Alle Artikel in: Senioren

Kegeln für SeniorInnen in Kirchrode

Die Kegelgruppe des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) sucht neue MitspielerInnen. Die Gruppe trifft sich donnerstags (14-täglich) von 15 bis 17 Uhr im Gebäude des Turnklubb zu Hannover (TKH), Tiergartenstraße 23, in Kirchrode.

Termine im April: 6. und 20. April

Um vorherige Anmeldung bei der ehrenamtlichen Leiterin Renate Schilling unter der Telefonnummer 2353135 oder Mobil unter 0152 28739412 wird gebeten. Interessierte erhalten dort sowie bei Martina Möller vom KSH unter der Telefonnummer 168-30551 weitere Informationen.

Neue Wandergruppe „Des Wandern ist des Müllers Lust“ startet mit erster Wandertour

Die neue Wandergruppe „Des Wandern ist des Müllers Lust“ des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) lädt interessierte SeniorInnen zu ihrer ersten Wandertour unter dem Motto „Türme und mehr“ ein. Die Wanderung ist am Donnerstag (23. März) und umfasst zirka 18 Kilometer.

Die Tour beginnt um 9.30 Uhr vor dem Haupteingang zum Lister Turm. Von dort geht es unter anderem über den Pferdeturm, den Döhrener Turm und der Maschseequelle? zum Café K im Stadtteil Linden-Mitte. Endpunkt der ersten Wanderung ist die Neustädter Hof- und Stadtkirche in der Calenberger Neustadt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bei dem ehrenamtlichen Wandergruppenleiter Werner Heinelt unter der Rufnummer 0511-3508899 erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt auf eigene Gefahr. Bei extremen Wetterbedingungen kann die angekündigte Wandertour ausfallen.

Weitere Informationen gibt Susanne Hohnhorst beim KSH unter der Rufnummer 168-45238.

Dia- und Informationsvortrag zum Elbe-Radweg für SeniorInnen

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) lädt am 15. März (Mittwoch) um 15.30 Uhr zu einem Dia- und Informationsvortrag in die barrierefreie Begegnungsstätte Pfarrlandstraße 3 in Linden Nord ein. Hans-Joachim Grunze spricht zu „Der Elbe-Radweg – von der Quelle bis zur Mündung“. Wer mag, kann sich bereits um 14.30 Uhr zum gemeinsamen Kaffeetrinken treffen. Die Teilnahme ist kostenlos. Mehr Informationen gibt es beim KSH unter der Telefonnummer 168-42670.

Einladung zum Frühlingsbeginn in die Begegnungsstätte Kleefeld

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) bietet in der Begegnungsstätte Rodewaldstraße in Kleefeld, Rodewaldstraße 17, mit vielfältigen Angeboten für SeniorInnen eine stadtteilbezogene, gut erreichbare Möglichkeit, um soziale Kontakte zu knüpfen und in einer Gruppe gemeinsamen Interessen nachzugehen.

Am 20. März 2017 (Montag) lädt der KSH von 15 bis 17 Uhr zu einem offenen Nachmittag mit Kaffee und Keksen ein. Bis 16 Uhr kann mit Stadtbezirksbürgermeister Henning Hofmann gesprochen werden. Um 15.45 Uhr wird das Konzept des Lichtkunstprojektes „Kleefeld leuchtet“ erläutert, das vom 12. bis zum 21. Mai zu sehen sein wird. Interessierte können sich für eine Leihgebühr von zwei Euro eine Lampe leihen. Von 16 bis 17 Uhr stellt Heike Harder, Leiterin der Stadtbibliothek Kleefeld, das Angebot der Bibliothek vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Hörbüchern.

Weitere Informationen gibt Renate Siebler beim KSH unter der Rufnummer 168-43684.

„Musikalisches Sonntagscafé“ für SeniorInnen in Vahrenheide

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) öffnet an jedem dritten Sonntag im Monat von 15 bis 17 Uhr sein „Musikalisches Sonntagcafé“ in der Begegnungsstätte für SeniorInnen, Plauener Straße 23 A.

Am Sonntag (19. März) spielt das Duo „LautStark lächeln schenken“ alte europäische und westafrikanische Musik sowie eigene Kompositionen. Ulli Meinholz mit afrikanischer Harfe, Percussion und Gesang sowie Roswitha Conrad mit Gambe, Blockflöten und Gesang.

Kaffee und Kuchen werden zum Selbstkostenpreis angeboten. Der Eintritt ist frei.

Nähere Informationen gibt Doris Landeck vom KSH unter der Rufnummer 168-42690.

Senioren-Service-Zentrum

Informationen am Mittwoch: „Sicher Autofahren im Alter – Wenn die Teilnahme am Straßenverkehr zum Risiko für sich und andere wird“

Senioren-Service-Zentrum

Senioren-Service-Zentrum

In der Reihe „Informationen am Mittwoch“ des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) geht es am 15. März (Mittwoch) um 15 Uhr im Veranstaltungszentrum, Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauer Straße), in einem Vortrag mit anschließenden Gesprächen um das Thema „Sicher Autofahren im Alter – Wenn die Teilnahme am Straßenverkehr zum Risiko für sich und andere wird“.

Das Steuern eines PKWs gehört für viele zu den selbstverständlichen Tätigkeiten. Langjährige Praxis suggeriert Erfahrung und Sicherheit. Doch welche Auswirkungen haben Veränderungen?

Folgende Fragestellungen werden thematisiert:

  • Wann ist die Fahrtauglichkeit eingeschränkt (zum Beispiel durch Krankheiten oder Demenz)?
  • Wie bemerken Außenstehende, dass eine Gefährdung vorliegt (zum Beispiel durch übervorsichtige Fahrweise, Schäden am Fahrzeug, unangemessenes Fahrverhalten, Orientierungsprobleme)?
  • Wie ist die rechtliche Lage (strafrechtlich/haftungsrechtlich/ordnungsrechtlich)? Sind Angehörige mitverantwortlich?
  • Was können Angehörige tun, wenn die betroffene Person uneinsichtig ist?
  • Welche Eingriffsmöglichkeiten hat die Polizei?
  • Was können AutofahrerInnen mit Einschränkungen tun, um ihre Mobilität zu erhalten?

Referent ist Prof. Dr. med. Klaus Hager vom DIAKOVERE Henriettenstift.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist gegen 17 Uhr beendet. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 168-45195 des KSH erhältlich.

Senioren-Service-Zentrum

Vernissage zur Doppelausstellung „Squashed“ und „Vergessenes Handwerk“

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) veranstaltet am 16. März (Donnerstag) um 16 Uhr im Veranstaltungszentrum, Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauer Straße), die Vernissage zur Doppelausstellung „Squashed“ und „Vergessenes Handwerk“ der hannoverschen Fotografen Julian Winkhaus und Volker Uphoff.

Prof. Dr. Wolfgang Krüger wird die Einführung in die Ausstellung thematisch betreuen.

Die Ausstellung ist in den oben genannten Räumlichkeiten bis zum 31. August zu sehen. Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Julian Winkhaus bricht in seinen Photographien „SQUASHED“ die Sehgewohnheiten des Alltäglichen durch Zerquetschen und verleiht den Objekten eine ganz neue Ästhetik.

Volker Uphoff, ein erfahrener Werbefotograf, verhilft im Zeitalter der Digitalisierung dem „alten“ Handwerkszeug zu neuer Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen gibt Jürgen Mai vom KSH unter der Rufnummer 168-45195.

Rote Nelken für Orli Wald

Rote Nelken für Orli Wald

Orli Wald

Orli Wald

Im Gedenken an Orli Wald

Als Beitrag zum Internationalen Frauentag 2017 legt die Otto-Brenner-Akademie wieder ROTE NELKEN für Orli Wald nieder.

Mittwoch, 08. März 2017
Engesoder Friedhof
Treffpunkt: Nebeneingang an der Hildesheimer Straße (Höhe Döhrener Turm) um 17:00 Uhr
Grabstelle Orli Wald Abtlg. 44/83

Die Gestaltung der Veranstaltung zum Gedenken an Orli Wald übernehmen „SJD die Falken, Bezirk Hannover“ ein Grußwort spricht Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne.

Info Orli Wald

Orli Wald überlebte nicht nur Auschwitz, sie rettete dort auch anderen Häftlingen das Leben. Ihre Taten wurden in den Jahren danach nicht

gewürdigt, wie viele Überlebende musste auch Orli zusehen, wie sie mit den Traumata fertig wurde – sie litt bis zu ihrem Tod körperlich und
seelisch an den Folgen der jahrelangen Gefangenschaft.

Festgenommen wurde sie bereits 1936 als Mitglied einer Widerstandsgruppe, der sie auch im KZ weiterhin angehörte. Erst im April 1945 konnte sie fliehen.

Märchenerzählungen in der Begegnungsstätte Misburger Rathaus

Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) lädt am 15. März (Mittwoch) zu Märchenerzählungen in die Begegnungsstätte für SeniorInnen in Misburg, Rathaus Misburg, Waldstraße 9, ein.

Der Märchenerzähler Siegfried Dalmer taucht gemeisam mit den ZuhörerInnen im Saal der Begegnungsstätte in das Reich der Märchen ein und erzählt die Märchen der Könige – Teil 1. Der zweite Teil wird im April zu hören sein. Das Angebot ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es beim KSH unter der Telefonnummer 168-46725.

VHS-Hannover

Flirtkurs 50+

Für Menschen über 50 hat die Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover (VHS) den Flirtkurs 50+ im Angebot. Der Kurs beginnt am 10. März (Freitag) und findet an drei Terminen jeweils von 16 bis 18.15 Uhr im Haus der VHS, Burgstraße 14, statt.

Angesprochen sind alle, die Lust darauf haben, sich selbst und andere mit offenen Sinnen wahrzunehmen und die Gefühle auszukosten, die beim „zwischenmenschlichen Prickeln“ entstehen: Spaß und gute Laune, ein gehobenes Selbstwertgefühl, eine attraktivere Ausstrahlung und vieles mehr.

Die Teilnahme kostet 37,30 Euro. Ausführliche Informationen gibt es bei Ulrike Ernst von der VHS unter der Telefonnummer 168-46567 oder im Internet unter www.vhs-hannover.de.

Seite 1 von 7912345...102030...Letzte »