Alle Artikel in: Abgelaufen

Werbung

Offroad in der Region Hannover

Motocross, Enduro, Supermoto oder Trial Während der klassische Motorradfahrer in der Region Hannover sich am Georgsplatz trifft oder zum Nienstedter Pass fährt ist das für Offroad-Fahrer ein ganz anderer Schnack. Auf größtenteils natürlichen Rennstrecken findet die klassische Art des Motocross statt. Auf den Strecken befinden sich alle möglichen Kurven, Sprünge und Wellen als Hindernisse. Als Enduro bezeichnet man längeren Runde von fünf bis zu 200 Kilometern die normalerweise im natürlichen Gelände gefahren werden. Beim Supermoto geht es über eine gemischte Strecke aus Asphalt, Offroad, Schotterpiste und Sprunghügeln. Beim Motorrad-Trial steht die Maschinenbeherrschung in den verschiedenen Parcours im Vordergrund. Zahlreiche Möglichkeiten bietet die Motor-Sport-Gemeinschaft Hannover e.V. in der Region Hannover. Natürlich sollte man bei allen Aktivitäten in dieser Richtung mit hochwertigem Motocrossausrüstung vorbereitet sein. Eine Sicherheitsausrüstung ist immer Pflicht. Sie besteht aus Helm, Stiefeln, Handschuhen, Brustpanzer oder Protektoren-Überziehern. Denn Motocross in allen seinen Varainten ist zwar eine extrem faszinierende, aber auch sehr gefährliche Sportart. Mit der richtigen Ausrüstung lässt sich dieses Risiko aber problemlos minimieren. Daher gilt es gerade bei der Sicherheitsausrüstung sollte nicht gespart werden. …

Werbung

Das bisschen Haushalt

… macht sich von allein. Sang Johanna Von Koczian bereits 1977. Zumindest beim Staubsaugen kann das im Haushalt Wirklichkeit werden, denn das könnte alles der Roboter machen. Bereits seit Ende der 90er Jahre gibt es erste sogenannte Serviceroboter für die Bodenpflege. Inzwischen sind sie weitestgehend ausgereift und für den Privatgebrauch erschwinglich. Bei einfach geschnittenen Räumen, ohne große Hindernisse mit glatten Oberflächen wie Laminat, Parkett oder Linoleum, kann schon ein Gerät ab 100 Euro einen guten Dienst erweisen. Teppichböden, Türschwellen und ähnliche Hindernisse schlagen sich im Preis für die Anschaffung nieder, können aber auch von moderne Reinigungsrobotern beherrscht werden. Einmal per App programmiert tun moderne Geräte ihren Dienst, wenn sie nicht stören. Denn wer möchte schon zu seiner Qualitytime vom Staubsauger gestört werden. Allerdings macht es Sinn, seine Wohnung auf den Einsatz eines Saugroboters vorzubereiten. Kabel oder Kleinteile auf dem Boden behindern die Geräte. Auch Stuhl und Tischbeine, die umkurvt werden müssen stellen mögliche Problemstellen dar. Während der ersten Fahrten kann dann das Gerät beobachtet werden, wie es seine Runden dreht und ob alles passt. Wenn …

Werbung

Verkehrswende im Eigenbau

Dieselskandal, verstopfte Innenstädte und Luftverschmutzung – Zeit das sich etwas ändert Die Idee reift endlich das eigene Auto abzuschaffen. In Hannover sollte das ohne größere Komforteinbußen machbar sein. Mit etwas Planung bieten der öffentliche Nahverkehr, Taxis, Carsharinganbieter und natürlich das Fahrrad sehr gute Alternativen zum eigenen Auto. Mit den verschiedenen Varianten der GVH MobilCard ist man jederzeit mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs. Eine Anmeldung bei der Stadtmobil Hannover GmbH ergänzt die Busse und Bahnen ideal für schwere Einkäufe oder für Fahrten über den Bereich des GVH hinaus. Mit dem Mikro Tarif zahlt man übrigens wirklich nur wenn man auch fährt. In diesem Tarif gibt es keinerlei Grundgebühren. Für kürzere Strecken bietet sich selbstverständlich, wenn das Wetter mitspielt, das eigene Fahrrad an. Im Stadtverkehr ist man auf kurzen Strecken in der Regel sogar schneller unterwegs wie mit dem Auto. Dazu entfällt die leidige Parkplatzsuche. Man sieht also die Verkehrswende ist durchaus machbar. Dafür braucht es keine Fahrverbot oder andere Restriktionen seitens der Politik. Jeder ist selbst für seine Mobilität verantwortlich. Neben dem Umweltaspekt ist der Verzicht …