Stadtteil Ahlem

Willy-Spahn-Park im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt

Willy-Spahn-Park in Ahlem

Der Stadtteil Ahlem liegt im Norden des Stadtbezirks. Er war zunächst eine eigenständige Gemeinde und wurde am 1. März 1974 in die Stadt Hannover eingemeindet.

Der Ort entstand als Bauerndorf im Schutze der Burg des Grafen Konrad von Wunstorf. Die wehrhafte Burg wird in einer Urkunde 1187 als Castrum Limbere erwähnt. Ihre genaue Lage ist heute aber nicht mehr bekannt. Sie war namensgebend für die Siedlung Limmer. Ahlem stand kirchlich und wirtschaftlich im Schatten der Burgsiedlung Limmer. Eine erste urkundliche Erwähnung fand das Dorf 1272 und 1288. Dabei vermachten Ludolf und Johann von Roden das Ahlemer Land dem Kloster Marienwerder.

Der Ort war immer ländlich geprägt, die Dorfbewohner lebten von der Landwirtschaft. 1770 zählte das Dorf 120 Einwohner, etwa 100 Jahre später 1895 waren es rund 500. Um 1730 wurde asphalthaltiges Gestein gefunden, das aber erst Mitte des 19. Jahrhunderts wirtschaftlich genutzt werden konnte. 1897 wurde auf einem Hügel westlich des Dorfes die Ausflugsgaststätte Ahlemer Turm erbaut.

Nach dem Novemberpogrom 1938 wurden in Hannover 15 Judenhäuser eingerichtet, eines davon befand sich auf dem Gelände der ehemaligen Israelitischen Gartenbauschule. Im September 1941 wurden mehr als 1000 Juden von der Stadtverwaltung gezwungen, innerhalb weniger Stunden, in eines der Judenhäuser zu ziehen. Später wurden die hier internierten Juden in Konzentrationslager in Osteuropa deportiert. Ende 1944 wurde hier ein Außenlager des KZ Neuengamme, das KZ Hannover-Ahlem eingerichtet.

Nachrichten aus dem Stadtteil Ahlem

Stella Perevalova Programm Gedenkstätte Ahlem: Weihnachten trifft Chanukka Adventskonzert mit Stella Perevalova Weihnachten trifft Chanukka: eine bunte Mischung mit Weihnachtshits… weiterlesen ...
Polizei Nachrichten Polizei nimmt Kiosk-Räuber in Ahlem fest – Komplize weiterhin flüchtig Am Samstag, 12.11.2022, hat die Polizei einen 17-jährigen Kiosk-Räuber festgenommen. Er versuchte… weiterlesen ...
Schornstein der Conti in Limmer Wasserstadt Limmer: aktueller Planungsstand Nachhaltige Quartiersentwicklung: vom Industriegebiet zum urbanen Stadtquartier Trotz der aktuellen globalen Situation… weiterlesen ...
Tor der Gartenbauschule Ahlem Rundweg über das Gelände des ehemaligen KZ Ahlem eingeweiht Mehr als 1.000 Häftlinge mussten von November 1944 bis April 1945 im… weiterlesen ...

Strukturdaten für den Stadtteil Ahlem in Hannover

(Stand 2019)

Fläche (in ha): 286
Einwohner: 11074
Bevölkerungsdichte (Einw. je ha): 39
unter 18 Jahre (in %): 18
über 60 Jahre (in %): 24,6
Migrationshintergrund (in %): 35,4
Geburtenrate (je 1.000 Frauen im gebärfähigen Alter): 55,5
Sterberate:Sterbefälle (je 1.000 Einw.): 8,2
Wohngebäude: 1407
Wohnungen: 5380
Wohnfläche (je Einw.): 38,3
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 4094
Arbeitslose (in %): 7,6
Empfängervon Transferleistungen (in %): 16,2
Zugelassene KFZ: 4845

Wissenswertes

Stolperstein Erhardt Stolpersteine in Hannover - Die Stolpersteine in Hannover gehören zum Projekt des Künstlers Gunter Demnig. 1992…

Straßenverzeichnis Stadtteil

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Links

Bildquellen:

  • Willy-Spahn-Park in Ahlem: www.hannover-entdecken.de
  • Stella Perevalova: Region Hannover - Foto: Klara Kohn
  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de
  • Schornstein der Conti in Limmer: www.hannover-entdecken.de
  • Tor der Gartenbauschule Ahlem: Axel Hindemith, Gartenbauanstalt Ahlem Tor, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons
  • Stolperstein Erhardt: www.hannover-entdecken.de