Monate: September 2008

Atullia von der Bult auf der Jagd nach „Blacktype“

bult-rennenEin Listenrennen ist ein international offenes Rennen, das vom Niveau oberhalb der nationalen Rennen angesiedelt ist (vergleichbar mit dem UEFA-Pokal beim Fußball). Ziel aller Züchter und Besitzer ist es, die den Zuchtwert enorm steigernde Bezeichnung "Blacktype" zu erhalten: "Blacktype" werden Rennpferde genannt, die in internationalen Listenrennen oder Grupperennen Sieg oder Platz erreicht haben. Erreicht der Galopper also mindestens eine Listen-Plazierung, ist er "Blacktype" und wird als solcher in den Stammbäumen und Auktions-Katalogen geführt. Besonders wichtig ist der Zuchtwert für Stuten. Auf der Neuen Bult wird am kommenden Renntag so ein Listenrennen gestartet. Der "Große Preis des AUTORING Hannover" für dreijährige und ältere Stuten führt über 1.300 Meter und ist mit 20.000 Euro dotiert. Erwartungsgemäß ist die Resonanz auf die Ausschreibung für das Bult-Highlight groß: Von A wie Atalia bis Z wie Zaya sind zehn Tage vor dem Start des Rennens noch 25 Stuten genannt. Vertreterinnen aus Ställen der Spitzentrainer Mario Hofer, Peter Schiergen und Andreas Wöhler wurden ebenso angemeldet wie Stuten aus renommierten Gestüten wie Schlenderhan und Ittlingen. Und da die Steigerung des Zuchtwerts bei Sieg oder Platzierung auch für ausländische Stuten gilt, sind eine Menge Galopper aus England, Frankreich, Dänemark und Tschechien genannnt.

Aus Hannover am Start: Atullia aus dem Gestüt Hof Iserneichen. Trainerin Britta Fellermann: "Die Fliegerdistanz liegt Atullia, ich rechne mir mit ihr gute Chancen aus." Im Rennen für die zweijährigen noch sieglosen Stuten trifft Polska Polka aus dem Rennstall Darboven (Hans-Jürgen Gröschel) eventuell auf ein zweifaches Aufgebot aus dem Gestüt Brümmerhof von HRV-Chef Gregor Baum.

Richtig spannend geworden ist es beim Kampf um das Jockey-Championat. Der amtierende Champion Eduardo Pedroza führt zur Zeit mit 68 Siegen vor Filip Minarik, der auf 62 Siege kommt. Möglicherweise wird Filip Minarek auf der Neuen Bult im Einsatz sein, auch die zur Zeit erfolgreichste weibliche Rennreiterin Deutschlands ist für die Bult fest gebucht: Stefanie Hofer war in diesem Jahr bei 237 Starts bereits 24 mal erfolgreich und 54 mal platziert — eine grandiose Leistung. Die Tochter des Spitzen-Trainers (und Ex-Jockeys) Mario Hofer wird auf der Bult gleich in mehreren Rennen aktiv sein.

Im Rahmenprogramm kommt die Niedersachsenmeute mit zwei Showblöcken auf das Geläuf. Außerdem gibt es ein Ponyrennen mit Kinder-Wettspiel unter dem Patronat des Erlebnis-Zoo Hannover. Das große Kinderland bietet als "tierische" Zugabe einen Streichelzoo.

Insgesamt stehen 10 Rennen auf dem Programm. Veranstaltungsbeginn ist 13.00 Uhr, der erste Start erfolgt voraussichtlich um 13.30 Uhr.

PM: Hannoverscher Rennverein / Born PR

Die Leine-Schule besucht Energie-Museum

Sieger des Klimaschutz-Malwettbewerbs der Region

Schülerinnen und Schüler der Leine-Schule in Neustadt haben sich am Freitag gemeinsam auf eine Zeitreise begeben: Der Besuch im eon Museum für Energiegeschichte(n) war einer der 15 Hauptpreise beim Malwettbewerb „Klimaschutz heute – für die Welt von morgen!“ der Region Hannover. Nils Fischöfer (13) und Timo Wennekendonk (13) hatten mit ihrem gemeinsamen Beitrag den Ausflug gewonnen – der Rest der Klasse durfte mitkommen. Bei einer Führung lernten die 29 Schülerinnen und Schüler die Entwicklung der Kommunikations- und Elektrotechnik von ihren Anfängen bis heute kennen und staunten nicht schlecht über Grammophon, Onduliergeräte und Waschmaschinen aus Großmutters Zeiten.

Für leichtes Gruseln sorgte Museumsmitarbeiterin Sandra Müller mit ihrer Vorführung des Tretbohrers, wie er von Zahnärzten bis Ende des 19. Jahrhunderts benutzt wurde: Das Gerät wurde mit einem Fußpedal betrieben und schaffte es auf immerhin 2000 Umdrehungen pro Minute – leider immer noch 173.000 zu wenig für eine verhältnismäßig komfortable Behandlung, wie sie heute üblich ist. Anhand von alten Waschzubern, Bügeleisen und handbetriebenen Staubsaugergeräten erfuhren die Jugendlichen zudem, wie viel Arbeit der Haushalt noch vor 70 Jahren machte.

„Am besten gefallen haben mir die Musicbox aus den 50er Jahren und der Toaster. Der konnte gleich vier Scheiben auf einmal rösten“, stellte Timo nach der Führung begeistert fest. Trotzdem – vor hundert Jahren hätte wohl keiner der Schülerinnen und Schüler leben wollen. „Ein Leben ohne Handy und MP3 Player erscheint den Jugendlichen heute nur schwer vorstellbar“, sagte Klassenlehrerin Gabriele Oelkers. Das von Nils und Timo eingereichte Bild zeigt die verschiedenen Möglichkeiten der alternativen Energiegewinnung, von Solarfeldern bis zu Windkraftanlagen.

Ob ins Energiemuseum, in den Zoo, zur Klimaexpedition auf die Abfalldeponie, in die klimafreundliche Druckerei, in den enercity-Wald, aufs BUND-Gelände oder ins Medienzentrum, um den Wettbewerbsbeitrag in einen Film zu verwandeln – insgesamt gab es 15 Ausflüge zum Thema Klimaschutz zu gewinnen. Die Sparkasse unterstützt die Aktion mit insgesamt 5000 Euro. Darüber hinaus haben elf weitere Wettbewerbsbeiträge Buchpakete gewonnen.

PM: Region Hannover

 

Selbstbehauptungskurs für Mädchen und Jungen in Gailhof

„Mut tut gut“

Mitschüler, die Streit suchen, oder Fremde, die Kinder auf der Straße ansprechen: Immer wieder können Mädchen und Jungen in Situationen geraten, in denen sie sich selbst wehren müssen. Wie das am besten geht, vermittelt von Freitag, 21. November, bis Sonntag, 23. November 2008, ein Selbstbehauptungs-Kurs vom Team Jugendarbeit der Region Hannover.

Trainer Andreas Sikorsky bringt Kindern zwischen neun und elf Jahren einfache Tricks und Techniken zur Selbstverteidigung bei. Darüber hinaus lernen Mädchen und Jungen, selbstbewusster aufzutreten und sich verbal zu wehren – zum Beispiel bei Mobbing.

Sikorsky will den Kindern außerdem zeigen, wie sie Gleichaltrigen in unangenehmen Situationen helfen können. Die Schüler sollen ihren Vater oder ihre Mutter mitbringen. So können die Eltern bei den Übungen zusehen und die Handgriffe zur Selbstverteidigung später mit den Kindern üben. Die Eltern erhalten dafür eine schriftliche Anleitung für zuhause.

Der Kurs beginnt am Freitag um 17 Uhr und endet am Sonntag um 14 Uhr. In der Kursgebühr von 55 Euro pro Person sind Programm, Verpflegung und Übernachtungen im Jugend-, Gäste- und Seminarhaus Gailhof enthalten. Ermäßigungen sind auf Anfrage möglich. Anmeldung nimmt das Team Jugendarbeit der Region Hannover, Am Jugendheim 7, 30900 Wedemark, Telefon: 05130-37663-33 entgegen.

PM: Region Hannover

 

Niedersächsischer Kongress für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen 2008

Samstag, den 29. November 2008 von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Dorint Novotel Hannover, Podbielskistr. 21-23, 30163 Hannover
50,00 Euro (inkl. Imbiss, Tagungsgetränke, Kinderbetreuung bei Voranmeldung)

Schwung für das Unternehmen, Chancen – Kreativität – Wachstum, den Anstoß dazu liefert der vierte Niedersächsische Kongress für Unternehmerinnen aller Branchen.
Praxisorientierte Themen stehen im Mittelpunkt wie z.B. strategische Planung, Preis-, und Kostenkalkulationen, Unternehmensnachfolge, Vermarktung von Kunst und Design oder Marktchancen für Seniorendienstleistungen. Neu ist das ganztägige Wissenscafé, bei dem fünf Moderatorinnen zum Thema Marketing an den Tisch bitten. Foren, Vorträge und eine Netzwerkmeile bieten ein reichhaltiges Angebot zur Optimierung betrieblicher Prozesse.
Die Veranstalter möchten Unternehmerinnen nachhaltig stärken und deren wirtschaftliche Bedeutung aufzeigen.

Veranstalter:
Niedersächsische Ministerien für Wirtschaft und Soziales, Region Hannover, Landeshauptstadt Hannoverpdf Infoflyer (pdf)

Anmeldung: bis 17.11.2008
Gründerinnen-Consult Hannover TCH GmbH
Hohe Str. 11, 30449 Hannover
Fon: 0511-92400120
Fax: 0511-92400121
info@gch.tch.de
www.gch.tch.de

Tag der Deutschen Einheit: Nachtsternverkehr in der Nacht zu Freitag

Am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, fahren die Stadtbahnen und Busse der üstra nach dem Sonntagsfahrplan. In der Nacht von Donnerstag, 2. Oktober, auf Freitag, 3. Oktober, wird der Nachtsternverkehr wie in der Nacht von Samstag auf Sonntag angeboten. Der Nachtsternverkehr von Freitag, 3. Oktober, auf Samstag, 4. Oktober, wird so wie an jedem Freitag durchgeführt.

www.uestra.de

PM: üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG

 

Eine faire Chance für radio flora!

radio-floraDie Lizenz zum Senden für radio flora läuft am 31.03.2009 aus. Zurzeit bemühen sich zwei Einzelbewerber um die Frequenz: Radio Team Niedersachsen und radio flora. Über den neuen Antrag entscheidet die Niedersächsische Landesmedienanstalt Anfang November dieses Jahres. Bis dahin gilt es, sich für radio flora, für sein neues Programm und für seine Lizenz stark zu machen.

Unterschriftenaktion 

Online unterschreiben (Datenschutz: Die Daten werden nach Übergabe an die NLM gelöscht) oder Download einer Unterschriftenliste Ihr könnt euren Namen via Online-Formular auf die Unterschriftenliste setzen lassen oder eine Unterschriftenliste downloaden, ausfüllen und bitte bis Anfang Oktober im Funkhaus vorbeibringen oder per Post zuschicken.

Unterstützung mit einer Probemitgliedschaft

Hier findet ihr eine Beitrittserklärung für einen befristete Mitgliedschaft bis zum 31.03.2009 für einen Gesamtbeitrag von 15 Euro.

music talks

Bürgerfunk in Hannover – bei radio flora auf der Couch:
Heidrun Merk, Prof. Dr. Joachim Perels, Hauke Jagau, Eckhart Pohl u.a.

Unterhaltung und Musik von:
Henning Chadde, SölterKirleis, Trillke Trio

09. Oktober 2008, 19 Uhr
Pavillon Hannover
Lister Meile 4

pdf Einladungsflyer (pdf)

www.radioflora.de

9. Kinderchorfestival „Die große Flut“

Für Kinder von 5–12 Jahren findet vom 10. bis 12. Oktober 2008 in der t. Martinskirche Hannover-Linden das 9. Kinderchorfestival unter dem Motto „Die große Flut“ statt.

Veranstaltet vom Amtsbereich Hannover West

Beginn: Freitag 15–18 Uhr
Samstag: ab 10 Uhr
Sonntag: ab 9 Uhr
Kostenbeitrag: 10 Euro

Anmeldungen und Informationen bis zum 20. September über:
Annette Samse (Kirchenkreiskantorin), Telefon 52 58 72, Christine Etzold (Dipl. Musikpädagogin), Telefon 47 11 88 oder über das Gemeindebüro St. Martin (9–12 Uhr) Telefon 9 24 53 31.

Sie sind herzlich eingeladen zu den Aufführungen:
Samstag, 11. Oktober 2008 um 16 Uhr St. Martinskirche
Sonntag, 12. Oktober 2008 um 10 Uhr Paul–Gerhard-Kirche Badenstedt

sunshineinbag wird zur Nice-Nice Galerie

nice-nice-frerkAm 11. Oktober eröffnet in der Deisterstraße 55, Hannover-Linden der Nice/Nice Exhibition Space. Hier werden zukünftig Künstler mit Schwerpunkt Urban Malerei, Grafikdesign, Illustration und andere neuartige Kunstformen gezeigt. Die monatlichen Events werden durch Live-Performances, Installationen, DJ-Auftritte und kalten Getränken in Szene gesetzt.

Zum Start ist Marco Eckert alias FRERK aus Stuttgart zu Gast in der Galerie. Der 27-jährige Illustrator bringt seine exotischen Charaktere auf Pappe, Leinwänden, Stahlplatten und anderen Materialien mit.

Die Ausstellung wird mit leisen, herbstmelancholischen Klängen untermalt.
Der Künstler wird anwesend sein. Enjoy free cold drinks & fingerfood!

Vernissage: Samstag, 11.10.2008, 19 – 23 Uhr
Künstler: Frerk (Stuttgart)
Titel: The age of cultural overproduction
Musik: DJ Hi-Res
Ausstellungsdauer: 11.10. – 06.11.08

Nice/Nice Exhibition Space
Deisterstr. 55
30449 Hannover
Website: www.ilovenicenice.com

Seite 1 von 3212345...102030...Letzte »