Werbung

Barack Obama wird 44. Präsident der USA

Am 04. Novemmber 2008 wird Barack Obama als erster Afroamerikaner mit einem komfortablen Vorsprung zum 44. Präsidenten der USA gewählt.

Anlässlich der Hannover Messe besucht Obama am 24. und 25. April 2016 Hannover. Neben einem Rundgang über die Messe mit Angela Merkel standen ein Besuch der Herrenhäuser Gärten und natürlich auch die Eröffnungsfeier der Hannover Messe im HCC auf dem Programm. Am Montag waren auch Frankreichs Präsident François Hollande sowie Großbritanniens Premierminister David Cameron und Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi in der Landeshauptstadt zu Gast.

Im HCC trug sich Barack Obama auch in das Goldene Buch der Stadt Hannover ein. Der Zeitplan lies keinen Freiraum für einen Abstecher ins Rathaus.

Der zweitägige Besuch verursachte einen irrsinnigen Sicherheitsaufwand. Auf allen Routen des Präsidenten durch die Stadt wurden Verteilerschränke, Mülleimer und Gullis versiegelt. Am Seefugium in Isernhagen-Süd, im Zooviertel und rund um die Herrenhäuser Gärten wurden Sicherheitszonen eingerichtet. In diesen Bereichen waren Fahrzeug- und Personenkontrollen und zum Teil auch Besuchsverbote und komplette Sperrungen einiger Straßen.

Für die Arbeitsstunden der rund 5000 Beamten, deren Verpflegung, die Unterbringung, das Benzin für die Polizeifahrzeuge, die Hubschrauber der Behörde und alles drumherum waren 13 Millionen Euro fällig. Die Sicherheit des US-Präsidenten in Hannover zu gewährleisten war daher der größte Polizeieinsatz in der Geschichte Hannovers und gleichzeitig auch der teuerste.

Bildquellen:

  • Kalenderblatt: www.hannover-entdecken.de