Werbung

Annabad

Sprungturm am Schwimmerbecken

Sprungturm am Schwimmerbecken

Das Annabad eröffnet in jedem Jahr recht früh die Badesaison.

Die gepflegte Anlage liegt ruhig direkt am Hermann-Löns-Park in Kleefeld und ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien die nicht in den Familienurlaub gefahren sind.

Das Areal des Freibades hat eine Gesamtfläche von rund 50.000 m², auf der sich Liegewiesen und ein Bereich mit einem alten Baumbestand befinden. Das Annabad wurde am 16. Juni 1937 durch Oberbürgermeister Arthur Menge unter dem Namen Volksbad Kleefeld feierlich eröffnet, allerdings setzte sich in der Öffentlichkeit der inoffizielle Name Annabad durch. Von 1945 bis 1954 gehörte es der britischen Besatzungsmacht und wurde ausschließlich von dieser genutzt. 1954 wurde es wieder für die einheimische Bevölkerung freigegeben.

Ausstattung Wasser:

  • Schwimmer/Nichtschwimmer Becken mit 3 Meter Sprungturm, 2 Einmeter-Sprungbrettern und Rutsche im Nichtschwimmerbereich
  • Zweites Nichtschwimmerbecken mit Rutsche (bald wieder im Betrieb)
  • Babybecken mit Wasserpilz

Ausstattung Wiese:

  • Zwei Beachvolleyball Felder
  • Mehrere kleine Fußballtore
  • Fußballtennis
  • 2 Tischtennisplatten
  • Klettergerüst. Schaukeln und Rutsche

Informationen:

Annabad (Auch Kleefelder Bad genannt)
Haubergstraße 17, 30625 Hannover
Tel.: +49 511 55 96 18

www.annabad.de

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen

Bildquellen:

  • Das Annabad – Für viele das Schönste der Schwimmbäder in Hannover: www.hannover-entdecken.de