Alle Artikel in: Kunstwerke

Eine Übersicht der wichtigsten Denkmäler und Kunstwerke in Hannover gibt es unter Sehenswürdigkeiten / Denkmäler & Kunstwerke.

Wegweiser des Friedens

Wegweiser des Friedens (Alle in einem Boot!)

Der Wegweiser des Friedens wurde 1994 in der Grünanlage zwischen Fössestraße und Rampenstraße am Sterzer Stich aufgestellt. Gestaltet wurde die Steinskulptur von Peter Lechelt zusammen mit Schülern der Fössefeldschule. Je nach Blickwinkel hat es Ähnlichkeit nit einem christlichen Kreuz. Die einzelnen Segmente wurden von einzelnen Personen oder auch von Gruppen gestaltet, daher sind sie zum …

Mann mit Hirsch

Mann mit Hirsch

Der Mann mit Hirsch steht am Andreaeplatz in der Mitte von Hannover zwischen dem Schiller Denkmal und dem Hauptbahnhof. Initiiert und finanziert wurde die Plastik durch die KarstadtQuelle AG anlässlich ihres Jubiläums und des Neubaus am Standort. Das Werk von Stephan Balkenhol wurde als Ergebnis eines beschränkten Wettbewerbs durch eine Jury ausgewählt. In seinen Arbeiten …

Große Begehbare Hannover

Große Begehbare Hannover

Volker Gerlach entwarf die Plastik Große Begehbare Hannover. Sie wurde 1976 nahe dem Ihmeufer gegenüber des Ihmezentrum in der Calenberger Neustadt aufgestellt. Sie besteht aus sieben gekrümmten, bis zu vier Meter hohen Edelstahlflächen (sieben gebogene Chrom-Nickel-Stahlbleche), zwischen denen man hindurchgehen kann. „Meine Arbeiten greifen in den Raum ein, setzen Raum, Licht und Wasser als mitgestaltende …

Denkmal Hoffmann von Fallersleben

Denkmal für Hoffmann von Fallersleben

August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben (* 2. April 1798 in Fallersleben, Kurfürstentum Braunschweig-Lüneburg; † 19. Januar 1874 in Corvey) war ein deutscher Hochschullehrer für Germanistik, der wesentlich zur Etablierung des Fachs als wissenschaftliche Disziplin beitrug, Dichter sowie Sammler und Herausgeber alter Schriften aus verschiedenen Sprachen. Er schrieb die spätere deutsche Nationalhymne, Das …

Leibniz Denkmal

Leibniz Denkmal

Das Leibniz-Denkmal steht an der südlichen Spitze des Opernplatzes im Stadtteil Mitte. Es würdigt die wissenschaftlichen Arbeiten des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Besondere seine Verdienste um das Binäre Zahlensystem. Der Künstler Stefan Schwerdtfeger hat das Denkmal in Form eines 2,5 Meter hohen und auf einem Granitsockel stehenden Bronzekopf im Stil eines Scherenschnitts gestaltet. Dazu gehören …

Königinnendenkmal

Königinnendenkmal

Das Königinnendenkmal oder Prinzessinnen-Denkmal am Rand der Eilenriede in Hannover aus der Zeit des Deutschen Kaiserreichs Anfang des 20. Jahrhunderts stellt die beiden Prinzessinnen und späteren Königinnen Luise von Preußen und Friederike von Hannover dar. Luise und Friederike Beide wurden in Hannover im Alten Palais gegenüber dem Leineschloss als Töchter des späteren Herzogs von Mecklenburg-Strelitz …

Waldersee Denkmal

Waldersee Denkmal

Das Waldersee-Denkmal an der nördlichen Eilenriede ist eine von dem Bildhauer und Architekten Bernhard Hoetger geschaffene Kolossalstatue. Die Statue von Generalfeldmarschall Graf Alfred von Waldersee bildet den perspektivischen Abschluss der Kleinen Pfahlstraße im Stadtteil Oststadt. Waldersee Denkmal Die Idee, ein Waldersee-Denkmal in Hannover errichten zu lassen, ging auf den Stadtdirektor Heinrich Tramm zurück, der den …

Hölty-Denkmal

Hölty Denkmal auf dem Nikolai-Friedhof

Das Hölty Denkmal von Otto Lüer und Karl Gundelach erinnert an den Dichter Ludwig Christoph Heinrich Hölty auf dem St. Nikolai-Friedhof. Dem bekannten „Dichter des Frühlings“ der bereits mit 27 Jahren in Hannover starb und auf dem St. Nikolai-Friedhof bestattet worden war, wurde besondere Ehre zuteil. Da die Lage seines Grabes unbekannt ist, errichtete man …

Kunstwerk in der Knochenhauer Straße

Den Hannoveranern zu Füssen gelegt

Den Hannoveranern zu Füssen gelegt hat Siegfried Neuenhausen seine Installation zwischen Marktkirche und Ballhofplatz in der Knochenhauer Straße. Das Relief wurde 1987 anlässlich des 100. Geburtstages von Kurt Schwitters installiert. Sein Text begegne mit Worten Schwitters‘ den Besuchern der Altstadt als eine humorvolle Hommage, heißt es über die Arbeit in einem Faltblatt des städtischen Kulturbüros. …