Autor: admin

Poems for Jamiro

Poems for Jamiro – Human Tour 2019

Begonnen haben POEMS FOR JAMIRO bereits 2014 als akustisches Singer/Songwriter- Duo mit Nina als Sängerin und treibender Kraft am Klavier und Laila als Gast an der Geige – ihr mittlerweile vergriffenes Debütalbum „Homeward Bound“ aus dem gleichen Jahr dokumentiert diese Anfangsphase. Mit atmosphärischen elektronischen Elementen, Loops und eingängigen – jedoch nicht belanglosen – Melodien stellt „Human“ eine deutliche musikalische Weiterentwicklung dar. Die elf neuen Songs auf „Human“, aufgenommen in Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger und Produzenten Helge Preuß, legen jetzt Zeugnis ab für vier Jahre voller Begegnungen, für Austausch und Inspiration. In der Tonalität von der Zauberkraft isländischer Popmusik fasziniert, zeigen die neuen Stücke die gesamte Bandbreite der musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten eines Duos, das mitunter klingt, als sei es ein ganzes Orchester. 07.02.2019 – Lux, Schwarzer Bär 2, 30449 Hannover Beginn 20:00 Uhr Einlass 19:00 Uhr VVK 12 € zzgl. Geb. Poems for Jamiro kombinieren nordische Gelassenheit mit großen Melodien. Sie sind die feinen Beobachter des Gefühlten, berühren durch den richtigen Sound an der richtigen Stelle und die Portion Poesie, die aufhorchen lässt. Poems für Jamiro sind …

Straßenbahnhaltestelle Steintor, von Alessandro Mendini gestaltet im Rahmen des Kunstprojektes BUSSTOPS, an der Kurt-Schumacher-Straße

Haltestelle Steintor

Straßenbahnhaltestelle Steintor, von Alessandro Mendini gestaltet im Rahmen des Kunstprojektes BUSSTOPS, an der Kurt-Schumacher-Straße. Seit 2019 dient die Haltestelle nur noch als Haltepunkt für mehrere Buslinien. BUSSTOPS in Hannover ist ein Kunstprojekt mit zwölf halboffenen Wartehäuschen für Stadtbahnen und Stadtbusse der üstra. Es war Teil eines Projektes zu Kunst im öffentlichen Raum zwischen 1990 und 1994 und entstand auf Initiative der Stiftung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der üstra und Toto-Lotto Niedersachsen. Ausgeführt wurde das Design-Projekt von international renommierten Architekten und Designern. Der Auftrag an die Künstler lautete, Kunst als außergewöhnlichen Teil einer gewöhnlichen Dienstleistung zu schaffen. https://de.wikipedia.org/wiki/BUSSTOPS

Fahrt durch die Stadt

Hannover 1989 – Fahrt durch die Stadt

Fahrt durch Hannover, Aufnahmen vom 25. Juli 1989 Teil 1: Linden – Schwarzer Bär – Waterloo – neues Rathaus – Maschsee – Hildesheimer Straße – Aegi – Georgstraße Teil 2: Kröpcke – Georgstraße – Osterstraße – Schmiedestraße – Marktkirche – Markthalle – Landtag – Hohes Ufer – Steintor – Kurt-Schumacher-Straße – Hauptbahnhof – Thielenplatz Teil 3: Thielenplatz – Aegi – Marienstraße – Stadthalle – Zoo(viertel) – Emmichplatz

New Classics & Beyond

»New Classics & Beyond«

SONNTAG, 03.02.2019 | 20:00 Uhr | Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis | Rote Reihe 8, 30169 Hannover Nach ihrem Debüt in der Carnegie Hall kommt das LP Duo (Sonja Loncar & Andrija Pavlovic) nach Hannover um die speziell entworfene Hybrid Klaviere in Deutschland vorzustellen. Diese Instrumente sind Ergebnis einer Zusammenarbeit des LP Duos mit den Quantenphysiker aus Oxford und Singapur. Hybrid Klaviere vereinen in sich akustische Klaviere, Retro- Synthesizer und Klänge, die im Laufe der Quantenexperimente entstanden sind. Programm Werke für 2 Hybrid Klaviere von Ana Sokolović (UA), LP Duo, Chiel Meijering, Ivan Božičević, Leonid Šejka, Kim Helweg und Antonio Correas »Mr. McArthur« Ausführende LP Duo | Sonja Lončar und Andrija Pavlović LP Duo begannen als klassisch ausgebildete Musiker. Durch die Forschung und Arbeit an unterschiedlichen Projekten kamen sie mit dem Bereich der Musik in Berührung, der irgendwo zwischen klassischer und populärer Musik liegt. Als Solomusiker und Klavierduo gewannen sie bisher über 30 Preise bei internationalen Wettbewerben, u.a. den Sonderpreis beim 11. internationalen Wettbewerb für zeitgenössische Musik in Krakau, den dritten Preis bei Chopin-Wettbewerb …

Gartentheater Herrenhausen

Gartentheater Herrenhausen

Das Gartentheater in Herrenhausen gehört zu den wenigen noch bestehenden barocken Freilichttheatern. Es ist daher ein herausragendes Denkmal der Geschichte der Gartenkunst und des Theaters. Errichtet wurde es zwischen 1689 und 1692 und wird noch heute bespielt. In Form des Heckentheaters setzt es das im 17. Jahrhundert entwickelte Bühnenbauprinzip der Kulissenbühne in das Freilichttheater um. Das Herrenhäuser Gartentheater ist dafür eins der frühesten Beispiele nördlich der Alpen. https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Garten_(Hannover)#Gartentheater

Sprayern auf der Spur - Die Jagd auf Moses

Sprayern auf der Spur: Die Jagd auf Moses

Deutschland wohl berüchtigtster Sprayer kommt aus Hannover. Sein Künstlername ist Moses. Seit 21 Jahren sprüht er. Genauso lange jagt ihn die Polizei. Diese Reportage lässt einen anderen Sprayer seine Motivation erklären und zeigt legale Wege in die bunte Kunst. Sie begleitet aber auch die Graffiti-Fahnder der Polizei im Kampf gegen die Sprayer, die die Stadt als ihre Leinwand nutzen und dadurch jedes Jahr Schäden von bis zu 800.000 Euro anrichten. Ein Film von Stefan Radüg für den NDR https://programm.ard.de/TV/Programm/Sender/?sendung=2822615725437536

Mono & Nikitaman

Mono & Nikitaman

„Guten Morgen Es Brennt“. Das Dancehall-Anarcho-Reggae-Punk-Pop-Duo on tour! Support: 2ersitz (Neo-Hippie-Pop aus Leipzig) Samstag, 26.01.2019, Kulturzentrum Faust – 60er-Jahre Halle Mono & Nikitaman Mono & Nikitaman feiern nicht sich selbst, sondern ihr Publikum, das macht sie so sympathisch und wird ihnen seit vielen Jahren Dauer-Tournee tausendfach vom ersten bis zum letzten Song gedankt. Die Texte des Duos sind wie Waffen gegen die Einfältigkeit, Dummheit und schlechte Laune unserer Zeit. Sie geben Hoffnung und liefern den Soundtrack zum Selbermachen sowie die Vision einer besseren Welt. Anfang 2004, als das Debüt “Das Spiel beginnt!” erschien, galten Mono & Nikitaman noch als Geheimtipp. Sowohl die Konzerte als auch das Publikum unterschieden sich aber bereits von jeglichen Reggae-Klischees und hielten eher dem Vergleich mit der Punk-Szene stand: Ekstase, Schreien, Springen und eine große Party für ein gutes Gefühl! Mono & Nikitaman – das ist Dancehall-Anarcho-Reggae-Punk-Pop, laut, grell und selbstbewusst. Man darf gespannt sein, wenn sich die beiden mit ihrer neuen Platte “Guten Morgen Es Brennt” im Gepäck wieder auf den Weg machen, um die Clubs zu zerlegen und auf …

Farbenrausch der Tropen

Farbenrausch der Tropen: Südostasien im Berggarten

Die Ausstellung „Farbenrausch der Tropen – Südostasien im Berggarten“ entführt die Besucher der Herrenhäuser Gärten in die opulente Pracht Südostasiens. Leuchtende Stoffe wetteifern mit Bambus und bunten Blüten um die Aufmerksamkeit des Betrachters und holen das Flair asiatischer Blüten-Shows nach Hannover. Mehr als 600 Vanda-Orchideen sind ein Highlight der Ausstellung: Ihre Blütenfarben reichen von Blauviolett über Rosa und Weiß bis zu Rot- und Gelbtönen. Auch Dendrobium, Phalaenopsis und die asiatischen Frauenschuhorchideen der Gattung Paphiopedilum gehören zur Orchideen-Auswahl im Schauhaus. Das Rahmenprogramm bietet abendliche Führungen durch die stimmungsvoll beleuchtete Ausstellung sowie Thailand-Abende mit asiatischen Köstlichkeiten und aus Früchten geschnitzten kleinen Kunstwerken. Orchideen für Zuhause gibt es im Ausstellungs-Shop. Führungen durch die Ausstellung „Farbenrausch der Tropen“ 30. Januar, 17 Uhr 6. Februar, 17 Uhr 13. Februar, 17 Uhr 20. Februar, 17 Uhr Informationen Die Ausstellung geht vom 24. Januar bis 24. Februar 2019, täglich 9 bis 17 Uhr Der Eintritt zur Ausstellung ist im Berggarten-Ticket enthalten (3,50 Euro). www.herrenhaeuser-gaerten.de

Karmarschstraße

Die Karmarschstraße in Hannover ist eine Hauptgeschäftsstraße, die seit 1879 prägend für die Innenstadtstruktur ist. Sie verläuft zwischen dem Kröpcke und dem Friederikenplatz und ist in ihrer Bedeutung für die Verkehrsstruktur der inneren Stadt nur vergleichbar mit der Georgstraße und der Streckenführung der Eisenbahn. Die Karmarschstraße wurde nach dem Bau ihres ersten Teilstücks 1880 nach Karl Karmarsch benannt; erst 1950 erhielt der ganze Straßenzug diesen Namen. https://de.wikipedia.org/wiki/Karmarschstra%C3%9Fe

Straßenbahnen der 70er Jahre

Straßenbahnen in den 1970er Jahren

In der Landeshauptstadt finden zahlreiche Bauarbeiten statt, die auch die Straßenbahnen der „üstra“ betreffen. Es sollte eine U-Bahn gebaut werden, von der man, wegen Finanzproblemen, aber schnell wieder Abstand nahm. Es entstand ein Stadtbahnsystem mit Tunnelstrecken in der Innenstadt das seit 1975 in Betrieb ist. Zehn Jahre dauerte die Fertigstellung der ersten Tunnelstrecke, der Stadtbahnlinie A, mit vier U-Bahnhöfen. Zu dieser Zeit waren außer den neuen Stadtbahnwagen noch Stahlwagen, Aufbauwagen, Umbauwagen und GT6 Fahrzeuge täglich im Straßenbahnverkehr anzutreffen. Wir blicken zurück in die Zeit der Fahrzeugvielfalt, nicht nur bei den Straßenbahnen sondern auch bei den Automobilen. Den kompletten Film gibt es hier als DVD https://shop.tram-tv.de/Historische-Filme/Strassenbahn-Hannover.html oder im auch regelmäßig Apollokino.