Alle Artikel in: Kulturtipps

Greta

GRETA | Culture Garage goes Cavallo

Greta schreibt und spielt wie ihr der Schnabel gerade gewachsen ist: Klavier, Gitarre, Ukulele – Rock, Pop, Blues. Zwar kommt sie aus Köln, doch liegt der Ursprung all ihres frappanten Musizierens, Singens, Songwritings in Hildesheim. Sie hat keine einzigartige Show zu bieten, weder außergewöhnliche Arrangements in Petto, noch elektronische Spielereien im Gepäck. Themen, die alle und keinen was angehen, finden ihren Platz in sanften Balladen oder wütenden Rocksongs. Einfach. Akustisch. GRETA. Ort: Cavallo – königliche Reithalle (Biergarten), Dragonerstraße 34, 30163 Hannover Zeit: Freitag, 06. August 2021, ab 18:00 Uhr Mit der Veranstaltungsreihe Culture Garage goes Cavallo wollen die Culture Garage und das Cavallo mit Unterstützung der BAR Profis kulturelle Begegnungen wieder ermöglichen. Der Eintritt ist frei, eine angemessen Hutspende erbeten, Eintritt ab 18h in den Biergarten bereits möglich. https://culture-garage.live/events/greta-culture-garage-goes-cavallo/

SOBI & Band

SOBI & Band

Die in London aufgewachsene Singe-Songwriterin Sobi wuchs inmitten von Musik auf: Ihre Eltern sind keine Musiker, aber es war ein großer Teil ihres Lebens, Konzerte zu besuchen und Musik zu hören. Sobi war ein eher schüchternes Kind und so war es die Musik, die sie aus ihrer Hülle holte und es ihr ermöglichte, sich auszudrücken. Sie begann im zarten Alter von 16 Jahren, ihre eigenen Songs zu schreiben und aufzuführen, und spielte seitdem mehrere Tourneen (einschließlich Jamie Lawsons ausverkaufter Tour als Vorgruppe), um sich in Großbritannien und Deutschland einen Namen zu machen. Sobi erzählt Geschichten durch ihre Lieder. Lieder von Beziehungen, glückseligen und traurigen Erlebnissen, dunklen Zeiten und dem Silberstreifen am Horizont. Das Heilmittel gegen Traurigkeit ist Hoffnung und diese erschafft sie in ihren Liedern. Inspiriert von der New-Folk-Szene und Künstlern wie Laura Marling und Noah And The Whale begann Sobi, ihre ersten Songs auf der Akustikgitarre zu schreiben. Nachdem sie ihre Kenntnisse entwickelt und mit verschiedenen Klängen experimentiert hatte, wechselte sie bald zur E-Gitarre, was ihren emotionalen, zarten Songs einen rohen und einzigartigen Touch …

Kultur im Hof

Kultur im Hof sind kleine Kulturperlen für eine Stunde zum Anschauen, Zuhören und Genießen. Lassen Sie sich eine Stunde lang in andere Welten entführen und nehmen sie eine kleine Auszeit vom Alltag. 29.07. Poetry: „Das lachende und das weinende Auge“ Tanja Schwarz und Gerrit Wilanek aus Hannover servieren Slam Poetry einmal anders. Tiefgängige Lyrik trifft auf beschwingte Kurzgeschichten 05.08. Konzert: Guacamole Aqui Eine Melange aus Eigenkompositionen und bekannter lateinamerikanischer Musik: Salsa trifft Punk 12.08. Konzert: Das kunterbunte Überraschungskonzert Bei diesem Konzert singen zukünftige Popstars unter der Leitung von Ayda Songs, die unter die Haut gehen 19.08. Theater: Die 5. Dimension Improtheater aus Hannover Kosten: 7,00 €, mit HannoverAktivPass 3,50 €, Schüler*innen und Student*innen 5,60 €, Kinder 3,00 €, mit AktivPass frei Anmeldung erforderlich unter: Tel. 168 42402 oder per Mail stadtteilzentrum-lister-turm@hannover-stadt.de Veranstaltungsflyer (pdf)

Ravid Kahalani

Musik aus Israel: Konzert mit YEMEN BLUES

Konzertreihe der Gedenkstätte Ahlem und des Café Glocksee Was? Open-Air-Konzert mit YEMEN BLUES Wo? KOMMRAUS – Die Sommerbühne, Ricklinger Bad, Kneippweg 25, 30459 Hannover Wann? Mittwoch, 28. Juli, 20 Uhr Kostet? 21,95 Euro im VVK, 23 Euro an der Abendkasse Karten: https://bit.ly/2UuP1EV Tanzfreudige Sounds aus New York City, Montevideo und Tel Aviv: YEMEN BLUES überschreitet Länder- und Genregrenzen und verbindet verschiedene Kulturen zu einem verbindenden Klang. In der Reihe „Musik aus Israel“ der Gedenkstätte Ahlem und des Café Glocksee erklären YEMEN BLUES am Mittwoch, 28. Juli 2021, das Ricklinger Bad mit KOMMRAUS zur Sommerbühne. Einlass ist ab 19 Uhr, das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten kosten 21,95 Euro im Vorverkauf und 23 Euro an der Abendkasse. Yemen Blues Feat. Oxmo Puccino – SatisfactionDieses Video auf YouTube ansehenDieses Video wird per Klick von Youtube geladen – Datenschutz Informationen von Google Direkt vom Start der Band im Jahre 2010 erschufen Yemen Blues einen einzigarigen Sound, der zu einer neuen Sprache in der zeitgenössischen Musik wurde. Die Musikerinnen und Musiker stehen für eine länderübergreifende Zusammenarbeit und für …

Judenkirchhof

VHS Hannover lädt ein zu Stadtrundgang zu Orten der Lokalgeschichte

In vier Stunden führt ein Rundgang der Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) mit dem Historiker Peter Schulze am 18. Juli (Sonntag) zu Orten der jüdischen Lokalgeschichte. Start ist um 10 Uhr am Neuen Rathaus, Trammplatz 2. Anmeldungen sind telefonisch unter 168-44783 oder auf der Internetseite www.vhs-hannover.de möglich. Seit 1292 leben Personen jüdischen Glaubens in Hannover. Bis in das 19. Jahrhundert ist jüdisches Leben von Ausgrenzung und Rechtsunsicherheit, Schutzlosigkeit und Verfolgung geprägt. Erst 1842 setzt die rechtliche Gleichstellung jüdischer Einwohner*innen im damaligen Königreich Hannover ein. Viele jüdische Familien ziehen in die aufstrebenden Städte, in der Hoffnung auf günstigere Erwerbs- und Bildungsmöglichkeiten, auf ein besseres Leben: Aus Land- werden Stadtbewohner*innen. Die Gemeinde Hannover, die um 1800 kaum 300 Mitglieder hat, zählt nach 1920 mit etwa 6.000 Mitgliedern zu den größten Gemeinden in Deutschland. Die jüdischen Gemeinden in den Städten errichten neue Synagogen – Hannover im Jahr 1870 – erweitern ihre Schulen und bauen ihre Wohlfahrtseinrichtungen aus, eine Modernisierung der Institutionen bei Wahrung der religiösen Überlieferung. Unter der Herrschaft der Nationalsozialisten wurden die hannoverschen Juden verfolgt, vertrieben und schließlich in …

Hannover-Poetry Picknick

Summer-OpenUp: Konzert, Theater und Informationen im Innenhof

Region Hannover lädt im August zum Open-Air-Programm ein Auf den Lockdown-Winter folgt der Summer-OpenUp! Unter diesem Motto läuft eine Veranstaltungsreihe der Region Hannover in den Sommerferien. Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens öffnet die Region vom 14. bis 24. August den Innenhof des Regionshauses an der Hildesheimer Straße 18-20 im Stadtteil Südstadt. Die versteckt Innenstadt-Oase wird zur Bühne. Besucherinnen und Besucher können in Picknickatmosphäre Kultur genießen oder sich informieren – zum Beispiel über das Ausbildungsangebot der Regionsverwaltung. Start ist am Sonnabend, 14. August, mit den Improkokken, die spontan ihre Geschichten und Beiträge zum Thema Verkehr spinnen und fabulieren. Am Dienstag, 17. August, lädt die Region Hannover unter dem Motto „Da will ich arbeiten“ zu einer Berufsmesse ein und informiert zum einen über ihr Ausbildungsangebot und das duale Studium und zum anderen über Jobs für alle, die ihre Ausbildung schon hinter sich haben. Die Reihe Matinee im Foyer bekommt am Sonntag, 22. August, ein neues Zuhause und wird zur Matinee im Hof. Expertinnen und Experten diskutieren dann über die Rolle der Medien in der Krise. Am Abend des …

Alternativer Stadtteilflohmarkt Linden-Nord

FAUST Flohmarkt startet wieder

Flohmarkt auf dem FaustgeländeManchmal fragt man sich: Wohin mit den alten Sachen? Hosenspangen, Gartenkrallen, Kinderroller und anderes liegen schon lange herum und werden nicht mehr gebraucht. Meistens ist etwas dabei, das andere gerade jetzt händeringend suchen. Aber so ein Flohmarkt ist, wie erfahrene Kund*innen und Händler*innen wissen, nicht nur aus kommerziellen und praktischen Gründen interessant. Denn der FAUST Flohmarkt Linden-Nord ist der beliebte gemütliche Treffpunkt im Stadtteil! Er dient der Geselligkeit und Nachbarschaftspflege sowie dem familiären Austausch im Stadtteil. Hier kann man Ramsch, Trödel, Kitsch und Schnäppchen tauschen, sich informieren oder einfach nur unterhalten. Sonntag, 18.07.21 von 07:00 – 17:00 Uhr auf dem Gelände des Kulturzentrums FAUST Eintritt: frei Achtung: Es existiert ein Hygiene-Konzept mit Einbahn-Regelung und Pfandsystem. Der Einlass wird gesteuert. Der Eingang befindet sich beim Torbogen, der Ausgang über den Seitengang neben der Wiese. Informationen für Händler*innen:. Standgröße: maximal 3 Meter möglich. Tische müssen mitgebracht werden. Aufbau ab 6 Uhr, Abbau bis 17 Uhr. Keine gewerblichen Händler*innen! Wir freuen uns über Eure Beteiligung!

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Illumination im Großen Garten startet wieder

Der Große Garten in Herrenhausen ist an den Wochenenden und zu Feiertagen wieder im Lichterglanz der Illumination zu erleben: Die Wasserspiele, Hecken und Figuren er­strahlen zu den Klängen von Barockmusik in festlicher Beleuchtung und laden zu Abendspaziergängen ein. Die Musik zur Illumination ist eine Aufnahme der Hannoverschen Hofkapelle von Georg Friedrich Händels berühmter „Wassermusik“. Einlass ist jeweils ab 20 Uhr, von 22 bis 23 Uhr wird der Garten illuminiert. Der Eintritt beträgt vier Euro, ermäßigt drei Euro, und ist für Kinder unter zwölf Jahren frei. Die Kasse schließt eine halbe Stunde vor dem Ende der Illumination. Eine Übersicht der Illuminationstermine ist im Internet unter www.herrenhausen.de zu finden.

Franz. Poesie - Elisabethkirche Langenhagen

Acht Konzert-Highlights: Das Kultursommer-Programm

Sebastian Studnitzky & Orchester im Treppenhaus Quartett Eröffnungskonzert Termin: Samstag, 17. Juli, 20 Uhr Ort: Amtsgarten, Schloss Landestrost | Schlosstraße 1| 31535 Hannover Eintritt: 19 Euro | ermäßigt 13 Euro Ein Wanderer zwischen Jazz, Klassik und Elektro: Das ist Sebastian Studnitzky. Mit seinem einmaligen Mix hebt er sich vom gängigen Klassik-Jazz-Crossover ab. Der Trompeter und Pianist passt in keine Schublade: Zu kantig für Pop, für Jazz zu emotional, zu üppig für Elektro und für Avantgarde zu groovy. Neben seiner Band, Paul Kleber am Bass und Tim Sarhan am Schlagzeug, begleiten ihn am 17. Juni vier Streicher aus dem Orchester im Treppenhaus. Das hannoversche Ensemble, bekannt für stilistische Offenheit und ungewöhnliche Konzertformate, ist eine ideale Ergänzung zum abwechslungsreichen Abendprogramm. Sie spielen vorab Wood Works – ausgefuchste und virtuose Streichquartett-Arrangements von nordischen Volkstänzen, komponiert vom Danish String Quartett. Ensemble Filum & Thomas Thieme Verwüstung // Musik und Literatur aus der Zeit des 30-Jährigen Krieges Termin: Sonntag, 18. Juli, 17 Uhr Ort: Martinskirche Seelze | Martinskirchstr. 11 | 30926 Seelze Eintritt: Zahle was du kannst: 10 Euro | …

Utopianale

Utopianale 2021 diesmal Outdoor auf der Faustwiese

1. Utopianale – Outdoor am 4.-6. Juli 2021 An den Abenden vom 04. bis 06. Juli 2021 gibt es die erste UTOPIANALE – outdoor mit jeweils drei Teilen: tägliches Rahmenprogramm: Podien, Gespräche oder Workshops (ca. 18 Uhr bis 21:30 Uhr) – Mit verschiedenen Kooperationen. 1 Film mit kurzem Vorprogramm durch das Cinema-del-Sol (ca. 21:30 Uhr) Ein ruhiger Ausklang. Die Veranstaltung steigt an der Justus-Garten-Brücke an der Faust-Wiese in Linden-Nord. Programm der Utopianale 2021 Sonntag Das Sofa Sonar & die junge Klimaschutzbewegung! Im Rahmenprogramm wird es gleich in 2 Teilen um die Frage gehen „Was ist ein gutes Leben?“ Das wiederbelebte Netzwerk Urban Futures, mit der Gemeinwohlökonomie-Initiative und dem „Kultur des Wandels“-Team, gestaltet zwei Talkrunden dazu. Und im Film geht es um die nicht mehr ganz so junge Klimaschutzbewegung, die in den Fridays-for-Future-Protesten (vor Corona) ihren vorläufigen Höhepunkt fand. Aber -in das sieht man hier sehr gut- eine gute Entwicklung fußt auf beginnenden Menschen und der Film begleitet eine Aktivistin über 15 Jahre hinweg! Youth Unstoppable – Der Aufstieg der globalen Jugend-Klimabewegung,  Trailer HDDieses Video auf …