Monate: Juli 2015

Werbung

Alternative Stadtportale bieten mehr …

Stadtkirche Baden-Baden Foto: Wikipedia – Bäderstadt CC BY-SA 3.0 Den meisten Stadtportalen sieht man im Regelfall an das sie von offizieller Seite gemacht wurden. Viel Bürokratie wird erklärt, viele Informationen zu Verwaltung und Politik aber eher wenig wirklich nützliche Tipps für Besucher. Zum Beispiel das Portal für Baden-Baden: Hotels & Unterkünfte, Essen & Trinken, Aktivitäten & Shopping und Events & Mehr heißen die Rubriken auf der Seite. Für Gäste, die Baden-Baden besuchen, wollen genau die richtigen Informationen. Im Eventkalender findet sich der passende Termin, an dem die Reise stattfinden soll. Die Auswahl ist riesig: Konzerte, Ausstellungen, Festivals oder Theater. Hier wird jeder schnell fündig. Ist der Termin festgelegt, folgt der nächste Schritt. Gastlichkeit und Gastfreundschaft zeigen sich anhand der Unterkünfte und Hotels in Baden-Baden. Die Palette reicht vom großen Hotel über kleine Pensionen bis hin zur Ferienwohnung. Unter Aktivitäten kann das Rahmenprogramm weiter geplant werden. Sehenswürdigkeiten der Stadt können in die Sightseeingroute eingeplant werden. Kunst und Kultur für einen Besuch vorgemerkt und aus interessanten Shoppingtipps die netten Läden abseits des Mainstreams die die Stadt bietet …