Tag: 9. November 2017

Plakat Fikkefuchs

FIKKEFUCHS – 2×2 Karten zu gewinnen

Plakat FikkefuchsDie Kinotour zum Film FIKKEFUCHS (bundesweiter Kinostart 16. November 2017) macht Halt in Hannover!

„Eine unglaublich mutige Komödie über bröckelnde Männlichkeitsideale“
Deutschlandfunk Kultur

„FIKKEFUCHS ist ein Knaller“
Süddeutsche Zeitung

Allerdings auch „Zu sexy“ für München und Frankfurt: Dort darf Fikkefuchs nicht plakatieren! Der MVG Münchner Verkehrsgesellschaft mbH und Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF-FFM) war das Plakat zu sexistisch.

Filminfo:
Es gab mal eine Zeit, da konnte Rocky sie alle haben. Er spielte französische Chansons und die Frauen schmolzen dahin. Das ist zwar längst vorbei, aber als Thorben vor seiner Tür steht, wird er noch einmal herausgefordert. Der junge Mann, der behauptet sein Sohn zu sein, weiß nicht, wie man Frauen flachlegt und Rocky soll es ihm beibringen. So gehen sie auf die Jagd: junge, schöne Frauen sollen es sein… die nur auf sie gewartet haben.

Kinostart in Hannover ist am 15. November 2017 um 21:15 Uhr im Kino am Raschplatz.
In Anwesenheit des Hauptdarstellers, Regisseurs und Drehbuchautors JAN HENRIK STAHLBERG.

Jetzt 2×2 Karten zu gewinnen

Schreibt einfach bis zum 12.11.2017 in einen Kommentar auf der Webseite oder bei Facebook warum ihr die Karten haben wollt.

D 2016
R: Jan Henrik Stahlberg, mit,Jan Henrik Stahlberg (Muxmäuschenstill), Franz Rogowski (Love Sticks, Victoria, Happy End), Susanne Bredehöft, Thomas Bading, Jan Pohl
Länge: 100 Min., FSK: 16 J.

Nach acht Jahren Pause kehrt Jan Henrik Stahlberg als Regisseur und Drehbuchautor (MUXMÄUSCHENSTILL, BYE BYE BERLUSCONI) mit FIKKEFUCHS zurück auf die Kinoleinwand und macht da weiter, wo er zuvor mit seinen skurrilen und aufrüttelnden Werken aufgehört hatte. Sein Film erzählt eine vielschichtige Vater-Sohn-Geschichte, die zugleich von der fehlgeleiteten Identitätssuche zweier Männer handelt, die beide niemals gelernt haben, mit ihren Gefühlen und Bedürfnissen in adäquater Weise umzugehen. Voller provokantem Humor demontiert der FIKKEFUCHS dabei Männerbilder auf allen Ebenen.

www.fikkefuchs.de