit den Freunden der Stadtbibliothek Hannover e.V. Der Verein gab die Anregung für die Reihe, um die Stadtbibliothek als Ort der Musik – und der Musikbibliothek – hervorzuheben.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Kategorie: Veranstaltungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.