Jahr: 2016

Newchrome im Cafe Glocksee

RUBY TUESDAY mit Newchrome

Live: NEWCHROME bringen analogen Sound auf den Elektrofloor. Danach GROOVE & BEAT mit G.T. Drecka. Dienstag, 27.12.2016 ab 21:00 Uhr‘ Café Glocksee newchrome ist eine deutsche Band, die im Jahr 2012 in Hannover – damals noch unter dem Namen „Lords of the Powerchrome“ – gegründet wurde. Das Trio besteht seit Beginn aus: Chico – Gitarre / Gesang (Teil des psytrance-Duos Electric Universe sowie Gitarist in verschiedenen Hardcore und Dub-Reaggie Bands, wie Bionic, Militant Mothers, The Vision) Patrick – Bass / Gesang (Bassist, Gitarist und Gesang in verschiedenen Punk-Emo-/Mathcore Bands, wie The Nowfast, Buckethead) Hilmar – Schlagzeug / Synth (Schlagzeuger in verschiedenen Newwave, Hard-/Mathcore Bands, wie Militant Mothers, Buckethead, Hinterlandt) Bisher existieren nur Live-Aufnahmen bei Soundcloud aus dem „Unten Rum!“ – dem kleinsten Club der Stadt. Im Februar 2017 erscheint ihre erste Vinyl-Maxi „Holyshit“ produziert von Boris Blenn. „Wohlgenährte Kickwonneproppen und vorlaute Synthiesprösslinge tummeln sich Seit‘ an Seit‘ mit effektgeladenen Riffkids und volltönenden Bassbengeln, mitten auf einem mit irgendwo in den 1980ern kunstvoll gewobenen Klangteppich ausgelegten Dancefloor – „Newchrome“ quillt regelrecht über vor frischestem Soundnachwuchs in …

Filmklassiker im Astor: Casablanca

Filmklassiker im Astor: Casablanca

Während des Zweiten Weltkriegs gehört dem Amerikaner Rick Blaine (Humphrey Bogart) eine populäre Bar in Casablanca, in der eines Tages der vor den Nazis geflohene Widerstandskämpfer Victor Laszlo (Paul Henreid) in Begleitung seiner Frau Ilsa (Ingrid Bergman) auftaucht. Da sie Ricks frühere Geliebte ist, die ihn einst in Paris versetzte, sodass er die Stadt ohne sie verlassen musste, ist er schmerzlich berührt. Und er hadert mit sich, ob er Victor und Ilsa zu einem Ausreisevisum verhelfen soll… 3 Oscars in den Kategorien „Bester Film“, „Beste Regie“ und „Bestes Drehbuch“. Die Writers Guild of America (WGA) setzte das Skript von Julius Epstein, Philip Epstein und Howard Koch auf den ersten Platz der Liste der 101 besten Drehbücher! „Das spannende, zuweilen witzige Melodram mit zeitgeschichtlichem Hintergrund besticht weniger durch seine Kolportagehandlung als durch optisches Raffinement, darstellerische Präzision, dramaturgisches Timing und dichte Atmosphäre. Ein Evergreen perfekter Kinounterhaltung.“ (Lexikon des Internationalen Films) 102 Minuten | Warner Bros. Entertainment GmbH Montag , 26.12.16 um 12:00 Uhr Astor Grand Cinema Nikolaistraße 8 30159 Hannover www.astor-grandcinema.de

Hannover 96

Uffe Bech & Miiko Albornoz im etwas anderen Weihnachtsinterview

„Was bringen die Heiligen Drei Könige als Geschenke mit?“ – „Myrrhe, Weihrauch und Gold“ oder vielleicht doch „Drei Punkte“? In der Festtagsausgabe vom „etwas anderen Interview“ treten Uffe Bech und Miiko Albornoz gegeneinander an und stellen sich diversen Fragen rund um Weihnachten – seht hier, wer das Quiz für sich entscheidet! Na ja, oder wer den anderen gewinnen lässt… www.hannover96.de

Junge Männer für Othello gesucht

Für die Neuproduktion im Ballhof sucht das Schauspiel Statisten Das Schauspiel Hannover sucht für die Neuproduktion Othello nach William Shakespeare von Soeren Voima (Regie: Florian Fiedler) drei junge Männer im Alter von 16 bis 25 Jahren für den Einsatz auf der Bühne. Interessenten sollten Lust an Tanz und Bewegung haben. Premiere ist am 22. Januar 2017 im Ballhof Eins. Die Vergütung erfolgt nach Vereinbarung. Interessierte wenden sich bitte mit Foto an Ilka Daerr (ilka.daerr@staatstheater-hannover.de). Am 02. Januar 2017 findet ein Casting statt. Mehr Informationen zu Othello: http://www.staatstheater-hannover.de/schauspiel/index.php?m=543&f=03_werkdetail&ID_Vorstellungsart=0&ID_Stueck=861 Premiere 22. Januar, 19:30 Uhr, Ballhof Eins Karten 24,50 € unter Tel. 0511 9999 1111, im Internet unter www.schauspielhannover.de und an den Kassen der Staatstheater

Werbung

Finanziell vorsorgen für Kinder – diese Möglichkeiten gibt es

Wer Kinder hat, auf den kommen Ausgaben zu. Das gilt nicht nur für laufende Lebensführung. Wenn die Sprösslinge größer werden, werden Wünsche und Bedarfe größer. Das erste Motorrad, Führerschein und Auto, Auslandsaufenthalte, Ausbildung und Studium oder die erste eigene Wohnung benötigen eine Menge Geld, das in der Regel ohne finanzielle Unterstützung von Eltern oder Großeltern nicht aufzubringen ist. Gut wenn diese dann für solche größeren Finanzbedarfe vorgesorgt haben. Es müssen keine Kinder-Produkte sein Es gibt viele Möglichkeiten, um Geld für Kinder zurückzulegen. Viele Banken bieten zu diesem Zweck spezielle „Kinder-Produkte“ an, zum Beispiel Kinder-Sparbücher oder Kinder-Sparpläne – oft mit besonderem Zinsvorteil. Angesichts Niedrigzinsen hält der sich allerdings in Grenzen. Zwingend ist der Abschluss solcher Kinder-Produkte nicht. Für die Kindervorsorge können auch herkömmliche Angebote zum Sparen und für Geldanlage genutzt werden. Welches Angebot auch genutzt wird, es stellt sich oft die Frage, ob das betreffende Konto auf den eigenen Namen oder den des Kindes geführt werden soll. Das Kind als Kontoinhaber bietet ggf. Vorteile bei der Ausnutzung von Steuerfreibeträgen. Mit der Volljährigkeit gehört das Geld dann …

Veranstaltungskalender für SeniorInnen „Aktiv durch das 1. Halbjahr 2017“

Der Veranstaltungskalender für SeniorInnen „Aktiv durch das 1. Halbjahr 2017“ ist erschienen. Enthalten ist ein abwechslungsreiches Programm für SeniorInnen im Zeitraum vom 1. Januar bis 30. Juni von Informationsveranstaltungen über Tagesausflüge und Unternehmensbesichtigungen bis hin zu Kultur- und Bildungsangeboten wie beispielsweise Veranstaltungen zu den Themen „Reiserecht“ oder „Sicher Autofahren im Alter“, Berichte hannoverscher ZeitzeugInnen über eine ehemalige Künstlerkneipe und das Arbeiten im Opernhaus, Besichtigungen des Hauptzollamts oder des Tierheims, Veranstaltung „Ihmesalon“ mit der früheren Tagesschausprecherin Dagmar Berghoff als Gast ein neuer Lebenstraum mit dem Titel „Einmal Chefredakteur der HAZ sein“. Der Veranstaltungskalender für SeniorInnen wird vom Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) in Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden und dem Seniorenbeirat herausgegeben. Das Programmheft kann online unter www.seniorenberatung-hannover.de heruntergeladen werden. Die gedruckte Version liegt in zahlreichen öffentlichen Gebäuden in den Stadtteilen sowie in Senioreneinrichtungen aus. Darüber hinaus ist er im „SeniorenServiceZentrum“ in der Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauer Straße) erhältlich. Hier können auch zahlreiche Veranstaltungen gebucht werden. Nähere Informationen sind beim KSH unter der Telefonnummer 168-45195 erhältlich.

Die Gemeinde St. Joseph zeigt das Krippenspiel als Schattenspiel

Weihnachten 2016 – 49 Krippenspiele in Stadt und Region Hannover

Die Katholische Kirche in der Region Hannover hat sich auch in diesem Jahr wieder gut auf die Weihnachtsfeiertage vorbereitet. 49mal wird zum Beispiel in den katholischen Kirchen in Stadt und Region an Heiligabend ein Krippenspiel für Kinder aufgeführt. In der Kirche Heilige Engel in Hannover- Kirchrode (Böhmerwaldstraße 8) spielen in diesem Jahr mehr als 50 Kinder mit. Sie bilden unter anderem einen großen Engelschor, der während des Gottesdienstes um 15:30 Uhr singen wird. in Hannover- Vahrenwald/ List (Isernhagener Straße 64) zeigt das Krippenspiel dagegen schon seit einigen Jahren auf einer großen Leinwand als Schattenspiel. Dort beginnt der Gottesdienst mit dem Krippenspiel um 16 Uhr. Und in Garbsen wird das Krippenspiel als Musical gezeigt werden. Kinder und Erwachsene sind ab 16 Uhr in die Kirche St. Raphael (Antareshof 5) eingeladen. Aber auch an Gottesdiensten ohne Krippenspiel wird es nicht mangeln: Priester, Küster, Organisten und Gemeindereferenten haben zusammen mit Ehrenamtlichen mehrere Gottesdienste pro Tag und Kirchhort vorbereitet. Propst Martin Tenge wird als oberster Katholik in der Region Hannover an Heiligabend die Christmette in der Basilika St. Clemens …

Calenberger Literatur-Frühstück

Calenberger Literatur-Abend „Feuerzangenbowle“

Leibniz Theater präsentiert… …die Lesereihe von und mit Peter Behnsen Heute: Feuerzangenbowle Sonntag, 25. Dezember 2016, 20:00 Uhr Die Feuerzangenbowle ist der Titel eines Romans aus dem Jahr 1933, der von Heinrich Spoerl verfasst wurde. Der Roman wurde mehrfach verfilmt, wobei die Filmfassung von 1944 die bekannteste ist. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Heinrich Spoerl und hält sich eng an die literarische Vorlage. Die Dialoge kann man größtenteils mitlesen. Lediglich einige wenige Stellen wurden ausgelassen oder geringfügig verändert. Als merkliche Konzession an die NS-Zeit wurde Spoerls Oberlehrer Dr. Brett ins Straffe und Schneidig-Scharfe verschoben (nicht von Spoerl selbst, der mit der Bearbeitung seines Drehbuchs unzufrieden war, sondern vermutlich von Rühmann). Bereits 1934 war eine etwas freiere Verfilmung des Romans unter dem Titel So ein Flegel erschienen. Auch hier spielt Heinz Rühmann die Hauptrolle, ja sogar in einer Doppelrolle. Eintritt 16,- Euro Reservierung unter der 0511 / 590 905 60 (Büro WGC) oder 0511 / 35 71 854. Anmeldung erwünscht, Spontanbesuche willkommen Leibniz Theater (ehem. WGC-Theater) Kommandanturstr. 7 30169 Hannover www.leibniz-theater.de

Frohes Fest

Heiligabend nicht alleine feiern

Für viele alleinstehende ältere Menschen bedeutet der Heilige Abend kein beschauliches oder fröhliches Fest im Familien- oder Freundeskreis, sondern einsame Stunden. Um auch ihnen einen schönen Nachmittag oder Abend in Gemeinschaft zu ermöglichen, öffnen in diesem Jahr stadtweit 14 „Weihnachtsstuben“ ihre Türen. Erwartet werden rund 667 Gäste. Das Angebot richtet sich an alle Älteren, denen soziale Isolierung, Krankheit und Einsamkeit an einem familiengeprägten Tag wie dem 24. Dezember besonders schmerzlich bewusst werden. Das gilt für Alte und Hochbetagte, die keine Angehörigen oder Kinder haben, deren Enkel weit weg wohnen, die nicht verreisen können. Aber auch „junge alte“ Menschen ab Ende 50 möchten den Heiligabend in Gemeinschaft verbringen, einfach in netter Runde mit anderen Menschen, die sie vielleicht sogar aus dem Stadtteil kennen – ohne auf Reisen gehen zu müssen, ohne „Betreuung“, ohne Restaurant- oder Kneipenatmosphäre. Anmeldungen und Rückfragen sind bis zum 23. Dezember 2016 unter den angegebenen Telefonnummern möglich. Auch für Wohnungslose Weihnachtsstuben sind gerade auch für wohnungslose Männer und Frauen gedacht, von denen traditionell viele im Haus der Diakonie in der Burgstraße zu Gast …

Weihnachts- & Tribute-Abend

Fake Empire präsentiert: Weihnachts- & Tribute-Abend

Alle Jahre wieder… kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch die Fake Empire Weihnachtsfeier. Traditionen wollen eben gefeiert werden. So kommet ihr Kinder am 23. Dezember 2016 in den Kulturpalast und lasset uns zusammen feiern und gemeinsam Weihnachtsliedern lauschen. Wie immer haben wir unsere hannoverschen Lieblingsbands gebeten ein Weihnachtslied neu zu interpretieren. Und da dieses Jahr musikalisch nicht das glücklichste war: Bowie, Prince Cicero oder Cohen sind tot :‘( :‘( :‘( werden die Bands jeweils ein Lied, eines in diesem Jahr verstorbenen Künstlers, covern. Tränen sind erlaubt. Das Imperium wärmt euch mit ausgezeichnetem Glühwein und viel Liebe Zu den diesjährigen Weihnachts- und Tribute-Bands gehören: OPEN WATER COLLECTIVE (Art-Pop, Hannover) JOHNNY REMEMBER ME (Indie-Pop/Rock, Hannover) JOE BLOECK (Singer/Songwriter, Hannover) SCHRAMMELMEISTER FEAT. HALF SUNDAY (Pop’N’Roll aus Hannover) VERTICAL PANET (Pop/ Rock und New Romantic, Hannover) ANDRE KRAMER (Singer/Songwriter, Hannover) Kulturpalast Linden e.V. Deisterstraße 24 30449 Hannover www.kulturpalast-hannover.de