Alle Artikel in: Stadtteile

RIDDLE & THE STARS

SONGS-AND WHISPERS PRESENT: RIDDLE AND THE STARS

SONGS-AND WHISPERS PRESENT:
RIDDLE AND THE STARS (Americana,Folk,Indie/AUS-USA)

Riddle & The Stars ist ein gemeinsames Projekt von dem australischen Singer/Songwriter Ben Riddle und der American Rockband The Fallen Stars, bestehend
aus Tracy und Bobbo Byrnes.

Die Drei haben sich auf ihrer „Songs & Whispers“ – Circuit Tournee im Juli 2013 kennen gelernt. Dort teilten sie sich neben einer Wohnung auch das eine oder andere Live Konzert und begannen sich nach einiger Zeit gegenseitig bei ihren Songs zu begleiten. Nach einigen Probeaufnahmen im Studio war die Band Riddle & The Stars geboren und keine sechs Monate später hielten die Mitglieder das erste Album „This Is Happening“ in den Händen. Musikalisch bewegt sich das Erstlingswerk irgendwo zwischen Indie, Americana und Folk. Nach ausgedehnten Tourneen durch Europa und die USA hat die Band genug Material für neue Songs gesammelt. Im zweiten Album „New Coastline“ verewigen Ben Riddle und The Fallen Stars einerseits ihre Tourerfahrungen, andererseits gehen sie der Bedeutung von Heimat auf den Grund. Aufgenommen wurde „New Coastline“ aus der Ferne – Tracy und Bobbo Byrnes haben ihre Ideen dank neuster Technologien mit Ben Riddle über Skype und Co ausgetauscht. Diese Nähe trotz Distanz hat den Entstehungsprozess maßgeblich beeinflusst. So beschreibt die erste Single des Albums „Long Way Down“ ein Gefühl von Heimat, das sich weit mehr auf die Personen bezieht, mit denen man zusammen ist, als auf einen bestimmten Ort. Nun kehren „Riddle & The Stars“ nach Deutschland zurück, an den Ort, wo alles begann. „Die Koalition aus dem australischen Sänger und Songschreiber Ben Riddle und dem kalifornischen Duo The Fallen Stars kann man uneingeschränkt als gelungen bezeichnen.“

-Country Jukebox After listening to the twelve songs from the album I’m happy to report that the label gave them good advice. The music on This Is Happening revolves around acoustic-based Americana that fills your heart with warmth.“ -The Equal Ground

Ein bisschen Indie-Pop, eine ordentliche Prise Americana und ein kräftiger Schuss Alt Folk – schon stimmt die musikalische Mischung bei dem US-australischen Trio Riddle and the Stars. -Zevener Zeitung „They manage to find the common ground of expansive rural folk that is rooted to the historical roots of music more than one place. they waver between country and folk, and of course I prefer the folkier cuts. Nothing is particularly weak here, so this should be an album for all fans of those genres as well as those on a lookout for solid singer songwriters. “ – David Hintz, folkworld.eu

Sommercampus 2017: Sechs- bis Zwölfjährige können SportforscherIn, WeltraumforscherInnen, AbenteuerforscherIn oder BlauGrünforscherIn werden

 

Beim Sommercampus vom 26. Juni bis zum 28. Juli, wochentags von 9 bis 15 Uhr, haben Kinder von sechs bis zwölf Jahren die Möglichkeit, wie echte Studierende Kurse zu belegen. Die Kurse werden immer wochenweise angeboten.

Los geht es im Stadtteilzentrum KroKuS vom 26. Juni um 10 Uhr bis zum 30. Juni.

Fünf Wochen in den Sommerferien bietet die Stadtteilkultur zusammen mit dem KinderTheaterHaus Hannover, dem Sprengel Museum Hannover, dem Kindermuseum Zinnober e.V. ein spannendes Programm zum Bauen, Experimentieren, Spielen, Malen, Basteln, Entdecken, Erfinden und Forschen …

Dieses Jahr gibt es diese vier spannende Themen zur Auswahl: SportforscherIn, WeltraumforscherInnen, AbenteuerforscherIn und BlauGrünforscherIn.

Feste Standorte sind das Freizeitheim Linden, das Freizeitheim Vahrenwald, das Stadtteilzentrum KroKuS, das Stadtteilzentrum Mühlenberg, das Freizeitheim Ricklingen und die beiden Grundschulen Hägewiesen und Friedtjof-Nansen-Schule. Hier werden Studienfreunde gewonnen und es wird gemeinsam auf Forschungsreise gegangen.

Auch für einen Mittagstisch wird wieder gesorgt. Am Ende des Studiums, am 28. Juli, wartet im Stadtteilzentrum Mühlenberg in einer Abschlussveranstaltung auch dieses Jahr das Diplom.

Termine

3. bis 7. Juli, Freizeitheim Linden
10. bis 14. Juli, Freizeitheim Vahrenwald
17. bis 19. Juli, GS Hägewiesen und GS Fridtjof-Nansen-Schule
24. bis 28. Juli, Stadtteilzentrum Ricklingen und Mühlenberg

Teilnahmegebühr

Die Wochenkarte kostet 25 Euro inklusive Mittagessen, mit Feriencard 20 Euro pro Wo-che, mit HannoverAktivPass fünf Euro pro Wo-che.

Anmeldungen

Anmelden können sich die Kinder über die Webseite www.sommercampus-hannover.de oder in einem der teilnehmenden Freizeitheime.

DozentInnen

Die DozentInnen kommen aus den Sparten Schauspiel, Zirkus, Tanz, Kunst, Film, Fotografie, Philosophie, Musik, Naturwissenschaft und Geschichte. Sie sind ExpertInnen ihres Fachs und haben viel Spaß daran, ihr Wissen anschaulich und mit Lust und Energie an Kinder und jugendliche Laien weiterzugeben.

Allgemeines

Der Sommercampus ermöglicht den Teilnehmenden, sich mit Kunst, Kultur und Alltag fantasievoll auseinander zu setzen. Hier wird das Interesse und die Freude in den Bereichen Bildende Kunst, Literatur, elektronische Medien, Musik, Rhythmik, Spiel, Tanz, Sport und Video gefördert.

Veranstalter

Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Kultur, Stadtteilkultur Kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Kooperation mit Freizeitheim Linden, Stadtteilzentrum Krokus, Freizeitheim Vahrenwald, KinderTheaterHaus Hannover, Workshop Hannover e.V., Sprengel Museum Hannover, Freizeitheim Ricklingen, Kindermuseum Zinnober e.V. und die Feriencard Hannover.

Gefördert von der Stiftung Help e.V..

Online-Informationen

www.sommercampus-hannover.de

www.kinderkultur-stadt-hannover.de

Straße Rehagen gesperrt

Für den zweiten Bauabschnitt der Grunderneuerung wird die Straße Rehagen zwischen Helmkestraße und Sorststraße für Kraftfahrzeuge ab 23. Juni 2017 für rund 7 Wochen voll gesperrt. Die Umleitung über die Haltenhoffstraße, Schaumburgstraße und Vinnhorster Weg (und umgekehrt) ist ausgeschildert.

An der Gartenbauschule: Straßenschilder erhalten Legendentexte

Die Straßenschilder im Neubaugebiet An der Gartenbauschule (Stadtteil Ahlem) werden um Legendenschilder ergänzt. Symbolisch wird Bezirksbürgermeister Rainer Göbel (Ahlem-Badenstedt-Davenstedt) am kommenden Freitag (30. Juni) das Schild in der Straße An der Gartenbauschule offiziell enthüllen. Ort dieser kleinen Feierstunde ist die Straßenecke An der Gartenbauschule/An der Laubhütte. Die Ergänzung um Legendentexte geht auf einen Beschluss des Bezirksrates zurück, der auch die Schilder finanziert.

Die Straßenschilder im genannten Neubaugebiet erhalten folgende Legendentexte:

An der Gartenbauschule

Gründung der Israelitischen Gartenbauschule 1893
mit dem Ziel, Ausbildungen in Berufen zu ermöglichen,
von denen Juden Jahrhunderte ausgeschlossen waren

An der Laubhütte

Errichtung der Laubhütte auf dem Schulgelände zur
Begehung des jüdischen Erntedankfestes (Sukkot),
1945 von den Nationalsozialisten niedergebrannt

Anna-Turgonska-Anger

Anna Turgonska (10.02.1926 – 02.03.1945)
als Zwangsarbeiterin von den Nationalsozialisten
auf dem Gelände der Gartenbauschule getötet

Henriette-Gottschalk-Anger

Henriette Gottschalk (05.10.1849 – 20.10.1942)
von den Nationalsozialisten nach Ahlem verbracht
und am 23.06.42 ins KZ Theresienstadt deportiert

Berta-Makowski-Anger

Berta Makowski (02.04.1910 – 17.11.1988)
zur Arbeit in KZ Außenstelle Ahlem gezwungen,
konnte sich der Deportation ins KZ entziehen

Berta-Weiß-Weg

Berta Weiß (28.06.1923 – 29.04.2000)
Die Sintizza wurde zur Zwangsarbeit herangezogen,
war kurzzeitig im Ersatzgefängnis Ahlem inhaftiert

21. Markt für Kunst, Handwerk und Design

21. Markt für Kunst, Handwerk und Design in Hannover

24. und 25. Juni 2017

Am letzten Wochenende im Juni 2017 findet zum 21. Mal der Markt für Kunst, Handwerk und Design in Hannovers Altstadt an der Marktkirche statt. Die AKH veranstaltet 2017 erstmals diesen Markt in Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover.

66 Ausstellerinnen und Aussteller, die im Februar von einer Fachjury ausgewählt wurden, zeigen hier ihre hochwertigen und professionellen Arbeiten aus verschiedenen Gewerken. Sie finden in der folgenden Liste alle Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, Designerinnen und Designer, die am 24. und 25. Juni 2017 am 21. Markt an der Marktkirche teilnehmen werden, mit Namen, Gewerk, E-Mail und Internetseite aufgeführt. Hier können Sie vorab einen Blick auf die Vielfalt des diesjährigen Marktes werfen und genauere Informationen über die Ausstellerinnen und Aussteller erhalten.

Veranstalter: AKH – Arbeitsgruppe Kunst-Handwerk-Design Hannover e.V. in Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

Hörmich

HÖRMICH 2017

HörmichSeit 2013 findet einmal im Jahr Deutschlands einzigartige Hörspielmesse im Herzen Hannovers statt. Hörspiel- und Hörbuch-Action auf 1.500 qm. Mit Stars und Sternchen der Szene, deinen Lieblingslabels und Verlagen, Newcomern und alten Hörspiel-Hasen. Erlebe außergewöhnliche Live-Hörspiele und Lesungen auf zwei Bühnen, lass dir die brandheißen Produktionen der Labels vor Ort signieren, erfahre was es Neues in der Szene gibt oder stöbere auf dem großen Hörspielflohmarkt auf dem Außengelände.

Die HÖRMICH 2017 – Samstag, 24. Juni 2017
11.00 bis 17.00 Uhr
Kulturzentrum FAUST e.V., Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover

Eintritt Innenbereich: 5,00 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei, Außenbereich: Eintritt frei

Alle Infos unter https://hoermich-hoerspielmesse.jimdo.com/

Romatic meets Rock

Romantic meets Rock

Romatic meets Rock23. und 24. Juni: Die RADIO 21-Sommernacht in den Herrenhäuser Gärten
Beginn: 20.00 Uhr | Ende: 23.00 Uhr | Eintritt: 4,00 €

Rockmusik statt Händel heißt es erstmals am 23. und 24. Juni, wenn RADIO 21 die Illumination im Großen Garten neu interpretiert. Sanfte Songs aus dem Radioprogramm untermalen ab 20 Uhr die zauberhafte Atmosphäre des Gartens, während die Sonne am Horizont sinkt und die Dämmerung einsetzt. Zeit zum Lustwandeln oder zum Picknicken, Zeit zum Genießen allein, zu zweit oder mit Freunden. Wenn um 22 Uhr die Illumination beginnt, die Brunnen und Fontänen plätschern und rauschen, wird erstmals Rockmusik dazu erklingen und nie gehörte Akzente setzen.

  • Illumination des Großen Gartens
  • Live on Stage: Diana Babalola
  • …und bester ROCK ‚N POP
  • Unvergessliches Ambiente

Schnell Karten sichern – nur 2.500 Gäste zugelassen.

Großer Garten Herrenhausen

Das Schätzchen der Piratin

Achtjähriger trifft Achtjährige — und natürlich finden sie sich von Herzen doof. Anja mag keine Jungs, Nico keine Mädchen, und gerade diese beiden sollen die Großen Ferien miteinander verbringen.

Wie gut, dass sich beim Urlaub am See dann doch eine Gemeinsamkeit ergibt: die Vorliebe für abenteuerliche Piratengeschichten. Und nach manch aufregendem Spiel um Schiffe, Schätze, Papageien und Holzbeine steht fest: Sooo bescheuert ist das jeweils andere Geschlecht nun auch wieder nicht.

von Heiner Kondschak / ab 6 Jahren / Dauer ca. 50 Minuten

Regie: Harald Schandry
Es spielen: Ulrike Dallapozza, Cord Gerdes
Kostüme: Sabine Mech
Ausstattung: Ensemble

22.06.2017 von 11:00 bis 12:00 Uhr
23.06.2017 von 11:00 bis 12:00 Uhr
26.06.2017 von 11:00 bis 12:00 Uhr
27.06.2017 von 11:00 bis 12:00 Uhr

Großer Garten
Alte Herrenhäuser Straße 1
30419 Hannover

Info unter Telefon (0511) 816981.

Mehr unter www.kindertheaterhaus-hannover.de

Ludwig-Windhorst-Schule

„Dein Tag für Afrika“ 2017 – Gemeinsam gleiche Chancen schaffen

Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Windthorst-Schule engagieren sich am Aktionstag für Bildungsprojekte in Afrika und Deutschland

Am 20. Juni 2017 findet der bundesweite Aktionstag der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ statt. Bereits zum 15. Mal ruft der Verein Aktion Tagwerk Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme auf. Auch in diesem Jahr nimmt die Ludwig-Windthorst-Schule wieder daran teil – wie in den Jahren zuvor auch; seit 2014 ist sie dabei .

Die Idee: Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen und Schulformen tauschen für einen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein oder veranstalten kreative Klassenaktionen. Mit abwechslungsreichen Ideen und zahlreichen Aktionen wird an vielen Orten in Deutschland ein „Tag für Afrika“ geschaffen, um sich für Gleichaltrige zu engagieren. Seit 2003 ist es Aktion Tagwerk gelungen bundesweit rund 2,5 Millionen Schülerinnen und Schüler für diese Idee zu gewinnen. Den verdienten Lohn spenden die Teilnehmenden an Bildungsprojekte des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network für Kinder und Jugendliche in Burundi, Ruanda, Südafrika und Uganda sowie für junge Geflüchtete hier in Deutschland. Auch ein Ausbildungsprojekt vom Aktion Tagwerk-Projektpartner Brot für die Welt in Ghana wird mit dem Erlös des Aktionstages 2017 unterstützt.

Die Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Windthorst-Schule in Hannover sind am „Tag für Afrika“ 2017 als einzige Schule aus Hannover mit dabei: Am 20. Juni nehmen zwei Klassen und die Schülerinnen und Schüler Wahlpflichtkurses „Soziales Handeln“ am Aktionstag teil.

Sie werden am 20. Juni 2017 nicht zur Schule gehen, sondern arbeiten. Ihnen ist nicht egal, was in der Welt passiert, sie wollen sich aktiv für die Verbesserung der Bildungssituation Gleichaltriger in Afrika einsetzen. Während sich die Schülerinnen und Schüler aus zwei Klassen selbst Tätigkeitsfelder suchten, werden die Schülerinnen und Schüler des WPK „Soziales Handeln“ gemeinsam bei IKEA arbeiten. Sie werden Regale einräumen, im Büro helfen, Kinder betreuen und vieles mehr. Das erarbeitete Geld ihres „Tagwerks“ werden die Schülerinnen und Schüler für Bildungsprojekte spenden. Zum einen werden damit Projekte der Partnerorganisationen von Aktion Tagwerk unterstützt, zu denen auch der Orden der Salesianer unseres Schulseelsorgers gehört, zum anderen werden wir als Misereor- Partnerschule ein Hilfsprojekt von Misereor in Burkina Faso unterstützen.

Unter dem Motto: „Gemeinsam gleiche Chancen schaffen“ ruft Aktion Tagwerk im Rahmen der Kampagne “Dein Tag für Afrika” 2017 Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme an der Kampagne auf. Zentrales Thema der Kampagne 2017 ist die Förderung von Mädchen und jungen Frauen, die noch immer in vielerlei Hinsicht benachteiligt werden. Aktion Tagwerk unterstützt seit 15 Jahren Bildungsprojekte in verschiedenen afrikanischen Ländern und verbessert so die Startbedingungen der Kinder und Jugendlichen in eine selbst gestaltete Zukunft. Auch junge Geflüchtete in Deutschland werden mit dem Erlös aus der Kampagne 2017 unterstützt.

Und die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben am Aktionstag ebenfalls die Möglichkeit ihre eigene Zukunft ein Stück weit in die Hand zu nehmen, ob über erste Erfahrungen im Bereich des sozialen Engagements oder über Schnupperpraktika in potentiellen Berufsfeldern, bei denen erste Kontakte in die Arbeitswelt geknüpft werden.

Aktion Tagwerk und die Kampagne „Dein Tag für Afrika“:

Schülerinnen und Schüler arbeiten einen Tag lang freiwillig in Unternehmen, bei Freunden und Bekannten oder veranstalten sonstige Schulaktionen. Mitmachen können alle Schulformen und Klassenstufen von der 1. bis zur 13. Klasse. Unternehmen und Betriebe unterstützen dieses Engagement, indem sie ihre Türen für Schülerinnen und Schüler öffnen. Gemeinsames Ziel ist es, die Bildungssituation vieler Kinder und Jugendlicher in Afrika zu verbessern. Initiator und Träger der jährlich stattfindenden Kampagne „Dein Tag für Afrika“ ist der Verein Aktion Tagwerk, der im November 2014 mit dem BAMBI in der Kategorie „Unsere Erde“ ausgezeichnet wurde. Sitz des Bundesbüros von Aktion Tagwerk ist Mainz, darüber hinaus gibt es ein Regionalbüro Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Bonn und ein Regionalbüro Berlin/Brandenburg mit Sitz in Berlin.

Mit dem Erlös der Kampagne „Dein Tag für Afrika“ werden Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche des langjährigen Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network ( www.hhn.org ) in Burundi, Ruanda, Südafrika und Uganda unterstützt sowie ein Projekt in Ghana von Brot für die Welt ( www.brot-fuer-die-welt.de ), seit 2014 Partner von Aktion Tagwerk.

I n Deutschland fördert Aktion Tagwerk 2017 junge Flüchtlinge, durch die Finanzierung von Sprach- und Integrationskursen und unterstützt über ECPAT Deutschland e.V. minderjährige Geflüchtete, die auf ihrer Flucht Opfer von Misshandlungen und sexueller Gewalt geworden sind.

Am „Tag für Afrika“ 2016 beteiligten sich bundesweit rund 180.000 Schülerinnen und Schüler, die über 1,3 Millionen Euro für den guten Zweck erarbeiteten.

Mehr Informationen unter: www.aktion-tagwerk.de .

https://www.aktion-tagwerk.de/mitmachen/teilnehmende-schulen/

11 in Niedersachsen, 1 aus Hannover, die Schirmherrschaft hat die Kultusministerin Frauke Heiligenstadt übernommen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Katja Nolte, Ludwig-Windthorst-Schule, 0511-880051

Verantwortlich für diesen Text: Siegfried Heinemann, weitere Infos auch unter www.ludwig-windthorst-schule.de bzw. www.aktion-tagwerk.de .

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Rockige Illumination im Großen Garten

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

Illumination im Großen Garten (Foto: Rosi Radeke)

RADIO 21 und die Herrenhäuser Gärten laden am 23. und 24. Juni zur „Romantic meets Rock“-Sommernacht ein

Der Große Garten lässt sich an vielen Sommerabenden im Lichterglanz der Illumination erleben. Die Wasserspiele, Hecken und Figuren erstrahlen zu den Klängen von Barockmusik in festlicher Beleuchtung und laden zu romantischen Abendspaziergängen ein. Rockmusik statt Händel heißt es nun erstmals am 23. und 24. Juni, wenn RADIO 21 die Illumination neu interpretiert. Rock und Pop aus dem RADIO 21-Programm untermalen ab 20 Uhr die besondere Atmosphäre des Gartens, während die Sonne am Horizont sinkt und die Dämmerung einsetzt. Zeit zum Lustwandeln oder zum Picknicken, Zeit zum Genießen allein, zu zweit oder mit Freunden. Wenn um 22 Uhr die Illumination beginnt, die Brunnen und Fontänen plätschern und rauschen, wird erstmals Rockmusik dazu erklingen und völlig neue Akzente setzen.

Musikalischer Höhepunkt ist der Live-Auftritt von Diana Babalola, die ihr Publikum mit ihrer starken Stimme und einer kraftvollen Mischung aus Rock, Pop und Soul begeistern wird. Für gastronomische Angebote sorgt die Schlossküche Herrenhausen.

Die Idee zu dieser exklusiven Illumination hatten Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten, und RADIO 21-Geschäftsführer Steffen Müller. Beide sind gespannt auf die Premiere von „Romantic meets Rock“ und voller Ideen für weitere Motto-Abende. Zugunsten einer romantischen Stimmung im Garten ist die Besucherzahl auf 2.500 Gäste pro Abend beschränkt. Eintrittskarten zum Preis von 4 Euro sind an der Vorverkaufskasse der Herrenhäuser Gärten, bei der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus (Sophienstraße 2) und an der Abendkasse erhältlich.

Romantic meets Rock

Die RADIO 21-Sommernacht in den Herrenhäuser Gärten
23. und 24. Juni 2017
Einlass 20 Uhr bis 22.30 Uhr, Illumination 22 bis 23 Uhr

Tickets: 4 Euro/Person, Kinder bis 12 Jahre frei
Vorverkauf: Herrenhäuser Gärten/Kasse Großer Garten, Vorverkaufskasse im Künstlerhaus
Veranstalter: Herrenhäuser Gärten & RADIO 21

Seite 1 von 16312345...102030...Letzte »