Monate: Oktober 2011

Feierstunde zum Volkstrauertag

Im Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode findet am Sonntag, 13. November, an der örtlichen Gedenkstätte in Bemerode eine Feierstunde aus Anlass des Volkstrauertages statt. Die oder der amtierende BezirksbürgermeisterIn wird einen Kranz niederlegen.

Treffpunkt ist um 12 Uhr am ehemaligen Feuerwehrgerätehaus in Bemerode, Wülfeler Straße 1, 30539 Hannover

 

Landeshauptstadt setzt Zeichen bei Ausbildung

Trotz knapper Kassen: Zahl der Ausbildungsplätze gestiegen

Die Landeshauptstadt Hannover setzt auch in Zeiten knapper Kassen und einem bevorstehenden neuen Sparprogramm ein Zeichen bei der Ausbildung. Mit aktuell 386 Auszubildenden befinden sich derzeit 20 junge Menschen mehr in einem Ausbildungs- oder Studienverhältnis bei der Stadtverwaltung als vor einem Jahr. 

"Qualifizierung ist eine Investition in die Zukunft. Dass wir das ernst meinen, haben wir nicht zuletzt durch den Ausbau der Ganztagsschulen oder die Schulsanierungen bewiesen. Die Qualifikation hört aber am Ende der schulischen Ausbildung nicht auf", sagte Oberbürgermeister Stephan Weil am Montag vor mehr als 100 Auszubildenden, die seit August in rund 30 unterschiedlichen Ausbildungsberufen bei der Stadt beschäftigt sind. "Deshalb bin ich froh darüber, dass wir jungen Menschen mit unterschiedlichen Schulabschlüssen interessante Ausbildungsplatzangebote machen können, die im Übrigen auch stark nachgefragt werden. Wir beugen damit nicht nur dem demografischen Wandel vor, sondern nutzen auch die Potenziale einer neuen Generation und bilden weiterhin einen Querschnitt der Stadtgesellschaft ab. Diese Vielfalt ist unsere Stärke, dazu bekennen wir uns auch in unserem Leitbild", sagte Weil.
       
Die Bandbreite der Berufsbilder reicht von A wie AltenpflegerIn bis Z wie ZierpflanzengärtnerIn. Neben über 100 Auszubildenden in den gewerblich-technischen Berufen hat die Stadtverwaltung auch für den Bereich der allgemeinen Verwaltung 54 Nachwuchskräfte eingestellt. Mindestens 15 Prozent aller neuen Auszubildenden haben einen Migrationshintergrund und tragen dazu bei, die Interkulturalität der Verwaltung weiter zu verdeutlichen.

Insgesamt sind zum August 2011 gut 160 neue Auszubildende bei der Stadt gestartet. Auch im Hinblick auf den doppelten Abiturjahrgang in Niedersachsen wurde das Angebot für AbiturientInnen nahezu verdoppelt. Erstmals haben 18 StudentInnen des dualen Studienganges "Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung" an der Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen ihr Studium begonnen.

OB Weil präsentierte den Auszubildenden auch das städtische Leitbild unter der Überschrift "Unsere Vielfalt ist unsere Stärke"  und diskutierte mit den Auszubildenden u. a. die Verbindung des Leitbildes zu den jeweiligen Ausbildungsberufen.
Den Neuzugängen stehen in allen Ausbildungsberufen fast ebenso viele Auszubildende gegenüber, die 2011 ihre Ausbildung erfolgreich beendet haben. Neben der für alle garantierten einjährigen Weiterbeschäftigung nach der Ausbildung bietet die Landeshauptstadt in vielen Fällen auch eine langfristige Perspektive.

Familien-Medien-Tag in Hemmingen

Am 5. November findet in Hemmingen der Familien-Medien-Tag statt. Neben der Jugendpflege Hemmingen und smiley e.V. beteiligt sich unter anderem die Bürgerstiftung Hemmingen, die Polizei und das Präventionsteam der DROBS. In verschiedenen Seminaren für Eltern (und Großeltern) wird die Rolle einer angemessenen Medienerziehung diskutiert. Außerdem gibt es ein umfangreiches Workshopangebot für Kinder und Jugendliche.

Es sind noch Plätze frei!

www.medientag-hemmingen.de

Arbeitssieg für die UBC Tigers gegen starke Schwelmer Baskets

ubc-tigersDie UBC Tigers Hannover kämpften sich am Samstagabend vor 629 Zuschauern im UBC Dome zu einem 96:89-Arbeitssieg (46:44) gegen die Schwelmer Baskets und verteidigten ihre Tabellenführung in der 2. Bundesliga ProB! Matchwinner wurde UBCs Youngster Leonhard Öhlmann mit einem starken double-double von 18 Punkten und 10 Rebounds in 22 Spielminuten. Topscorer wurde Jacob Doerksen mit 25 Punkten! Ein herzliches Dankeschön an alle Zuschauer, die die Tigers in einem spannenden Spiel bis zur letzten Sekunde super unterstützt haben.

Das Spiel begann mit einer starken Offensivleistung der Tigers. Schnell lag man gegen die Gäste aus Schwelm, die mit drei Neuzugängen angetreten waren, vorne. In der Defense ließen die Hannoveraner allerdings den Gästen zu viel Platz, was sie oft auszunutzen wussten. Nach einem starken ersten Viertel (29:15), ließ Headcoach Michael Mai viel rotieren und brachte nach und nach alle UBC-Spieler zum Einsatz. In der Offensive spielten die Tigers weiter effektiv, doch defensiv agierten sie nun schwächer als im ersten Viertel und verhalfen den willensstarken Gästen zurück ins Spiel. Schwelm machte im zweiten Viertel alleine 29 Punkte und so schrumpfte ein zwischenzeitlicher UBC-Vorsprung von 16 Punkten zum Ende der ersten Halbzeit auf zwei Punkte zusammen (Halbzeitstand: 46:44). Headcoach Michael Mai reagierte mit einer deutlichen Ansprache an seine Spieler in der Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel packten die Tigers in der Verteidigung ein paar Schippen drauf, doch die Baskets witterten die Sensation den Tigers wohlmöglich doch noch die ersten Heimniederlage der Saison beizubringen. Es entwickelte sich eine spannende Partie, in der vor allem Youngster Leonhard Öhlmann zum Matchwinner avancierte. Der 20jährige, der unmittelbar vor dem Spiel beim Regionalligaspiel von Kooperationspartner TK Hannover zum Einsatz gekommen war, griff unterm Korb beherzt zu (10 Rebounds), punktete in wichtigen Situationen und zeigte an der Freiwurflinie keine Nerven (8/8 Freiwürfen). Mit Topscorer Jacob Doerksen (25 Punkte) und Stephen Janzen (15 Punkte), der aufgrund einer Grippe die Woche über nicht trainiert hatte und angeschlagen in die Partie ging, war Öhlmann in der Offensive mit stärkster Akteur. Eine sehr engagierte Leistung in den Schlussminuten zeigte auch Flügelspieler Jan-Peter Prasuhn, der, trotz leichter Blessuren, die er im Spiel erlitten hatte, tapfer auf die Zähne bis und wichtige Rebounds und Punkte am Brett erzielte. Endstand: 96:89 für den UBC.

Die Viertelergebnisse in der Übersicht: 29:15; 46:44; 70:66; 96:89.

Für den UBC spielten:

M. Williams (11 Punkte), R. Williams (11), Doerksen (25), Welzel, Smith (8), Janzen (15), Prasuhn (8), Öhlmann (18), Lodders, Campe (n.e.). (spk)

Weitere Infos unter www.ubctigers.de

limetrees bekommt Besuch …

mymaki

frauboerd

Als Maki erzählte, dass die am 6. November für eine Veranstaltung in Hannover gebucht wurde, war die Idee schnell geboren: wir treffen uns schon einen Tag vorher zusammen mit Frau Börd bei uns im Laden … und weil viele immer wieder danach fragen, wir aber keinen Platz dafür haben, bringt Maki für euch ihre tolle WOLLFILZsammlung mit. super oder? Müßt ihr nicht online bei ihr bestellen *lach*. Für alle, die noch schöne Geschenke zu Weihnachten suchen, für die haben Frau Börd und Maki eine Auswahl ihrer genähten, gedruckten, gestempelten und designten Produkte im Gepäck … findet man bestimmt das eine oder andere Weihnachtsgeschenk. Wir würden uns deshalb freuen, euch

am Samstag, den 5.11.2011
von 11-16 uhr
bei uns im Laden zu treffen

piepst doch mal, gerne auch per mail an info@limetrees.de, wenn ihr vorbeikommen möchtet 🙂 …und achja, ich habe gehört, dass die Veranstaltung bei Schmorl bereits ausgebucht ist, leider.

home of limetrees
Schwarzer Bär 6
(Eingang Minister-Stüve-Straße)
30449 Hannover
Tel.: 0511 5901868
www.limetrees.de

Vampirale Nacht mit Christian von Aster

Christian von Aster

Christian von Aster

Lesung & Filmvorführung am 04.11.2011, 19:30 Uhr im Medienhaus Hannover

Christian von Aster Gestern noch auf dem M'era Luna, Amphi und WGT und nun live in Hannovers kleinstem und kultigstem Kino dem Medienhaus.

Herr von Aster begibt sich in Hannovers hinterste Hölle, um dort allerlei dunkle Geschichten von Vampiren, rebellischen Schatten sowie den ein oder anderen finsteren Unsinn zum Vortrag zu bringen. Dabei wird Herr von Aster bestrebt sein, nicht zu singen und das Ganze weitgehend unterhaltsam zu gestalten.

Im Vorfeld läuft Herr von Aster schockierend realitätsnahe Vampirdoku: Kevin – Integration eines Mythos.

Trailer zum Film:

http://www.youtube.com/watch?v=dl3ftV1tSoQ

Im nachhinein signiert er alles worauf er Lust hat, während man noch ein wenig Spaß hat und in der Dark-Lounge feiert.

Als Special Guest dabei: Sandra Baumgärtner, sie liest aus ihrem Vampir-Roman `Seraphim: Carpe Noctem´, dessen Protagonisten Seraphim und Leander sich am Blut der Unschuldigen berauschen. Doch vergebens hofft man zwischen Blut, Intrigen und Leidenschaft auf das übliche tageslichtscheue blutsaugende Gesindel. Der Tod in diesem Buch kommt nicht nur des Nachts auf Fledermausflügeln daher. Denn die klassischen Klischees aus Dracula und Co sind alle gänzlich falsch. Behauptet zumindest die Autorin. Und die muss es wissen, schließlich ist sie mit der ganzen Horde groß geworden.

Eintritt: Film & Lesung 12,- Euro
Dark Lounge mit DJ Surfin William & Friends: Eintritt Frei

Weitere Informationen auf www.Dark-Star-Promotions.de

Medienhaus Hannover
Schwarzer Bär 6 (Eingang Minister-Stüve-Straße)
30449 Hannover
www.medienhaus-hannover.de

Die Queen of Jazz in Neustadt

Kultur im Schloss Landestrost
Cæcilie Norby Trio

Hannover/Neustadt – In Europas Norden wird Vokal-Jazz-Geschichte geschrieben. Das ist neben Viktoria Tolstoy und Rebecca Bakken auch Cæcilie Norby zu verdanken. Am Mittwoch, 9. November 2011, ist die dänische „Queen of Jazz“ mit ihrem Trio im Großen Saal von Schloss Landestrost in Neustadt zu Gast.

Über Cæcilie Norbys neue CD „Arabesque“ urteilt der STERN: „Zugabe! Mit den Ideen dieses Albums bestreiten andere Künstler ihre komplette Karriere. Cæcilie Norby hat Klassiker von Satie, Faure oder Ravel mit eigenen englischen Texten versehen und sie zu fragilen Miniaturen zwischen und schlichtem Liedgesang umgearbeitet“. Die Künstlerin Norby haben musikalische Schubladen noch nie interessiert: „Ich war immer auf der Suche nach einprägsamen Melodien. Im Pop braucht man eine starke Melodie, um einen Hit zu bekommen; im Jazz ist das Thema zentral, das ein Stück eröffnet; und in der Klassik können die gewaltigsten Orchester-Arrangements platt und langweilig werden, wenn sie nicht von einer natürlichen Melodie getragen werden.“

Cæcilie Norby findet nicht nur in den Melodien der Klassik den jazzigen Ton, es geht auch umgekehrt. So auch bei ihrem neuestem Unternehmen „Arabesque“. Norby fasst in diesem Programm ein wenig ihre bisherige Karriere zusammen, gespiegelt durch die klassischen Einflüsse ihrer Kindheit. Aufgewachsen unter den Fittichen einer Opernsängerin und eines Komponisten ist die heute 47-jährige Künstlerin von Kindesbeinen an mit Musik umgeben. Schon mit ihrer ersten Band, der Pop-Rock-Gruppe One Two landet sie Mitte der Achtziger Jahre einige Radiohits. Ihr Jazz-Solo-Debüt erscheint 1995 auf dem legendären US-Label Blue Note. Die Brecker Brothers, Chick Corea und John Scofield unterstützen sie auf den weiteren Produktionen, die der Dänin zehn Grammy-Nominierungen einbringen.

Bei ihrem Konzert in Neustadt wird Cæcilie Norby begleitet von Lars Danielsson (Bass) und Katrine Gislinge am Flügel.

Mädchen in Bewegung: „Ab ins Wasser!“

"Girls only!" heißt es zum achten Mal im Stöckener Bad bei der Reihe "Mädchen in Bewegung" im Rahmen des Mitternachtssports.

Mädchen und junge Frauen im Alter von sechs bis 25 Jahren sind am Sonnabend, 12. November, von 17 bis 20 Uhr zum kostenlosen Badespaß eingeladen.

Für "Mädchen in Bewegung" gibt es dabei jede Menge Wasserspaß: Wasserspielzeug, Schnorchel und Flossen nehmen auch Nichtschwimmerinnen die Scheu vor dem nassen Element; spritzige Musik und Aqua-Fitness animieren zum Mitmachen. Für Schwimmerinnen ist der Sprungturm mit Einer und Dreier freigegeben. Diejenigen, die gerade dabei sind, Schwimmen zu lernen, können die Prüfung für ein Jugendschwimmabzeichen ablegen.

Für Verpflegung ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Mitarbeiterinnen des Kreisjugendwerkes der Arbeiterwohlfahrt, der DLRG-Jugend – Bezirk Hannover, des Bereichs Kinder und Jugendarbeit sowie der Jugendbildungskoordination im Fachbereich Jugend und Familie der Landeshauptstadt Hannover

Neues Stadtparlament kommt erstmals zusammen

Knapp zwei Monate nach den Kommunalwahlen tritt der neue Rat der Landeshauptstadt Hannover am kommenden Donnerstag, 3. November, zu seiner ersten und damit konstituierenden Sitzung zusammen. Unter anderem stehen die Verpflichtung der Ratsfrauen und Ratsherren sowie die Wahl der oder des Ratsvorsitzenden auf der 16 Punkte umfassenden Tagesordnung.

Weiter werden die ehrenamtlichen VertreterInnen des Oberbürgermeisters, als die drei Bürgermeister sowie und die VertreterInnen des Ratsvorsitzenden gewählt. In weiteren Punkten der Tagesordnung geht es um die Bildung der Ratsausschüsse, Werksausschüsse, Kommissionen und Beiräte.

Rat ist bunter geworden
Der neue Rat besteht unverändert aus 64 Ratsleuten und Oberbürgermeister Stephan Weil. Das für die kommenden fünf Jahre gewählte Stadtparlament Hannovers wird allerdings deutlich bunter als zuletzt: Im neuen Rat der Landeshauptstadt Hannover werden künftig sieben Fraktionen vertreten sein:

  • Die SPD mit 24 Sitzen,
  • die CDU mit 16 Sitzen,
  • GRÜNE 14,
  • DIE LINKE 3,
  • FDP 2,
  • neu dabei sind die PIRATEN mit 2 Sitzen und
  • die HANNOVERANER mit ebenfalls 2 Sitzen.
  • Die Wählergemeinschaft WfH ist erneut mit einem Ratsherrn vertreten.

Die Konstituierende Sitzung beginnt um 15 Uhr im Ratssaal des Rathauses. Die vollständige Tagesordnung ist im amtlichen Teil der heutigen (31.10.) Ausgabe veröffentlicht und hängt an der Informationstafel im Rathaus.

Null-Emissionssiedlung in Wettbergen – Informationsabend für Bauinteressierte

Der zero:e park in Wettbergen, Europas größte Null-Emissionssiedlung, nimmt Gestalt an. Die Bebauung des ersten Bauabschnitts schreitet voran und auch für den zweiten Bauabschnitt sind die ersten Grundstücke verkauft. Alle weiteren GrundstückskäuferInnen und Interessierte lädt die städtische Klimaschutzleitstelle zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag (1. November) um 18 Uhr in das Künstlerhaus, Sophienstraße 2, ein.

Im zero:e park werden ausschließlich Passivhäuser gebaut. So wird der Energieverbrauch und zugleich der CO2 Ausstoß erheblich gesenkt. Energie- und Bebauungskonzept werden bei dem Informationsabend erläutert und als Anregung realisierte Passiv-Wohnhäuser durch ihre Planer vorgestellt. Anschließend bleibt noch Zeit für Fragen und ein erstes Kennenlernen zukünftiger Nachbarinnen und Nachbarn. Um Anmeldung unter der Telefon-Nummer 0511 / 168 -4 36 11 oder 67.11@hannover-stadt.de wird gebeten.

Das Konzept der Nullemissionssiedlung wurde im vergangenen Jahr mit dem niedersächsischen Klimaschutzpreises "Klima kommunal 2010" ausgezeichnet. Wer also klimaschonend wohnen möchte, dem bieten das EinFamilienHaus-Büro der Stadt Hannover (0511/168-42411), die NLG (0511-12320836) und die meravis Wohnungsbau- und Immobilien GmbH (0511-49602-26) Bauplätze für Passivhäuser im zweiten Bauabschnitt an. Für Interessierte, die möglichst schnell mit dem Bau beginnen wollen, sind im ersten Bauabschnitt noch einige wenige Grundstücke verfügbar.

Seite 1 von 1612345...10...Letzte »