Monate: Juni 2015

„Im Herzen weit vorne“ – Hannover 96 stellt neues Heimtrikot vor

Hannover 96 Heimtrikot 2015/2016 Unter dem Motto "Im Herzen weit vorne" hat Hannover 96 heute sein Heimtrikot für die Bundesliga-Saison 2015/16 vorgestellt. Ab sofort ist die neue Spielkleidung im Onlineshop unter shop.hannover96.de erhältlich. Der Verkauf in den zwei Fanshops an der HDI Arena und in der City am Kröpcke startet am Freitag, 26. Juni, um 10.00 Uhr. Erwachsenengrößen kosten unverändert 74,96 Euro, Kindertrikots gibt es weiterhin für 54,96 Euro. Zunächst ist eine limitierte und exklusive Vorablieferung von 1.000 Stück durch 96-Ausrüster JAKO verfügbar. Im Laufe der Vorbereitung erfolgt die nächste Lieferung. Auch in der kommenden Spielzeit läuft die Mannschaft von Cheftrainer Michael Frontzeck in den Heimspielen in der HDI Arena in Rot auf. Der Farbton ist deutlich heller und leuchtender als in den Spielzeiten zuvor. Darüber hinaus enthält die 96-Spielkleidung – in Anlehnung an das niedersächsische Landeswappen – weiße Elemente an Kragen, Schulter und Ärmeln. Auch die Hosen und Stutzen sind in dieser Farbkombination gehalten.   Das Muster auf der Vorderseite des Trikots zeigt eine Struktur aus in sich miteinander verknüpften 96-Logos. Sehr speziell ist …

Werbung

Wann hat wer geöffnet in Hannover?

Keine leichte Frage. Vorbei sind die Zeiten, als noch von 13:00 bis 15:00 Uhr einheitlich Mittagspause gemacht wurde und am Mittwochnachmittag geschlossen war. Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Öffnungszeitenvarianten je nach Branche und Ort. Die Webseite Öffnungszeiten.com bietet eine Übersicht wann welcher Laden geöffnet hat. Und das sogar Bundesweit. Nicht alle Geschäfte in Hannover sind im Branchenverzeichnis auf hannover-entdecken.de aufgelistet. Wenn Sie von einem anderen Laden oder der Filiale einer großen Kette die aktuellen Öffnungszeiten suchen, ist das eine gute Alternative. Für ganz Deutschland werden hier die Öffnungszeiten vieler Geschäfte, Firmen und Filialen aufgelistet. Einfach über die Postleitzahl oder den Ortsnamen die gewünschte Stadt und per Namenseingabe das gesuchte Geschäft angeben und Sie stehen nie wieder vor geschlossenen Türen. Natürlich sind auch viele Ladengeschäfte und Filialketten aus Hannover mit dabei. Zum Beispiel die großen Dicounter-Ketten, Paketdienste, Tankstellen, Banken, Imbissketten und vieles mehr. Das Angebot wird ständig erweitert. Wenn Sie also nicht sicher sind, wann das gewünschte Geschäft geöffnet ist brauchen Sie nicht mehr mühsam nach der Webadresse der Firma zu suchen, sondern können sich …

Sommerflimmern lachen – staunen – entdecken – FerienCard 2015 ist da

Das Motto deutet es an: Die FerienCard 2015 bietet Schulkindern und –teens wieder ein abwechslungsreiches, prall gefülltes Programm. Ab Montag, 8. Juni, ist die "Eintrittskarte" in die Sommerferien zu bekommen. Das Programm zum Stöbern und Planen steht schon im Internet unter: www.feriencard-hannover.de. Die FerienCard gibt’s für neun Euro – mit HannoverAktivPass kostenlos. Für Sechs- bis 15-Jährige heißt es damit vom 23. Juli bis 2. September: "Sommerflimmern – lachen – staunen – entdecken". Wie im vergangenen Jahr enthält der gedruckte Kalender Angebotsübersichten für jeden Tag auf einen Blick und alle wichtigen Allgemeininformationen. Details zu den Aktionen und das komplette Programm finden sich ausführlich im Internet. Es geht um spannende, lustige und schlau machende Tage, für die die TeilnehmerInnen unter mehr als 250 Aktionen von rund 120 AnbieterInnen wählen können. Vieles ist spontan zu besuchen, für manches braucht es eine Anmeldung, es gibt Ganz- und Mehrtagesaktionen, darunter einwöchige Angebote ohne Anmeldung in unterschiedlichen Stadtteilen. Vieles ist mit der Feriencard kostenlos, zum Teil kostet es einen kleinen Beitrag. Es sind Klassiker im Angebot wie der kostenlose Badespaß in …

Katholische Kirche in der Region Hannover feiert Fronleichnam an der Marktkirche

Ein Historisches Ereignis: Die Katholiken Hannovers feiern zu Fronleichnam die erste Heilige Messe an der Marktkirche seit der Reformation. (© pkh/ Gossmann) Mit rund 1.800 Teilnehmern hat die Katholische Kirche in der Region Hannover heute zu Fronleichnam eine Heilige Messe an der Marktkirche gefeiert und ist anschließend in einer feierlichen Prozession durch die Altstadt zur katholischen Hauptkirche der Stadt, der Basilika St. Clemens, gezogen. Ein historisches Ereignis: Denn damit wurde auf dem Gebiet der evangelisch- lutherischen Marktkirche die erste Heilige Messe seit Einzug der Reformation in Hannover (1534) gefeiert. „Heute ist ein besonderer Tag, denn heute wurde eine ökumenische Brücke zwischen den Kirchen der Stadt gebaut", sagte Propst Martin Tenge zu Beginn der Messe. „Wir sind hier mitten in der Stadt und zeigen, dass wir als Religionen tatsächlich im Herzen der Stadt unsere gemeinsame Heimat haben." Er dankte Hans- Martin Heinemann, dem evangelisch- lutherischen Hauptpastor der Marktkirche und Stadtsuperintendenten, für die Einladung, Fronleichnam in diesem Jahr an der Marktkirche zu feiern. „Die Marktkirche bleibt evangelisch, und ihr seid katholisch. Wir werden das auch in Zukunft …

Internationaler Museumstag in Hannover – Ein Rückblick

Unter dem Motto "MUSEUM. GESELLSCHAFT. ZUKUNFT." fand auch in diesem Jahr am dritten Sonntag im Mai bundesweit der internationale Museumstag statt. Aus diesem Anlass öffneten am 17. Mai auch in Hannover zahlreiche Museen ihre Türen für interessierte Besucher. Wie eine aktuelle Online Umfrage (hier nachzulesen) ergeben hat, besuchen fast 70 Prozent der Befragten mindestens einmal jährlich ein Museum. Freier Eintritt und tolle Programme erfreuten Besucher Die Veranstalter des inzwischen 38. Internationalen Museumstages wollten vor allem auf die Bedeutung und Vielseitigkeit von Museen aufmerksam machen. Um die Menschen zahlreich zu animieren, ein oder mehrere Museen zu besuchen, öffneten viele Einrichtungen in Hannover an diesem Tag kostenfrei oder boten unterhaltsame und informative Sonderveranstaltungen, Aktionen und Workshops an. So lud beispielsweise das Museum für Energiegeschichte(n) auf der Humboldtstraße zum kostenfreien Besuch ein. Ein Höhepunkt war dabei die Sonderschau zum Thema Schallplatte mit heiterem Mit-Singen. Auch das Museum August Kestner am Trammplatz verlangte von 11 bis 18 Uhr keinen Eintritt. Zwei interessante Kurzführungen zu den Themen „Altes Ägypten“ und „Design“ rundeten das Museums-Erlebnis für die Besucher ab. Das Wilhelm-Busch-Museum …