Jahr: 2012

Werbung

Hannover 96: Nach der Winterpause soll’s noch besser werden

© Thomas Northcut/Lifesize/Thinkstock

© Thomas Northcut
Lifesize/Thinkstock

Die Hinrunde der aktuellen Bundesligasaison neigt sich dem Ende. Zeit, um ein Zwischenfazit zu ziehen. Während an der Spitze der Tabelle klare Verhältnisse herrschen, ist das Mittelfeld dicht gedrängt. In der gesicherten Mitte überwintert auch Hannover 96 und bleibt damit hinter den Erwartungen zurück. Doch es gab auch Lichtblicke.

Überzeugender Auftritt auf europäischer Bühne

Überzeugen konnte die Elf von Trainer Mirko Slomka vor allem im internationalen Wettbewerb. Dafür, dass weder Spieler noch Verein weitreichende Erfahrungen im Europapokal vorzuweisen hatten, schlug sich Hannover 96 in der Gruppe L der Europa League hervorragend und zog sogar als Gruppenerster ungeschlagen in die nächste Runde ein. Dabei räumte man unter anderem den spanischen Verein UD Levante aus dem Weg und setzte sich ohne große Mühen gegen Twente Enschede, einem Topclub aus den Niederlanden, durch. Am Ende stehen zwölf Punkte zu Buche und garantieren ein Überwintern auf der europäischen Bühne. Dort warten in der nächsten Runde, die im Februar ausgetragen wird, durchaus schwerere Gegner, die in einem Hin- und Rückspiel bezwungen werden müssen. Der Verbleib im Wettbewerb beschert dem Club neben Prestige auch einen kleinen finanziellen Sieg. Zusätzlich zu den bisherigen Einnahmen erhält jeder Verein, der die Gruppenphase übersteht, von der UEFA eine Prämie von 200.000 Euro. Geld, das dem Vereinsvorstand Martin Kind und dem sportlichem Leiter Jörg Schmadtke sicherlich nicht ungelegen kommt.

In der Liga ist noch Luft nach oben

In der Bundesliga gehört Hannover 96 nach Meinung vieler Experten nach wie vor zu den Teams, die rein spielerisch den besten Fußball zeigen. Wurde dies in der vergangenen Saison am Ende mit einem siebten Platz belohnt, der überhaupt erst zur Teilnahme am internationalen Geschäft befähigte, so läuft es in der aktuellen Spielzeit etwas weniger rund. Dazu kamen fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, unnötige Gegentore in letzter Minute und auch Verletzungen wichtiger Spieler. So zum Beispiel die traurige Geschichte um den Dänen Leon Andreasen, der aufgrund langwieriger Blessuren schon die kompletten Saisons 2010/11 und 2011/12 aussetzen musste und nun nach 28 Monaten Pause wieder auf dem Platz stand. Bereits am fünften Spieltag ereilte ihn allerdings ein Kreuzbandriss, der ihn erneut für mindestens sechs Monate außer Gefecht setzt.

Mit Fußballwetten Geld verdienen

Wie es für die Hannoveraner in der Liga weitergeht, bleibt abzuwarten. Wem das Anfeuern von der Stadionkurve oder daheim aus zu wenig Spannung bringt, der kann mal im Wettgeschäft seinen richtigen Riecher unter Beweis stellen. So gibt es hier eine Übersicht über verschiedene Anbieter, bei denen man unkompliziert online auf Hannover sowie sämtliche andere Profiteams aus Deutschland und Europa setzen kann. Die Quote, dass Hannover 96 am Ende der Saison ganz oben steht, beträgt übrigens 1:151. Mit einem Einsatz von nur zehn Euro kämen dabei am Ende 1510 Euro heraus. Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Werbung

Plakate der Linken in Linden erneut zerstört!

die-linke-logoIn Linden haben unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch erneut mehr als 100 Wahlplakate der Partei DIE LINKE zerstört. „Mittlerweile ist dabei ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden“, erklärte Frank Pharao, Vorsitzender der Partei in Linden-Limmer.

„Offensichtlich wollen uns einige unserer politischen Gegner hier im Stadtteil mundtot machen. So etwas haben wir hier in Linden in den letzten 10 Jahren nicht erlebt. In vorangegangenen Wahlkämpfen war der Schwund verglichen mit dem im Stadtgebiet eher unterdurchschnittlich“, so Frank Pharao.

„Wir gehen davon aus, dass die Täter im rechten Spektrum zu suchen sind. Diese Leute scheuen offen bar jegliche politische Auseinandersetzung. Wir werden uns aber nicht einschüchtern lassen und erneut in den kommenden Tagen verstärkt Wahlwerbung für die Linke zu den Landtagswahlen organisieren. Unsere Forderungen nach Abschaffung der Studiengebühren, der Einführung einer Millionärssteuer, der Abschaffung von Hartz IV und der Regulierung der Finanzmärkte werden wir in den kommenden Tagen wieder ins Stadtbild bringen“, sagte Frank Pharao.

„Am 14. Januar 2013 werden wir hier im Stadtteil unsere zentrale Wahlveranstaltung mit der Parteivorsitzenden Katja Kipping und ihrer Stellvertreterin Sahra Wagenknecht in der 60er Jahrehalle bei Faust durchführen. Dort wird die Linke ihre Alternativen zur Lösung der Euro-Krise und dem europaweit durchgeführten Sozialabbau darstellen.

DIE LINKE. Linden-Limmer

www.die-linke-linden-limmer.de

Werbung

Handwerk ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

Eine vom Deutschen Handwerkskammertag in Auftrag gegebenen Studie zeigt die herausragende Bedeutung des Handwerks für die deutsche Wirtschaft. Anhand von 35 unterschiedlichen Themenfelder wurde dabei insbesondere die Rolle des Handwerks für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft herausgestellt.

Handwerk spielt wichtige Rolle beim Energiewandel

Der Wechsel zu erneuerbaren Energien ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen. Hier leistet das Handwerk unter anderem durch die Installation und Wartung von Windkraft- und Solaranlagen einen entscheidenden Beitrag. Auch was die umweltschonenden Fortbewegungsmittel betrifft, ist eine Ausweitung des Fahrzeugbestandes ohne das Handwerk nicht vorstellbar. Bis zum Jahre 2020 wollen die Handwerksbetriebe etwa 950.000 Strom-Ladepunkte installieren. Diese sollen den Strom für die von der Bundesregierung angestrebten 1 Million Elektroautos zur Verfügung stellen. Auch was die elektrischen Zweiräder betrifft, leistet das Handwerk einen wichtigen Zukunftsbeitrag. Etwa 600.00 E-Bikes wollen die deutschen Zweiradmechaniker bis zum Jahre 2020 verkaufen.

Geht es um innovative Lösungen für die eigenen vier Wände, ist das Handwerk ebenfalls vorne mit dabei. Egal ob es darum geht, per Knopfdruck die Temperatur im Haus einzustellen oder Wohnungen und Häusern vor ungewünschten Besuchern zu schützen, die Handwerksbetriebe entwickeln die passenden Lösungen und bieten zu allen Bereichen eine umfassende Beratung. Ein Beispiel hierfür ist das Unternehmen Görres Markisen Hannover. Über seinen Online-Shop vertreibt das Handwerksunternehmen deutschlandweit alle Arten von Markisen. Egal, ob es um einen Sonnenschutz für den privaten oder gewerblichen Bereich geht, das in Hannover ansässige Unternehmen bietet ein umfassendes Angebot an passenden Lösungen an. Dank des Online-Shops profitieren Kunden in ganz Deutschland vom ausgezeichneten Service des Unternehmens.

Werbung

1 Hannover, 50 000 Fotos, 120 Stunden Aufnahmezeit, ca. 1 Terrabyte Daten

50 Orte in Hannover mal aus einem anderen Blickwinkel in einem Video. Das Timelapse Projekt von Stefan Knaak bringt ganz neue Eindrücke aus unserer schönen Stadt.

Was ist Timelapse?

Zeitraffer Filme oder auch Timelapse genannt sind Videos die aus einzelnen Fotos bestehen die in einem festgelegtem Intervall aufgenommen werden. Für die Szenen braucht man zirka 30 Einzelbilder um daraus eine Sekunde Video zu rendern. Die Zeit zwischen den einzelnen Fotos bestimmt dabei die Szene. Bei langsam ziehenden Wolken reichen 5 Sekunden zwischen den Fotos. Bei belebten Plätzen werden es schon mal 1-3 Sekunden. Die Belichtungszeit ist dabei immer halb so lang wie die Intervallzeit.

Wer mehr über das Thema erfahren möchte der kann bei Stefan Knaak einen Workshop besuchen.

Marc Guggenbuehl – Lieder und Geschichten

Marc Guggenbuehl - Lieder und Geschichten

Marc Guggenbuehl
Lieder und Geschichten

Marc freut sich, wieder der erwählte Jahresabschlussgefährte der Rossi-Mannschaft zu sein. Er bringt neue Lieder und Geschichten mit und beantwortet dabei Fragen wie: "Was mache ich eigentlich, wenn die verdammte Welt am 21. nicht untergeht?" Weiter, immer weiter. Bald gibt es die Weihnachtsmänner als Schokohasen.

Seine Lieder sind hoffnungsvoll melancholisch und die Geschichten schwarzhumorig und seltsam. Musikalisch bewegt er sich zwischen traditioneller Liedermacherei, Blues und Populärmusik, dazu begleitet er sich mit Gitarre, Klängen und Loops.

Und nicht nur Marc freut sich, wir sind ebenso aus dem Häuschen, dass er das möglich machen konnte. Freut Euch mit uns auf einen grandiosen Abend.

Freitag, 21.12.2012 – 20 Uhr – Eintritt 6 Euro
Ort: Kaffeebar Rossi, Weidestraße 6, 30453 Hannover

www.kaffeebar-rossi.de

 

Werbung

Lebensqualität in Hannover ist Spitze

In Hannover lässt es sich gut leben. Diese wurde nun in einer durch die Zeitschriften "Women's Health" und "Men's Health" durchgeführten Studie belegt. Dabei wurden sowohl Männer wie auch Frauen in 30 Städten befragt, wie wohl sich fühlen. In beiden Kategorien belegte Hannover dabei einen hervorragenden 3. Platz. Maßgeblich für die Befragung waren verschiedene Themen wie Sport, Gesundheit, Lebensqualität und Partnerschaft sowie die beruflichen Aussichten. In allen Kategorien landete Hannover auf dem 3. Platz und konnte dabei Metropolen wie Berlin oder Hamburg hinter sich lassen. Bei den Frauen war München Spitzenreiter, gefolgt von Karlsruhe. Bei den Herren machte Münster das Rennen knapp vor München. In beiden Kategorien belegte im übrigen Gelsenkirchen den letzten Platz. Insgesamt wurden für die Studie knapp 1.000 verschiedene Prüfkategorien aufgestellt, anhand derer die Städte vergleichbar gemacht wurden. Neben den sportlichen Angeboten spielte dabei auch die Umweltbelastung, die Lebenshaltungskosten sowie das Bildungsniveau der einzelnen Städte eine Rolle. Bestätigt wurde diese Studie auch durch die jüngsten Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung. Danach wird die Bevölkerungszahl Hannovers bis 2025 um rund 2,3 Prozent steigen. Wer sich derzeit mit dem Gedanken trägt in die niedersächsische Landeshauptstadt umzusiedeln, kann sich mit der Entscheidung für ein zuverlässiges Umzugsunternehmen eine Menge Arbeit und Ärger sparen.

Umzüge in Hannover – Sergio Service

Das Umzugsunternehmen Sergio Service aus Hannover verfügt über eine langjährige Erfahrung und übernimmt zuverlässig sowohl private wie auch gewerbliche Umzüge. Egal ob es sich um den reinen Transport des Umzugsgut oder einen kompletten Umzug mit Montage und Demontage handelt. Die Profis von Sergio Service sorgen dafür, dass der komplette Umzug reibungslos über die Bühne geht.

Werbung
Werbung

Hannover ist das Einkaufs- und Dienstleistungszentrum in Niedersachsen

Hannover wurde 11. Jahrhundert als kleine Marktsiedlung an der von Bremen nach Hildesheim führenden Handelsstraße gegründet. Heute verfügt Hannover über eine moderne City mit besten Einkaufsmöglichkeiten. An der Einwohnerzahl gemessen besitzt Hannover erstklassige Werte, was den Einzelhandelsumsatz sowie die vorhandene Kaufkraft betrifft. Für 2012 liegt der gesamte Umsatz bei 6,5 Milliarden Euro, womit Hannover vor den meisten anderen Städten mit einer ähnlichen Bevölkerungszahl liegt. Der größte Teil des Umsatzes wird dabei aus der Region selbst generiert, was die Bedeutung des Standortes für den Einzelhandel deutlich macht. In der gesamten Region Hannover steht eine Verkaufsfläche von mehr als 1,8 Mio. qm. Davon entfallen alleine 843.000 qm auf Hannover selbst. Aufgrund der guten Aussichten lassen sich auch immer mehr ausländische Marken in Hannover nieder. So haben mittlerweile auch die Textilketten Primark sowie das US- amerikanischen Bekleidungslabel Hollister ein Geschäft in Hannover eröffnet.

Hannover auch Dienstleistungszentrum

In den letzten Jahren hat sich Hannover auch zu einem wichtigen Dienstleistungszentrum entwickelt. Etwa 320.000 Arbeitnehmer sind in diesem Bereich beschäftigt. Die Schwerpunkte der Unternehmen liegen in den Bereichen Finanzen, Verkehr und Telekommunikation und Versicherungen. Dazu gibt es ein breites Spektrum an unternehmensorientierten Dienstleistungen. So ist es unter anderem kein Problem eine kreative und innovative Werbeagentur in Hannover zu finden. Über dem Bundesdurchschnitt liegt die Anzahl an Versicherungen, die in Hannover ihren Sitz haben. Dagegen liegen die Banken unter dem Schnitt für Städte dieser Größe. Zu den Großunternehmen, die in Hannover ihren Sitz haben gehören unter anderen die Norddeutsche Landesbank und die TUI AG.

Werbung
Werbung

Hannover Wirtschaftsstandort mit Zukunft

Verschiedene Studien belegen, dass Hannover zu einem der Wirtschaftsstandorte mit dem höchsten Zukunftspotenzial gehört. Besonders in den Bereichen Maschinenbau, Fahrzeugbau, Logistik, Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie den erneuerbaren Energien bestehen positive Zukunftsaussichten. So gehört beispielsweise die A-TRON Blockheizkraftwerke GmbH aus Hannover zu den führenden Herstellern von energiesparenden Blockheizkraftwerken mit Kraftwärmekopplung.

Beste Standortfaktoren in Hannover

Die Wirtschaftsregion Hannover umfasst eine Fläche von etwa 2.300 Quadratkilometern, auf der 1,2 Millionen Menschen leben. Etwa 20 Prozent des niedersächsischen Bruttoinlandsproduktes wird in diesem Gebiet erwirtschaftet. Dazu besitzt Hannover mit einer Fläche von rund einer Million Quadratmetern das größte Messegelände der Welt. Unter anderem finden mit der CeBIT und der Hannover-Messe jedes Jahr weltweit führende Messen in Hannover statt. Insgesamt finden in Hannover jedes Jahr 19 internationalen Leitmessen und 21 Fach- und Publikumsausstellungen statt, mit mehr als 24.000 Ausstellern. Dazu unterstreicht die jährlich steigende Zahl an Kongressen die Bedeutung Hannovers als internationale Kongressstadt.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor ist auch die hohe Dichte an wissenschaftlichen Einrichtungen. Hannover besitzt eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Universitäten, Forschungseinrichtungen und Fachhochschulen, welche die Stadt zu einem der führenden Technologie und Forschungsstandorte in Deutschland machen. Bestes Beispiel hierfür ist die Medizinische Hochschule Hannover, die mit jährlich über 400 Organverpflanzungen das führende Zentrum für Transplantationsmedizin darstellt. Die Stadt Hannover hat gemeinsam mit dem Land Niedersachsen und der ansässigen Wirtschaft etwa 60 Millionen Euro in den Neubau des produktionstechnischen Zentrums investiert. In diesem forschen Wissenschaftler und Techniker gemeinsam mit Partnern aus der Industrie in den Bereichen Automobil- und Flugzeugbau sowie der Elektrotechnik.

Werbung

Friedenslicht aus Bethlehem kommt auch in diesem Jahr nach Hannover

Straßenbahn mit dem Friedenslicht auf der Limmerstraße 2011

Straßenbahn mit dem Friedenslicht
auf der Limmerstraße 2011

Verteilung durch Pfadfinderinnen und Pfadfinder in der ganzen Stadt.
Oberbürgermeister Weil erhält es für die Bürger der Stadt.

In der Woche zwischen dem 3. Advent und Weihnachten wird auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus Bethlehem in Hannover verteilt werden.

Es wird am Vormittag des 3. Advent ( 16.12.2012 ) mit dem Zug aus Wien kommen und dann von Pfadfinderinnen und Pfadfindern in einer Aussendeandacht weiter verteilt werden. Diese wird am Nachmittag des Advents – Sonntages in Hannover- Ricklingen stattfinden.

„Wir freuen uns, dass wir das Licht wieder in der Stadt haben, und dieses Symbol weiter verbreiten können" sagt der Geschäftsführer des VCP Hannover, Wilfried Duckstein.

Nach der Aussendefeier wird das Licht in Zusammenarbeit mit der üstra mit einer Oldtimerstraßenbahn durch die Stadt gefahren und an Kirchengemeinden verteilt, „darauf freue ich mich ganz besonders" sagt der der 9jährige Daniel, Pfadfinder aus Kleefeld- Buchholz.

In der Woche darauf wird es stellvertretend für die Stadtgesellschaft an Herrn Oberbürgermeister Weil, nun auch schon zum 4. Mal übergeben . Es wird dann auch im Rathaus der Landeshauptstadt leuchten . Für die Bevölkerung der Stadt besteht die Möglichkeit, das Licht an den sog. Bewahrorten abzuholen . Dies sind der Ev. Stadtjugenddienst, die Wiedereintrittsstelle, das Landeskirchenamt und das Tabor in der Hildesheimerstrasse.

So wird sich das Licht auch in diesem Jahr wieder verbreiten und ein symbolisches Zeichen setzen. Denn, das ist klar, das Licht ist nicht der Frieden, es ist Mahnung und Erinnerung in einer äußerst unfriedlichen Zeit. Pfadfinderinnen und Pfadfinder geben das Licht mit grossem Aufwand und grosser Mühe weiter . Diese Mühe symbolisiert für sie die Anstrengung , die zur Erlangung das Friedens nötig ist . „Ein zugegeben einfaches , aber dennoch zutreffendes Bild „, wie Duckstein betont .

Weitere Informationen, ab jetzt über den VCP Hannover , dies betrifft auch die Andacht und die Übergabe am ICE auf dem Hauptbahnhof Hannover oder den Transport mit der Üstra-Strassenbahn .

Existenzgründungszentrum wird Gewerbehof

Das 1999 gegründete und zur Zeit von hannoverimpuls betriebene Existenzgründungszentrum (EGZ) in der Davenstedter Straße wird zum 1. Januar 2013 von der Stadt übernommen und in einen Gewerbehof umgewandelt, sodass die bisherigen Nutzer dort langfristig bleiben können. Die Stadt wird den MieterInnen – entsprechend dem ehemaligen Schlachthofgelände – anbieten, die Gewerbeflächen in Selbstverwaltung zu übernehmen. Das hat der Ausschuss für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten am Freitag (7. Dezember) beschlossen.

Das EGZ wird nicht mehr als Gründungszentrum benötigt, weil hannoverimpuls zukünftig an drei anderen Standorten Existenzgründungsmöglichkeiten anbietet (Hanomaggelände, Expo-Plaza und Technologiezentrum Marienwerder). Das EGZ beherbergt zurzeit mehr als 40 Unternehmen unterschiedlicher Größe und Ausrichtung mit rund 120 Beschäftigen. Einige der jetzigen Nutzer müssen die Flächen jedoch demnächst räumen, da in einem Teilbereich Bodenbelastungen aus einer alten früher dort ansässigen Reinigung gefunden wurden und eine Sanierung erforderlich ist (geschätzte Kosten 800.000 Euro).

Pressemiteilung: Stadt Hannover

 

Seite 4 von 76« Erste...23456...102030...Letzte »