Werbung

Ausgerechnet vor der Wache: Betrunkener Radfahrer stürzt

Am Sonntag Morgen, gegen 1 Uhr, fuhr ein sturzbetrunkener Mann (41) auf dem Fahrrad in Richtung Innenstadt. Als er auf der Lister Meile in Richtung Innenstadt fuhr, verlor er ausgerechnet vor der Bundespolizeiinspektion Hannover die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Bundespolizisten kümmerten sich um den Mann aus Hannover, der sich bei dem Sturz offenbar nicht verletzte. Dabei stellten sie fest, dass er offensichtlich betrunken war. Ein Atemalkoholtest ergab einen beachtlichen Wert von 2,67 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Der Mann musste sein Fahrrad ordnungsgemäß abstellen und seinen Fahrradschlüssel erstmal abgeben. Diesen kann er wieder abholen, wenn er nüchtern ist. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de