Monate: November 2010

Entspannt einkaufen: City-Gemeinschaft und üstra bieten Kinderbetreuung an den Adventssamstagen

Ohne die Kinder in Ruhe Weihnachtseinkäufe zu machen und die Kleinen trotzdem gut versorgt zu wissen, davon konnten viele Eltern und Alleinerziehende bislang nur träumen. Die City-Gemeinschaft und üstra machen diesen Traum wahr und bieten erstmals an den vier Adventssamstagen von 13 bis 18 Uhr eine Betreuung für Kinder von 5 bis 12 Jahren im üstra Kundenzentrum an.

Für die kleinen gibt es dabei ein buntes Programm:
Am 27. November basteln sie weihnachtliche Tischlaternen, die gemütliche Atmosphäre verbreiten, wenn es draußen dunkel wird.
„Glücksbringer für 2011“ ist das Thema, wenn die Kinder am 4. Dezember Traumfänger herstellen, die sie zu Weihnachten einer lieben Person schenken können.
Unter dem Motto „üstra Sternenzauber“ stellen die kleinen Gäste am 11. Dezember mit viel Fantasie und Kreativität Sterne für Fenster oder den Weihnachtsbaum her.
Am 18. Dezember stehen selbst gemachte weihnachtliche Malbücher auf dem Bastelprogramm, damit die Kinder die Zeit des Wartens auf den Weihnachtsmann kreativ überbrücken können.

Dabei ist auch der Nikolaus zu Gast und bringt den jüngsten Kunden kleine Überraschungen mit.

Diese gemeinsame Aktion von üstra und City Gemeinschaft Hannover e.V. kostet 4 Euro in der Stunde. Für Inhaber einer GVH Mobil Card und Kunden der City Gemeinschaft gibt es Rabatt. Für GVH ABO Kunden ist die Kinderbetreuung sogar kostenlos.

Auch im neuen Jahr setzen City-Gemeinschaft und üstra diesen Service fort. 2011 können Eltern an jedem ersten Samstag im Monat ihre Kleinen von 13 bis 18 Uhr im üstra Kundenzentrum betreuen lassen.

Mädchen in Bewegung: Ab ins Wasser!

"Girls only!" heißt es bereits zum vierten Mal im Stöckener Bad bei der Reihe "Mädchen in Bewegung" im Mitternachtssport.

Die Initiative wasserbegeisterter Frauen verschiedener hannoverscher Kinder- und Jugendeinrichtungen lädt Mädchen und junge Frauen im Alter von sechs bis 25 Jahren am Sonnabend, 11. Dezember, von 17 bis 20 Uhr zum kostenlosen Badespaß ins Stöckener Bad.

Für "Mädchen in Bewegung" gibt es dabei jede Menge Wasserspaß: Poolnudeln, Schnorchel und Flossen animieren auch Nichtschwimmerinnen, die Begegnung mit dem nassen Element zu suchen. Riesenrutsche und Balancepfad begeistern geübte Schwimmerinnen im Sprungbecken. Diejenigen, die gerade dabei sind, Schwimmen zu lernen, können die Prüfung für ein Jugendschwimmabzeichen ablegen.

Für Verpflegung ist gesorgt. Last but not least wartet eine kleine Weihnachtsüberraschung auf die Besucherinnen.

Die Veranstaltung wird organisiert und durchgeführt von Mitarbeiterinnen des Kreisjugendwerkes der Arbeiterwohlfahrt, der DLRG-Jugend – Bezirk Hannover, des Bereichs Kinder und Jugendarbeit sowie der Jugendbildungskoordination im Fachbereich Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover.

87 Schüler der Ludwig-Windthorst-Schule absolvieren Sozialpraktikum in der Adventszeit

Knapp 90 Schüler und Schülerinnen der Klassen 10 der Ludwig-Windthorst-Schule absolvieren in der Adventszeit vom 29.11. – 10.12. 2010 ein Sozialpraktikum in Alten- und Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen. Krankenhäusern, Sozialstationen und Förderschulen. Sie sind dabei in knapp 50 Institutionen, die sowohl in der Stadt als auch in der Region Hannover liegen, tätig, teilweise zu zweit oder zu dritt.

Bereits seit sechs Jahren findet für die Klassen 10 der Realschule ein Sozialpraktikum statt. Zwei Wochen lang arbeiten die Schülerinnen und Schüler in Einrichtungen, die es mit Menschen zu tun haben, die der Hilfe bedürfen. Sie lernen die Arbeit die Arbeit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sozialer Einrichtungen sowie ihre eigenen Verhaltens-und Reaktionsweisen in Bezug auf die Arbeit im sozialen Bereich kennen und bekommen so auch einen Einblick in den Bereich der Pflegen- und Heilberufe.

Das Sozialpraktikum wird im Unterricht vor- und nachbereitet, die Schüler und Schülerinnen werden in der Praktikumszeit von ihren Lehrkräften betreut. Am Montag, dem 13. Dezember treffen sich alle Klassen zu einer gemeinsamen Auswertung im Don-Bosco-Haus, Hannover – Ricklingen. An diesem Tag wird in der Schule den anderen dort anwesenden Klassen von den Pfadfindern das „Licht aus Betlehem“ gebracht. Zur Erinnerung an die Adventszeit und das Praktikum nehmen die Zehntklässler bereits im Praktikum eine identische Friedenskerze mit, um es dort einer Person in der Einrichtung zu überreichen..

Das Sozialpraktikum ist im Schulprogramm der Schule fest verankert. In der Realschule wird außerdem in den Klassen 8 – 10 ein Wahlpflichtkurs „Soziales Handeln/Religionsunterricht“ angeboten, in dem ebenfalls Themen des sozialen Miteinanders bearbeitet werden.

www.ludwig-windthorst-schule.de

OSV Hannover bleibt auf Erfolgskurs

osv-hannoverBezirksligist OSV Hannover ist auch durch den Wintereinbruch nicht vom Erfolgskurs abgekommen. Mit 4:1 setzte sich die Mannschaft von Trainer Alexander Kiene beim Aufsteiger TSV Berenbostel durch und bleibt somit auf Tuchfühlung mit dem Duo an der Tabellenspitze.

Vor nur 35 Zuschauern, davon mehr als 20 mitgereiste Fans aus Bothfeld, entwickelte sich zu Beginn der Begegnung aufgrund der schwierigen Bodenverhältnisse eine zerfahrene Partie, in der beide Mannschaften Schwierigkeiten im Kombinationsspiel und mit der Standfestigkeit hatten. Dennoch erwischte der OSV einen Start nach Maß. Kapitän Timo Schmidt passte auf den steil gelaufenen Patrick Grabosch, der den Ball direkt am herauseilenden Torwart der Gastgeber vorbei zum 1:0-Führungstreffer in der 7. Minute spitzelte. Die „Rot-Weißen" bemühten sich den Vorsprung auszubauen. So setzte der Mann der ruhenden Bälle, Philipp Schmidt, einen Freistoß aus 35 Metern nur knapp über das Tor. Das Spiel verflachte jedoch zunehmend, dem OSV fehlten in der Folge zwingende Angriffsaktionen, um den tief stehenden Gegner angesichts der Verhältnisse in Verlegenheit zu bringen. In der 31. Minute kam Gastgeber Berenbostel mit dem einzigen Torschuss der ersten Spielhälfte zum Ausgleichstreffer. Einen Freistoß aus halblinker Position köpfte TSV-Angreifer Güven Sahin relativ unbedrängt ins kurze Eck. Der OSV hatte den Weckruf gehört und erhöhte nun den Druck. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer kam Angreifer Nikolaos Zervas nach einem Steilpass von Philipp Schmidt vor dem TSV-Schlussmann an den Ball, hob ihn Richtung Tor, doch ein Verteidiger konnte bereinigen. Fünf Minuten vor der Pause erlief Zervas einen langen Ball, der vom Torwart nicht abgefangen werden konnte, und traf mit einem gefühlvollen Kunstschuss fast von der Torauslinie ins lange Eck zur befreienden 2:1-Führung. Nur zwei Minuten später nahm erneut Zervas einen langen Ball in halbrechter Position an und traf mit einem Flachschuss den kurzen Pfosten. So blieb es bei der 2:1-Führung zur Pause.

Mit dem ersten Angriff der zweiten Spielhälfte stellten die Bothfelder die Weichen endgültig auf Sieg. Der agile Grabosch setzte sich auf der linken Seite entschlossen durch, passte in den Rückraum auf Umut Yildirim, der aus zentraler Position zum 3:1 einschoss. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit geriet die souverän agierende Viererkette des OSV mit Sascha Gramm, Ali Kara, Oliver Jarzyna und Philipp Schmidt kaum in Schwierigkeiten. Auf der anderen Seite ergaben sich sogar Möglichkeiten zum Ausbau der Führung. So zog Patrick Grabosch in der 69. Minute dynamisch von links nach innen und wuchtete einen trockenen Schuss knapp über das Tor. Zwei Minuten danach gab es dann wieder Grund zum Jubeln für die OSV-Anhänger. Umut Yildirim brachte von der rechten Seite eine gefühlvolle Flanke zu Nikolaos Zervas, der einen schulmäßigen Kopfball zum 4:1 ins Netz setzte. In der Schlussphase kam der Berenbosteler Torschütze Güven Sahin noch einmal zu einer guten Möglichkeit, als er nur knapp am Tor von OSV-Keeper André Wessoleck vorbei zielte. Die letzte Torgelegenheit hatte erneut Zervas, der einen Kopfball nach einer Flanke von Umut Yildirim an den Pfosten brachte. Nach Spielschluss zeigte sich Trainer Alexander Kiene alles in allem zufrieden.

Am kommenden Sonntag um 14 Uhr ist das letzte Heimspiel des Jahres für den OSV vorgesehen. Gegner ist der langjährige Ligakonkurrent MTV Engelbostel-Schulenburg. Ob angepfiffen werden kann, wird kurzfristig entschieden.

www.osv-hannover.de

Erlebnis-Zoo im Winterzauber

Winterzoo

Winterzoo

Schlittschuh laufen auf einem zugefrorenen Dorfteich zwischen idyllischen Fachwerkhäusern, erhellt von märchenhaft glitzerndem Lichterschein. Schneebedeckte Rodelbahnen, nostalgische Dampf-Karussells, es duftet nach gebrannten Mandeln, heißem Kakao, Schmalzkuchen und Glühwein: Willkommen im Winter-Zoo im Erlebnis-Zoo Hannover!

Vom 27. November bis zum 9. Januar verwandelt sich der Zoo erneut in ein wunderschönes Weihnachts-Winter-Wunderland. Die alten Fachwerkhäuser sind weihnachtlich geschmückt, urige Weihnachtshütten zaubern Adventsstimmung. Nostalgische und historische Karussells wecken Kindheitserinnerungen, die Umrisse von Nashorn, Giraffe, Elefant & Co. leuchten von den Dächern, Lichterketten und Sterne erhellen den Zoo – einfach bezaubernd.

Erstmals wird auch die neue Kanadalandschaft Yukon Bay in den Winter-Zoo einbezogen.
Die Heimat von Eisbären, Robben und Pinguinen wird weihnachtlichfestlich beleuchtet, auf dem Marktplatz fasziniert ein Weihnachtsbaum der besonderen Art mit den Silhouetten aller Yukon Bay-Tiere. Das nostalgische Mini-Riesenrad neben Hafenbecken und Eisbären trägt kleine Besucher in die Luft und im neuen Schlitten „Santa Claus‘ Himmelsreise" scheint die Fahrt zu den Sternen zum Greifen nah.

„Mit der Kanadalandschaft Yukon Bay und dem Winter-Zoo ist der Erlebnis-Zoo eine außergewöhnliche Attraktion zu jeder Jahreszeit", so Zoodirektor Klaus-Michael Machens. Neu in diesem Jahr: Rodeln und Schlittschuhlaufen sind im Eintrittspreis enthalten! Mit der Eintrittskarte oder der Jahreskarte können die Besucher den Rodelberg hinunter sausen so oft sie mögen und ihre Pirouetten auf dem Eis perfektionieren. „Ein tolles Angebot besonders für Familien!" freut sich Machens.

www.zoo-hannover.de

Ein Sieg ist Pflicht für die SG W98/Waspo

w98-waspoAm dritten Spieltag der DWL Saison 2010/2011 erwartet die SG W98/Waspo Hannover im ersten Heimspiel SC Wedding Berlin. Nach den beiden Niederlagen in Duisburg und Esslingen muss diesmal gewonnen werden, um nicht einen kompletten Fehlstart in die Spielzeit zu erleben.

Die Heimbilanz gegen den Gegner aus der Hauptstadt ist in den letzten Jahren sehr positiv, da immer ein Sieg im Sportleistungszentrum geholt werden konnte.

Nationalspieler Roger Kong und Ingo Pickert kommen gestärkt aus den Länderspielen. Die Siege gegen Spanien in der Weltliga und gegen Slowenien in der EM-Qualifikation geben beiden Spielern einen positiven Motivationsschub.

Schmerzlich wird weiterhin Yoshinori Shiota vermisst, der noch mit der japanischen Nationalmannschaft an den Asien-Meisterschaften teilnimmt und erst zum nächsten Spiel zur Mannschaft stoßen kann.

Auf Grund des Heimspiels von Hannover 96 wurde die Anfangszeit auf 18.00 Uhr geändert. !!!
Spielstätte ist das Sportleistungszentrum am Maschsee, Ferdinand-Wilhem-Fricke-Weg 2A.

www.w98-waspo.de

Neue Chance für BAD nach Einigung im Mediationsverfahren

Der Betreiber des Musiktheaters BAD und die Stadt Hannover haben sich im Rahmen eines Mediationsverfahrens über die Möglichkeit für einen Weiterbetrieb des derzeit geschlossenen Veranstaltungszentrums verständigt. Schon das nächste für den 03. Dezember geplante Konzert (von Olli Banjo) kann voraussichtlich – wie geplant – stattfinden. Betreiber und Stadt sind aufeinander zugegangen, um den Veranstaltungsort zu erhalten. Der Betreiber hat Aussicht auf eine neue Gaststättenerlaubnis. Dafür wird er ein neues Sicherheitskonzept vorlegen, mit dem insbesondere verhindert werden soll, dass Besucher bei Konzerten Betäubungsmittel bei sich führen.

"Ich freue mich, dass damit der Betrieb des Musiktheaters BAD wieder möglich wird", sagte Ordnungsdezernent Dr. Marc Hansmann. Rechtsanwalt Sven Sobanski, der den Betreiber vertritt, sagte: "Wir sind erleichtert, dass eine Einigung gefunden werden konnte." Die gerichtlichen Verfahren sind mit dem einvernehmlichen Ergebnis gütlich beigelegt worden. Zu dem Mediationsverfahren hatten sich Stadt und BAD auf Vorschlag des Verwaltungsgerichts entschlossen. Mediator war ein Verwaltungsrichter.

Über diese gemeinsame Erklärung hinaus sind keine weiteren Stellungnahmen vorgesehen.

Wunstorfer Landstraße voll gesperrt

Für die Herstellung des Fahrbahnunterbaus im Rahmen der Straßenerneuerung muss die Wunstorfer Landstraße (Bundesstraße 441) zwischen Tegtmeyerallee und Richard-Lattorf-Straße ab kommenden Montag (29. November) bis voraussichtlich Dienstag, 7. Dezember, voll gesperrt werden.

Eine Umleitung stadtauswärts über Carlo-Schmid-Allee, Heisterbergallee und Richard-Lattorf-Straße ist ausgeschildert und gilt ebenfalls für den Buslinienverkehr. Der Verkehr stadteinwärts wird ohnehin schon über diese Ausweichstrecke geführt. Weil mit erheblichen Behinderungen zu rechnen ist, empfiehlt die Verkehrsbehörde, diesen Bereich weiträumig zu umfahren.

„Rätsel um das Spukhotel“ ein Krimi für Kinder

Thomas Göhmann ist Gymnasiallehrer am Erich Kästner Gymnasium in Laatzen und unterrichtet die Fächer Deutsch und Geschichte. Vor seiner Tätigkeit als Kriminalautor war er in seiner Freizeit als Schulbuchautor tätig. Da das Allgäu seit seiner Kindheit zu einer Art zweiten Heimat geworden ist, spielt sein Krimi konsequenterweise im »Königswinkel« um Füssen, rund um das Schloss Neuschwanstein.

Die Geschichte dreht sich um das Detektiv-Trio „Die Waghalsigen Drei“. Das sind Leo, Lukas und Liska die an einem Sommertag von einem Gewitter überrascht werden und in einer leer stehenden Villa unterschlupf finden. Was sie dort erleben, grenzt ans Unfassbare: Ein schauerlicher Spuk spielt sich vor ihren Augen ab. Wer sind die Männer, die in der Villa nachts ihr Unwesen treiben, und was hat es mit den Bildern auf sich, die der Professor wenige Jahre vor seinem Tod gemalt hat? Verbirgt sich sogar ein Schatz im alten Schlosshotel? Es gilt, schnell zu sein, denn die »Waghalsigen Drei« sind nicht die Einzigen, die das Geheimnis der alten Villa lösen wollen. 

Das Buch "Rätsel um das Spukhotel: Krimi für Kinder" ist für 8,50 Euro im Handel erhältlich.

Stadionbad bleibt am Wochenende geschlossen

Das Stadionbad bleibt am Samstag, 27. November sowie am Sonntag, 28. November 2010 für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen.An diesen Tagen finden die Landeskurzbahnmeisterschaften im Schwimmen statt. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Beginn ist jeweils um 10 Uhr.

Der Saunabetrieb ist davon nicht betroffen. 

Seite 1 von 1212345...10...Letzte »