Monate: August 2012

Spieltermine und Anstoßzeiten für Gruppenphase stehen fest

96 startet am 20.9. in Enschede

Die UEFA hat nach der Auslosung der Gruppenphase nun auch die Ansetzungen der sechs Begegnungen vorgenommen. Hannover 96 tritt am 1. Spieltag (DO, 20. September 2012, 21.05 Uhr) der Gruppe L bei Twente Enschede an, das erste Heimspiel findet am Donnerstag, 4. Oktober 2012, 19.00 Uhr, gegen UD Levante statt.

Die Spiele in der Übersicht:

1. SPIELTAG – Donnerstag, 20. September 2012, 21.05 Uhr: Twente Enschede – Hannover 96

2. SPIELTAG – Donnerstag, 4. Oktober 2012, 19.00 Uhr: Hannover 96 – UD Levante

3. SPIELTAG – Donnerstag, 25. Oktober 2012, 19.00 Uhr: Helsingborgs IF – Hannover 96

4. SPIELTAG – Donnerstag, 8. November 2012, 21.05 Uhr: Hannover 96 – Helsingborgs IF

5. SPIELTAG – Donnerstag, 22. November 2012, 19.00 Uhr: Hannover 96 – Twente Enschede

6. SPIELTAG – Donnerstag, 6. Dezember 2012, 21.05 Uhr: UD Levante – Hannover 96

Zur Schule – möglichst zu Fuß

 

Verkehrssicherheitsprojekt „Kleine Füße" dieses Jahr mit dem Schwerpunktthema „Zur Schule – möglichst zu Fuß"

 

Niedersachsens Verkehrsminister Jörg Bode hat heute gemeinsam mit Roland Tunsch, Geschäftsführer Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes Hannover, Reinhard Manlik, Vorsitzender ADAC Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. und Dr. h.c. Wolfgang Schultze, Präsident der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., in der Heinrich-Wilhelm-Obers-Grundschule in Hannover das diesjährige Schwerpunktthema „Zur Schule – möglichst zu Fuß." des Verkehrssicherheitsprojekts „Kleine Füße" vorgestellt.

„Das neue Schuljahr steht vor der Tür und rund 75.000 niedersächsische Schülerinnen und Schüler erleben in den nächsten Tagen ihren ersten Schultag. Nachdem sie ihren Schulweg kennengelernt haben, werden viele von ihnen den Schulweg ohne die Begleitung durch Eltern oder andere Erwachsene bewältigen", so Bode bei der Veranstaltung. „Ziel unserer gemeinsamen Aktion ist es, dass die Kinder frühzeitig die Gefahren des Straßenverkehrs einschätzen und bewältigen lernen."

Bode wies darauf hin, wie wichtig es sei, das Eltern den Schulweg gemeinsam mit ihren Kindern abgehen und das richtige Verhalten im Straßenverkehr und besonders an Gefahrenstellen mit ihnen einüben: „Zur Unterstützung gibt es die Schulwegpläne. Sie helfen Eltern bei der Wahl des möglichst sicheren Weges zur Schule. In diese Schulwegpläne lassen sich die ‚kleinen gelben Füße' hervorragend einbeziehen, die die Schulanfangsaktion bereits seit mehreren Jahren begleiten." Die „kleinen Füße" werden in ganz Niedersachsen mit gelber Farbe auf dem Schulweg angebracht. Sie sollen die Schülerinnen und Schüler zu Stellen leiten, an denen die Gefahren z. B. bei der Überquerung von Straßen durch Ampeln oder Zebrastreifen möglichst minimiert wird.

„Außerdem haben wir dieses Jahr die ‚Schulwegtagebücher' in Klassensätzen an den Schulen verteilt. Hier können die Schüler für ‚Zu-Fuß-geh-Tage' Aufkleber sammeln. Außerdem gibt es einen landesweiten Wettbewerb, an dem alle Schulen teilnehmen können. Für die Schulen in Niedersachsen mit den meisten ‚Zu-Fuß-geh-Tagen' im Verhältnis zur Schülerzahl haben wir Preise ausgelobt, wie z. B. Pucky Roller und Velofitbags", so Bode weiter.

Ein anderes, schon länger laufendes Projekt sei der „Bus auf Füßen". Die Grundidee des „Bus auf Füßen" ist, dass Kinder in Begleitung von einem oder mehreren Erwachsenen zu einer verabredeten Zeit an einer „Haltestelle" starten und dann gemeinsam zur Schule gehen. Auf dem Weg dorthin können an weiteren „Haltestellen" Kinder „zusteigen".

Gleichzeitig appellierte Bode direkt an die motorisierten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer: „Gerade von Ihnen ist gerade zum Schuljahresbeginn höchste Aufmerksamkeit gefordert. Machen Sie den Schulweg sicher!"

Das Projekt „Kleine Füße" ist eine gemeinsame Aktion der Landesverkehrswacht, der niedersächsischen Gemeinde-Unfallversicherungsverbände sowie des ADAC gemeinsam mit dem Niedersächsischen Verkehrsministerium, dem Innenministerium und dem Kultusministerium.

Bode abschließend: „Mit der in diesem Jahr bereits zum vierzehnten Mal in Folge durchgeführten Schulanfangsaktion sind wir auf einem guten Weg, die Sicherheit für die schwächsten Verkehrsteilnehmer auf ihrem Schulweg weiter zu verbessern. Das bisher Erreichte sehe ich als Erfolg und Ansporn zugleich, in unseren Bemühungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit nicht nachzulassen."

Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“: Die üstra lädt MausFans ein

Die üstra öffnet auch dieses Jahr wieder ihre Pforten für kleine MausFans. Die beliebte „Sendung mit der Maus" des WDR setzt ihre Aktion „Türen auf!" aus dem vergangenen Jahr fort. 20 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sind am 3. Oktober herzlich eingeladen, in Begleitung eines Erwachsenen den üstra Stadtbahnbetriebshof in Döhren zu entdecken. Los geht die Reise hinter die Kulissen um 10 Uhr und endet gegen 15 Uhr. Nach einer kurzen Einführung zur üstra sehen die MausFans, wie die Waschstraße für die Bahnen funktioniert und können die grüne Stadtbahn und den Silberpfeil erkunden. Die Kinder dürfen den Fahrerstand ausprobieren und selbst eine Durchsage machen. Danach geht es mit einer Stadtbahn zum Betriebshof Glocksee, wo das Modell der neuen Stadtbahn TW 3000 auf die kleinen MausFans wartet und sie eine Gefahrenbremsung erleben.

Anmeldung ist erforderlich bis 23.9. mit der Angabe des Alters der Kinder an: tueren-auf@uestra.de

Was ist der Türöffner-Tag?
Der Türöffner-Tag entstand 2011 zum 40jährigen Jubiläum der „Sendung mit der Maus". Am Aktionstag am 3. Oktober 2012 öffnen sich in ganz Deutschland viele Türen, die sonst für Besucher verschlossen sind. Im letzten Jahr haben rund 100.000 MausFans einen Blick hinter die Kulissen von knapp 250 Veranstaltern geworfen. Sie waren bei verschiedenen Unternehmen, Schulen oder Kindergärten, Sportvereinen, Rettungsdiensten, bei Denkmal-Besitzern oder auch bei Privatpersonen auf Entdeckungstour.

Weitere Informationen zu dem Aktionstag unter: www.die-maus.de.

Goldrush-Days im Zoo

http://www.youtube.com/watch?v=KTYNuj1phZs

Vom 30. August bis zum 2. September 2012 präsentiert sich die kleine Hafenstadt Yukon Bay im Erlebnis-Zoo Hannover in original kanadischer Volksfeststimmung mit Bullriding, Countrymusik, Cancan-Tanz, Lasso- und Hufwerfen und einer spannenden Schatzsuche. Hauptgewinn: ein echter Goldnugget aus dem Yukon Territory im Wert von ca. 3.000 Dollar!

www.zoo-hannover.de

TSV Hannover-Burgdorf: Csaba Szücs fällt aus

recken-burgdorf

Csaba Szücs wird der TSV Hannover-Burgdorf in nächster Zeit nicht zur Verfügung stehen. Der slowakische Nationalspieler hat sich im Training einen Kahnbeinbruch an der linken Hand zugezogen und wird bereits am Freitag in Hannover operiert. Wie lange der Rückraumspieler den RECKEN fehlen wird, ist momentan noch unklar und kann erst nach dem operativen Eingriff verlässlich beantwortet werden. „Wir werden Csaba vermissen, aber ich bin mir sicher, dass seine gute Entwicklung dadurch nur unterbrochen wird. Wir hoffen, dass wir Csaba schon bald wieder in unseren Reihen begrüßen können“, kommentierte Trainer Christopher Nordmeyer den Ausfall seines Rückraumspielers.

www.handball-hannover.de

OSV im Bezirkspokal ausgeschieden

osv-hannoverDer OSV Hannover ist in der 3. Runde aus dem Wettbewerb um den Bezirkspokal ausgeschieden. Mit 1:2 unterlag die Mannschaft von Trainer Hilger Wirtz von Elmendorff und kassierte dabei eine unnötige, gleichwohl aber verdiente Niederlage.

Vor rund 150 Besuchern, darunter überwiegend Anhänger des OSV, zeigten die „Rot-Weißen" die erkennbar bessere Spielanlage. Das Offensivspiel blieb jedoch am gegnerischen Strafraum zu wenig ideenreich und auch die letzte Zielstrebigkeit im Abschluss war nicht zu erkennen. Die Gastgeber zogen sich geschickt in die Defensive zurück, schalteten bei Balleroberung schnell um und brachten den OSV damit immer wieder in die Verlegenheit. In der 20. Minute hatte Kapitän Yanik Strunkey die große Möglichkeit zur Führung, setzte einen Eckball von Markus Vogel jedoch per Kopf am Tor der Gastgeber vorbei. In der 36. Minute leistete sich der OSV in der Vorwärtsbewegung einen kapitalen Fehlpass im Aufbau. Der frühere OSVer Marcel Kattenhorn wurde freigespielt und überwand Schlussmann Oliver Zwillus zur 1:0-Führung der Badenstedter. Kurz vor der Pause köpfte Felix Krüger eine Vogel-Ecke auf das Tor, ein Verteidiger rettete jedoch in höchster Not auf der Linie.

Nach der Pause kamen die Badenstedter nun besser ins Spiel und verdienten sich ihre Führung nachträglich. Der OSV wirkte unsicher und ließ nach einem Missverständnis einen Angreifer ziehen, der in der 57. Minute aus spitzem Winkel den Außenpfosten traf. Mit einem schön vorgetragenen Konterangriff erhöhte der Bezirksligaaufsteiger durch Julian Geppert in der 78. Minute auf 2:0. Der OSV zeigte jedoch Moral und gab nicht auf. Nach einem Zuspiel von Hans-Martin Strunkey bugsierte der völlig freistehende Yanik Strunkey den Ball in der 81. Minute hauchdünn am Pfosten vorbei. Nach einer Standardsituation war es dann Tuncay Ayyildizli, der mit einer schönen Bogenlampe per Kopf in der dritten Minute der Nachspielzeit zum 1:2 verkürzen konnte. Nur Sekunden später war das Spiel jedoch beendet.

Nach dieser ärgerlichen Pokalniederlage heißt es nun: Volle Konzentration auf die Landesliga. Bereits am Samstag um 16 Uhr sind die Wirtz-Schützlinge dort beim SV Ramlingen / Ehlershausen gefordert.

www.osv-hannover.de

SOmmer, SOnne, SOundsystem – SOmmerausklang Festival

08. September 2012 ab 16:00 Uhr – Béi Chéz Heinz, Liepmannstraße 7b (Fössebad) – Eintritt 9.00 Euro

Günstiger reinkommen klappt dank limitierten Vorverkaufs bis zum 4.9. für 6 Euro in der SonarPlexus Hörbar (Limmerstraße 46).

Bevor die Heinzhof-Eiche ihre Blätter lässt, wollen wir noch einmal ihren Schatten genießen – und natürlich tanzen, reden, auflegen, trinken, tanzen, schauen, hören, spielen, essen, treffen, feiern & tanzen! Unten & oben – denn der Hof war nie so bunt. Nach‘m Sonnenuntergang geht‘s dann überall elektronisch bis drum‘n‘bassig bewegt durch die Nacht. Bis Morgens…

http://www.youtube.com/watch?v=wr9Q5fHj-t0

Mit dabei sind:

  • MATEI (60Hertz)
  • PLANET ION (Live D’N’B)
  • BIRK (Elektr. Widerstand)
  • OPEN SYNTH live (60Hertz)
  • ELIESE CORVINEAUX (Bassmati)
  • ELECTROE BREDEFELD (60Hertz)
  • PACE (Dirtchamber, Vogelfrei)
  • ESTE (Rauh – locker aufm Hof)
  • BIODUB (Noetics, Tiefenrausch)
  • HERBERT DIGITAL (Bits’N’Bongos)
  • ROWE & HENDRIK INFONE (Lieber Klub)
  • ALEXANDER HARRE (Elektr. Widerstand)
  • PETER PIPER & STEREOPAUL (Soul Fever)
  • EL STOFF & JOKER & TASH (Bass Assign)
  • SPIELMANNSZUG (love techno,hate fascism)
  • RALF RACOON & BADMOSPHERE (Elektr. Widerstand)

Beteiligte:
„Veganina“ mit veganem Essen, Kumpanei, lovetechno.org, Pix.Cell, Infos und viel Farbe von Viva Con Agua Hannover, und viele weitere… 

Angebote für SeniorInnen: Informationen am Mittwoch

Der für morgen (29.August) in der Reihe "Informationen am Mittwoch" angekündigte Vortrag zum "Pflegekosten-Kompass" fällt wegen der Erkrankung des Referenten aus.

Stattdessen referiert der freiberufliche Vermögensberater Martin Keese über das Thema "Verlockende Finanzangebote – Fallstricke und Schutz". Die Veranstaltung findet von 15 bis etwa 17 Uhr im Veranstaltungszentrum des Kommunalen Seniorenservice Hannover, Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauer Straße) statt, Telefon 168-45195.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Verkehrsaußendienst überwacht zum Schulbeginn das Parkverhalten in der Nähe von Grundschulen

Die Schulferien gehen zu Ende und in Kürze werden zudem rund 4600 Kinder im Stadtgebiet neu eingeschult.

Der Verkehrsaußendienst der Landeshauptstadt Hannover nimmt dies wieder zum Anlass zur Unterstützung von Sicherheitsmaßnahmen der Polizei zusätzlich im Bereich von Grundschulen zu kontrollieren, ob dort in gefährdender Weise falsch geparkt wird.

Gerade in den Morgenstunden und zum Schulschluss in der Mittagszeit kommt es vielfach zu Parkverstößen, die die Sicherheit des Schulweges gefährden. Dies ist z. B. dann der Fall, wenn auf Gehwegen, in Kreuzungsbereichen und Straßeneinmündungen oder in absoluten Halteverboten vor den Schulen geparkt wird.

Gerade kleineren Kindern werden dadurch die Sicht und damit die Möglichkeit einer Einschätzung des Verkehrs genommen.

Hinweise auf besondere Brennpunkte werden beim Verkehrsaußendienst montags bis freitags von 7 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 168-31240 gern entgegen genommen.

 

Seite 1 von 712345...Letzte »