Monate: August 2012

Richtfest Kita Karl-Imhoff-Weg

Im Zuge ihres Ausbaus der Kinderbetreuung errichtet die Landeshauptstadt Hannover bis Mitte 2013 acht neue Kindertagesstätten mit einem Gesamtinvestionsvolumen von rund 20 Millionen Euro und insgesamt 745 Plätzen, davon 345 für Unterdreijährige und 400 für Kindergartenkinder. Die Realisierung erfolgt im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP) durch die Carl Schumacher GmbH, Wolfenbüttel in Zusammenarbeit mit den hannoverschen Architekturbüros ahrens grabenhorst architekten und Mosaik Architekten. Für die Außenanlagen sind Büro Grün plan und nsp landschaftsar-chitekten/stadtplaner, beide Hannover, verantwortlich. Symbolisch für alle acht Neubauten hat Oberbürgermeister Stephan Weil heute (28. August) zusammen mit Uwe Scholz, Projektleiter Carl Schumacher GmbH, und Pastor Hans-Peter Hoppe, Vorstand des Trägers Stephansstift, sowie VertreterInnen der Architekten, Landschaftsplaner und Baufirmen im Karl-Imhoff-Weg in Vahrenwald (neue Adresse Otto-Reinhold-Weg 2) Richtfest gefeiert. "Mit dem Richtfest nimmt unser ambitioniertes Neubauprogramm im Rahmen des Ausbaus der Kinderbetreuung im wahrsten Sinne des Wortes Gestalt an", freut sich Weil über den fertig gestellten Rohbau, "und man kommt eine konkrete Vorstellung von den Gebäuden. Ich denke, die Kinder der "Sternschnuppe" an der Vahrenwalder Straße und der beiden Vorgruppen, die zurzeit temporäre …

Schulenburger Landstraße wird Einbahnstraße

Wegen Sanierung der Fahrbahndecke wird die Schulenburger Landstraße zwischen Hansastraße und Mecklenheidestraße von Donnerstag (30. August), 9 Uhr, bis Freitagmorgen (31. August) stadtauswärts zur Einbahnstraße. KraftfahrerInnen, die Richtung stadteinwärts unterwegs sind, werden über Hansastraße umgeleitet. Mit Behinderungen in diesem Bereich ist zu rechnen.

Bei Problemen mit dem öffentlichen Kanalnetz umgehend die Stadtentwässerung verständigen

Die Stadtentwässerung Hannover weist aus aktuellem Anlass darauf hin, dass bei Fehleinleitungen oder Beschädigungen des öffentlichen Kanalnetzes die HauseigentümerInnen beziehungsweise die Hausverwaltungen umgehend die Störungsstelle der Stadtentwässerung informieren sollten. Die Störungsstelle ist 24 Stunden besetzt und unter der Telefonnummer 0511 / 168 – 4 73 77 zu erreichen. Kürzlich war bei Baumaßnahem flüssiger Beton von einem privaten Hausanschluss in die öffentliche Kanalisation gelangt. Leider wurde die Stadtentwässerung Hannover nicht frühzeitig von diesem Unfall informiert. Deshalb waren umfangreiche Tiefbauarbeiten erforderlich, um die mit dem ausgehärteten Beton gefüllten Leitungen zu erneuern. Durch rechtzeitige Benachrichtigung der Stadtentwässerung können größere Schäden verhindert werden. So bleiben auch den VerursacherInnen erhebliche Kosten und Unannehmlichkeiten erspart.

Dritter Schorsenbummel am 2. September

Das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover veranstaltet auch im Jahr 2012 gemeinsam mit dem Hannöverschen Traditions-Corps e.V. drei Schorsenbummel. Am 2. September (Sonntag) steht der dritte und letzte Schorsenbummel in diesem Jahr auf dem Programm. Zwischen 11 und 13 Uhr erwartet das Publikum am Kröpcke, auf dem Opern- und Georgsplatz ein musikalischer Reigen. Die Mitglieder des Traditionscorps flanieren in historischen Kostümen auf der Georgstraße und der Teufelsgeiger Charly Neumann wird in altbewährter Manier als König Georg III. seine treuen Fans begeistern. Auf dem Opernplatz treten "Die Original Calenberger" auf und auf dem Georgsplatz spielt das Trio "The Haspari Experience" mit Studenten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Die angekündigte Ausstellung von Patchworkarbeiten der Montagsquilterinnen auf dem Georgsplatz entfällt. Im Anschluss an den Schorsenbummel kann beim verkaufsoffenen Sonntag durch die Geschäfte weitergebummelt werden.

Sportveranstaltungen schränken den Verkehr auf dem Maschsee ein

Der Maschsee steht an den kommenden beiden Wochenenden wieder im Blickpunkt des Sports. Am 1. und 2. September findet der Hannover-Triathlon statt. Im Bereich des Nordufers wird der See daher am Samstag von 15 bis 17 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr gesperrt. Am Samstag, 8. September, bleibt der See im mittleren Bereich von 10 bis 19 Uhr wegen einer Skiff-Ruderregatta gesperrt. Ebenfalls am 8. September und am 9. September führt die Schillerschule eine Ruderregatta durch. Ein Teilbereich am Nordufer wird daher am Samstag und am Sonntag jeweils von 7 bis 19 Uhr gesperrt. Die Veranstaltungsbereiche sind gekennzeichnet. Der Linien-Bootsverkehr der ÜSTRA wird darauf abgestimmt.

„STRICH-CODE“: 40 Schwarmkünstler bekleben Stadtbahn mit 600.000 Etiketten

Hinter den Toren des Betriebshofes Glocksee wurde am vergangenen Wochenende (25./26. August 2012) besonders fleißig gearbeitet: Dort klebten bis zu 40 Künstler in mühevoller Handarbeit rund 600.000 Etiketten auf eine grüne Stadtbahn. Insgesamt 18 Stunden waren die sogenannten Schwarmkünstler der Aktion „Strich-Code“ damit beschäftigt, die neonfarbenen Etiketten in Orange, Rot, Grün, Gelb und Magenta in einer Art Relief auf die Bahn zu bringen. Seit Montag, 27. August 2012, fährt die Bahn als Gesamtkunstwerk auf der Linie 17 zwischen Aegidientorplatz und Wallensteinstraße und wird bis voraussichtlich Ende Oktober auf der Strecke unterwegs sein. Die beklebte Stadtbahn ist ein Teil der Aktion "Strich-Code" – eine Schwarmkunstaktion in Hannover zum Wa(h)rencharakter von Sexualität und Kunst. Das Projekt "Strich-Code" ist ein gemeinsames Projekt der hannoverschen Künstler Ulrike Enders, Dagmar Schmidt, Kerstin Schulz und Franz Betz sowie der Journalistin Susanne Lindau. Die fünf haben ein Kunstprojekt ins Leben gerufen, bei dem die Arbeit rund um den käuflichen Sex einerseits und um die käufliche Kunst andererseits durch Lichtskulpturen, Plastiken Fotografien und einer Preisetiketten-Installation hinterfragt wird. Das „Prostitutionsgesetz“ vom 1.1.2002 machte freiwillige …

Jugendzentrum Vahrenheide: Erstes Jugendrockfestival am Camp

Rock am Camp – so könnte das Motto für das erste Jugendrockfestival auf dem Gelände des Jugendzentrums Camp in Vahrenheide lauten. Am Freitag (31. August) ab 18 Uhr und Sonnabend (1. September) ab 15 Uhr treten jeweils bis 22 Uhr 12 regional bekannte Bands auf. Von Reggae bis Rock und elektronischer Musik ist alles vertreten. Dabei sind am Freitag: Rockmobil, Giw und Sergey, Die Schergen, Shot Dog, Inzane Rom und am Sonnabend: Fairytale, Männer WG, Pluspunkt, Ray 22, Lichtjahr, Not Endless, Symbiotic Systems. Wer am Abend nicht nach Hause fahren will, kann auf dem Gelände zelten. Die kulinarische Versorgung ist gesichert. Der Eintritt ist frei. Das Festival wird veranstaltet vom städtischen Fachbereich Jugend und Familie, Bereich Kinder- und Jugendarbeit.

Verkehrsbehinderungen im Bereich Hildesheimer Straße/Südschnellweg

Wegen Erneuerung der Fahrbahndecke in der Hildesheimer Straße kommt es in Höhe Südschnellweg am anstehenden und nachfolgenden Wochenende (24. bis 27. August und 31. August bis 3. September) jeweils von Freitagabend, 19 Uhr, bis Montagfrüh, 6 Uhr, zu Fahrbahneinschränkungen und Verkehrsbehinderungen. Gesperrt sind auch die Auf- und Abfahrten des Südschnellwegs (Bundesstraße 3/6/65). Der Kraftverkehr vom Südschnellweg zur Hildesheimer Straße und in der Gegenrichtung wird über Seelhorster Kreuz, Messeschnellweg, Bemeroder Straße/Bischhofsholer Damm, Lindemannallee und Altenbekener Damm (und umgekehrt) umgeleitet. Die Hildesheimer Straße selbst bleibt in Nord- und Südrichtung befahrbar.

Hainhölzer Markt: Schulenburger Landstraße stadteinwärts gesperrt

Im Zusammenhang mit dem Bau am neuen Hochbahnsteig am Hainhölzer Markt (in Höhe der ehemaligen Niedersachsenringtrasse) muss die Schulenburger Landstraße Richtung stadteinwärts im Bereich der Firma Holz-Barsch am Dienstag (28. August) von 9 bis voraussichtlich 18 Uhr voll gesperrt werden. FußgängerInnen und RadfahrerInnen können den Bereich weiterhin passieren. Eine Umleitung ist für KraftfahrerInnen über Sorststraße oder Mogelkenstraße, Rehagen, Burgweg und Haltenhoffstraße ausgeschildert.