Monate: Oktober 2014

Stadtentwässerung: Klare Verhältnisse

Auch in der Herbst- und Winterzeit sorgt die Stadtentwässerung für klare Verhältnisse. Es ist die Zeit, in der Gullys des Öfteren verstopft und vollgelaufen sind und von der Stadtentwässerung Hannover aufwendig gereinigt werden müssen. Grund hierfür ist in der Regel das zusammengefegte Laub oder Streugut, das im nächsten Gully entsorgt wird.

Die Stadtentwässerung Hannover weist darauf hin, dass Gullys ausschließlich den Zweck erfüllen, das Regenwasser über die gesonderte Kanalisation abzuführen und in die nächsten Flüsse zu leiten. Daher sollten auch kein Putzwasser, Altöl oder andere Schad- und Abfallstoffe wie Bauschutt in die Gullys eingeleitet werden. Das Einleiten solcher Substanzen ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Hörspielwerkstatt für Kinder und Eltern im Freizeitheim Vahrenwald

Das Freizeitheim Vahrenwald bietet in Kooperation mit der VHS Hannover eine zweitägige Hörspielwerkstatt an. Der Kurs richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sowie deren Eltern. Mit einfachen Instrumenten wie Xylophon, Kazoo und Kalimba werden Soundtracks selbst produziert. Die TeilnehmerInnen erfahren unter anderem wie sie eine gruselige Atmosphäre oder eine Titelmelodie akustisch erzeugen können. Abschließend erhalten alle TeilnehmerInnen eine CD mit den Aufnahmen. Der Workshop wird von der Schauspielerin Karin Kettling geleitet.

Veranstaltungsort ist das Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Straße 92, die Kurszeiten sind am Freitag, 28. November von 15 bis 17.30 Uhr und am Sonnabend, 29. November von 10 bis 16 Uhr, die Kursgebühr inklusive Bearbeitungsgebühr beträgt 23,50 Euro, Ermäßigungen sind auf Anfrage möglich.

Anmeldungen nimmt Magret Michaelsen vom FZH Vahrenwald entgegen unter der Telefonnummer 168-43861 oder per E-Mail unter margret.michaelsen@hannover-stadt.de.

„Rote Karte“ für Hannover 96: Deutsche Umwelthilfe deckt monatelange Verbrauchertäuschung auf

DUH veröffentlicht Umweltranking zur Abfallvermeidung in Bundesligastadien – Hannover 96 rückt von der selbst beworbenen Kompostierung von Bioplastikbechern ab – Fanclubs sollen Vereinsführung zu Ehrlichkeit und Umweltschutz bewegen

Zum ersten Mal hat die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) den Einsatz von Getränkebechern in Bundesligastadien aus ökologischer Sicht bewertet. Das Ergebnis: Nur sieben Vereine erhalten die "Grüne Karte" für den Getränkeausschank in umweltfreundlichen Mehrwegbechern. Zehn Clubs sehen dagegen für den Einsatz unökologischer Einweg-Kunststoffbecher "Rot". Ein Bundesligist erhält die "Gelbe Karte", weil er für den Getränkeausschank teilweise Mehrweg benutzt. Hannover 96 ist abgeschlagen letzter in der Umwelttabelle, weil der Verein unökologische Einwegbecher aus Bioplastik verwendet und Falschaussagen zu deren angeblicher Kompostierung verbreitete.

Der Fußballverein Hannover 96 hat in der vergangenen Woche erklärt, die Kompostierung der in der HDI-Arena eingesetzten "Bioplastikbecher" zum Ende der Hinrunde zu beenden. Die DUH bezweifelt seit Monaten die bisherigen Aussagen der Vereinsführung zur Becherkompostierung und fordert Nachweise. Nach Einschätzung des Umwelt- und Verbraucherschutzverbands gesteht der Verein in seinem Schreiben an die DUH vom 13. Oktober 2014 durch die Abkehr von der Becherkompostierung die monatelange Täuschung der Öffentlichkeit und der Fans ein. Hannover 96 hatte zum diesjährigen Saisonauftakt für den Getränkeausschank Mehrwegbecher durch neue Einwegbecher aus dem Biokunststoff Polylactid (PLA) ersetzt und diese als besonders ökologisch beworben, weil sie kompostiert werden sollten.

Entgegen der DUH-Kritik, der sich auch die Fanclubs von Hannover 96 anschlossen, kündigte der Verein jetzt an, die PLA-Einwegbecher beizubehalten. Mit Beginn der Rückrunde 2014/2015 sollen die Kunststoffbecher nicht mehr kompostiert, sondern recycelt werden. "Hannover 96 mag in der Bundesliga aktuell den siebten Platz belegen. Beim Umweltschutz und der Vermeidung von Abfällen ist der Verein klar Tabellenletzter", erklärt der DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch. "Der Club hat die Öffentlichkeit und seine Fans über Monate mit der Kompostierung seiner Getränkebecher in besonders dreister Weise getäuscht und sich selbst als Öko-Fußballverein inszeniert. Das jetzt angekündigte zukünftige Recycling dieser Becher, ohne dass es in Deutschland entsprechende Anlagen gibt, zeigt ein besonderes Maß an Verlogenheit."

Das angekündigte Recycling der Bioplastikbecher ist aus Sicht der DUH zweifelhaft. "Erfahrungen bei der Getrenntsammlung von PLA-Bechern haben gezeigt, dass dies in der Praxis nicht funktioniert. Der größte Teil der Becher landet im Restmüll und wird der Verbrennung zugeführt", sagt der DUH-Bereichsleiter für Kreislaufwirtschaft Thomas Fischer. Wenn Hannover 96 es mit dem Umweltschutz wirklich ernst meint, dann sollte der Verein umgehend auf Mehrwegbecher umstellen.

Hintergrund

Der Anbau und die Verarbeitung der pflanzlichen Rohstoffe für PLA-Becher verursachen erhebliche Umweltbelastungen. Außerdem entstehen bei einer Kompostierung aus dem aufwändig produzierten Kunststoff lediglich Kohlenstoffdioxid und Wasser. Es werden keine pflanzenverfügbaren Nährstoffe freigesetzt und auch kein Humus aufgebaut. Die Kompostierung ist damit sinnlos. Die konsequente Verwendung von Mehrwegbechern könnte allein in der ersten Bundesliga pro Saison über sieben Millionen Einwegbecher einsparen und deren produktions- und entsorgungsbedingte CO2-Emissionen mehr als halbieren. Eine Übersicht aller Bechersysteme in der 1. Fußballbundesliga zu Beginn der Saison 2014/2015 sowie das DUH-Hintergrundpapier zu Getränkebechern finden Sie hier: http://l.duh.de/p311014a

PM: Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH)

Badeland mit halbem Badespaß

Ein Ausflug in das Badeland nach Wolfsburg sollte eigentlich Spaß machen. Wenn man allerdings vor Ort ankommt und dort lesen kann das die Rutschen zurzeit außer Betrieb sind ist dieser fürs Erste vergangen. 10% Rabatt auf den Eintrittspreis ist zudem nicht gerade üppig, wenn die Hauptattraktion ausfällt.

Man könnte meinen selber Schuld warum hat man sich nicht besser informiert. Auf der Webseite des Badelandes ist dies aber nur unter Aktuelles vermerkt. Dazu noch mit sehr vagen Zeitangaben. . Vielleicht aber auch System. Denn wer erst mal angekommen ist wird nicht wieder umdrehen. Schon gar nicht, wenn man extra per Zug aus Hannover anreist.

Wer also noch die Herbstferien für einen Ausflug nutzen möchte, sollte unbedingt vorher nachfragen ob wieder alles in Betrieb ist.

Fazit: So schnell sieht uns das Badeland in Wolfsburg nicht wieder.

Vergessenes unter dem Hammer: üstra versteigert Fundsachen

Die üstra versteigert am Mittwoch, 26. November 2014, Fundsachen, die in Bus oder Bahn vergessen, verloren und nicht abgeholt wurden. Ab 13 Uhr können sich Interessierte Gegenstände wie Fahrräder, Handys, Taschen oder Regenschirme in der üstra Remise, Goethestraße 19, ansehen, bevor diese um 15 Uhr ersteigert werden. Bereits zum dritten Mal versteigert die üstra dieses Jahr in einer öffentlichen Auktion die Fundsachen.

Tagtäglich gehen verlorene und vergessene Gegenstände im Fundbüro der üstra (üstra Reisen, Nordmannpassage 6) ein. Darunter findet sich auch Kurioses wie Zahnbürsten oder Gebisse. Noch bis 1. November 2014 haben Fahrgäste Zeit, ihren Besitz, den sie vor dem 31. Juli 2014 in den üstra Bahnen oder Bussen verloren haben, im Fundbüro abzuholen. Geschieht dies nicht, wird dieser am 26. November versteigert.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Ricklinger Stadtweg: Straßenbauarbeiten

Aufgrund umfangreicher Straßenbauarbeiten muss der Ricklinger Stadtweg ab Donnerstagmorgen (30. Oktober) bis Freitagnachmittag (31. Oktober) im Bereich zwischen Friedrich-Ebert-Platz und Konrad-Hänisch-Straße stadtauswärts für den Straßenverkehr voll gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr wird stadtauswärts bereits ab Ritter-Brüning-Straße über die Straße Stadionbrücke, die Stammestraße und die Pfarrstraße zurück zum Ricklinger Stadtweg umgeleitet. Der Ricklinger Stadtweg bleibt stadtauswärts zwischen Lodemannweg und Friedrich-Ebert-Platz für AnliegerInnen und den Radverkehr befahrbar.

Diese Baumaßnahme wurde bewusst in die Herbstferien gelegt, um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten. Dennoch kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Aus diesem Grund bittet die Straßenverkehrsbehörde alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit.

Die Buslinie 100 der üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG hält während der Bauzeit weiterhin nicht an der Endhaltestelle August-Holweg-Platz. Die provisorische Endhaltestelle auf dem Ricklinger Stadtweg in Höhe des Lodemannweges bleibt daher bestehen.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Projekt Spraystory „100 Jahre Erster Weltkrieg“ stellt Graffiti aus

Von Juni bis Oktober 2014 haben Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren am Projekt Spraystory "100 Jahre Erster Weltkrieg" teilgenommen.

VHS 01 from jasha mueller on Vimeo.

VHS 01 from jasha mueller on Vimeo.

VHS 01 from jasha mueller on Vimeo.

Dabei haben sie sich mit den Geschehnissen des Ersten Weltkrieges auseinandergesetzt und ein gemeinsames Graffiti erstellt. Das Graffiti ist bis zum 27. November im Foyer der Volkshochschule Hannover zu sehen.

Im Projekt wurden Fragen gestellt wie: Was heißt Krieg und Erinnerungskultur? Wie und wo erinnern wir uns an den Ersten Weltkrieg? Wer war daran beteiligt und warum? Wie sollte oder kann sich eine junge Gesellschaft an den Ersten Weltkrieg im Jahr 2014 erinnern? Auch wurden Denkmäler und Graffiti im Stadtgebiet von Hannover betrachtet und hinterfragt.

Ziel des Projektes war es, den jungen Menschen über die Graffitikunst eine moderne Auseinandersetzung mit dem Ersten Weltkrieg zu ermöglichen. Das Graffiti wurde dabei als Medium zum Ausdruck der Gedanken genutzt. In mehreren Spray-Workshops hat der Graffiti-Künstler Jonas Wömpner von Streeatartshit die TeilnehmerInnen in die Herkunft und Ursprünge der Graffitikultur eingeführt. Außerdem hat er verschiedene Techniken vorgestellt und die Jugendlichen beim Sprayen begleitet. Das Projekt endete mit einer gemeinsamen Gestaltung eines 16 Quadratmeter großen Graffitis, das nun in der VHS ausgestellt ist. 

Veranstalter sind die Volkshochschule Hannover und die Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Bildung und Qualifizierung. Das Projekt wurde aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziert.

Die VHS ist montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr und sonnabends von 10 bis 15 geöffnet. Volkshochschule Hannover, Theodor-Lessing-Platz 1.

 

Pressemitteilung: Stadt Hannover

 

Bückeburger Allee und Ricklinger Kreisel: Leitungs- und Straßenbauarbeiten

Aufgrund umfangreicher Leitungsbauarbeiten der Stadtwerke Hannover AG im Kreuzungsbereich der Bückeburger Allee Ecke Göttinger Chaussee muss die Fahrbahn ab Montag (27. Oktober), 9 Uhr, bis voraussichtlich Donnerstag (13. November) verengt werden.

In dieser Zeit wird der Verkehr stadteinwärts zweispurig an der Baustelle vorbeigeführt. Daher ist weder das Linksabbiegen von der Bückeburger Allee in die Göttinger Chaussee noch das Linksabbiegen von der Göttinger Chaussee in die Bückeburger Allee möglich.

Da es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen kommen kann, bittet die Straßenverkehrsbehörde alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit. Örtliche Umleitungen für die jeweils gesperrten Abbiegespuren sind über den Ricklinger Kreisel und über den Tönniesbergkreisel ausgeschildert.

Straßenbauarbeiten im Ricklinger Kreisel

Zusätzlich zu diesen Leitungsbauarbeiten wird die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) im Bereich des Ricklinger Kreisels ab Montag (3. November) bis voraussichtlich Freitag (7. November) jeweils von 9 bis 15 Uhr Straßenbauarbeiten ausführen.

Da es hierbei ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen kommen kann, empfiehlt die Straßenverkehrsbehörde allen VerkehrsteilnehmerInnen, diesen Bereich je nach Fahrtrichtung über die Bornumer Straße und den Deisterplatz sowie über den Südschnellweg und die Hildesheimer Straße weiträumig zu umfahren.

Die Leitungs- und Straßenbauarbeiten wurden aber bewusst in die Zeit der Herbstferien gelegt, um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten.

Regiobus Hannover GmbH

Im Rahmen der Baumaßnahme im Kreuzungsbereich der Bückeburger Allee Ecke Göttinger Chaussee hält die Buslinie 300 der Regiobus Hannover GmbH stadtauswärts nicht an der Haltestelle Gronostraße. Allerdings wird in Höhe der Kreuzung Göttinger Chaussee Ecke Wallensteinstraße während der gesamten Bauzeit eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Burgweg: Fahrbahnerneuerung

Im Burgweg wird ab Montag (27. Oktober) die Fahrbahn erneuert.

Hierfür muss die Straße im Bereich zwischen der Haltenhoffstraße und der DB-Brücke voraussichtlich bis Anfang November für den Verkehr voll gesperrt werden.

Eine Umleitung ist über den Vinnhorster Weg und die Schulenburger Landstraße ausgeschildert. Darüber hinaus werden voraussichtlich ab Montag (3. November) bis Freitag (7. November) im südlichen Bereich des Burgweges zwischen Herrenhäuser Straße und Haltenhoffstraße Baumschnittarbeiten ausgeführt. Hierfür muss die Straße für den Verkehr ebenfalls voll gesperrt werden.

Da es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen kommen kann, bittet die Straßenverkehrsbehörde alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit.

Die Baumaßnahme und die Baumschnittarbeiten wurden bewusst in die Zeit der Herbstferien gelegt, um die Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Nähkreis: Mit Chic durch den Herbst

Der Nähkreis des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) ist offen für Hobby-SchneiderInnen, die unter Anleitung modische Garderobe nähen oder ältere Stücke aufpeppen möchten. Die Gruppen treffen sich donnerstags von 8.30 bis 10 Uhr und von 10.00 bis 11.30 Uhr in der Begegnungsstätte Plauener Straße 23 A.

Informationen gibt Doris Landeck vom KSH unter der Telefonnummer 168 42690.

Pressemitteilung: Stadt Hannover


 

Die passenden Stoffe gibt es zum Beispiel bei limetrees am Schwarzen Bär in Hannover Linden.

Seite 1 von 712345...Letzte »