Jahr: 2018

Schleuse Anderten

Schleuse Anderten

Die Schleuse Anderten, früher als Hindenburgschleuse bezeichnet, in Hannover-Anderten überwindet einen Höhenunterschied von 14,70 m zwischen der Westhaltung und der Scheitelhaltung des Mittellandkanals. Sie war zum Zeitpunkt ihrer Einweihung im Jahr 1928 die größte Binnenschleuse Europas. https://de.wikipedia.org/wiki/Schleuse_Anderten

Nilpferd im Zoo Hannover

Nilpferd im Zoo Hannover

Die „Sambesilandschaft“ ist einer afrikanischen Savannenlandschaft nachempfunden. Sie ist nach dem Sambesi benannt. Ein nachgebildeter Fluss schlängelt sich an den geräumigen Gehegen der Kuhreiher, Südafrika-Kronenkraniche und Weißstörche, Antilopen, Flamingos, Flusspferde, Mendesantilopen, Giraffen und Nashörner vorbei. Als eine der Hauptattraktionen des Zoos fahren auf dem Gewässer (außer im Winter) seilgeführte Boote, die die Besucher den Tieren teilweise sehr nahe bringen. https://de.wikipedia.org/wiki/Erlebnis-Zoo_Hannover#Sambesi

Der Junge muss an die frische Luft

Kinostart: Der Junge muss an die frische Luft

Ruhrpott 1972. Der Film erzählt aus der Kindheit des heute berühmten Entertainers Hape Kerkeling. Der pummelige, 9-jährige Hans-Peter wächst in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft auf. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren. Die berührende Kindheitsgeschichte eines der größten Entertainer Deutschlands, Hape Kerkeling. https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Junge_muss_an_die_frische_Luft_(Film) Hochhaus ab 25.12. – www.hochhaus-lichtspiele.de Astor ab 25.12. – www.astor-grandcinema.de Cinemaxx ab 25.12. – www.cinemaxx.de Apollokino ab Ende Januar – www.apollokino.de

Hannover Timelapse 2

Hannover Timelapse 2

Das zweite Timelapse Video über die wundervolle Stadt und die Region Hannover. Auch für dieses Video haben die Dreharbeiten ca. 6 Monate gedauert. Aufgenommen wurden ca. 50 000 Fotos für ca. 120 verschiedene Szenen. Hannover Timelapse 2 from Stefan Knaak on Vimeo. Video: © Stefan Knaak (https://www.knaak.org/)

Marc Guggenbuehl

Lieder und Geschichten

Marc Guggenbuehl schreibt Lieder und Geschichten. Seine Poesie hält sich fast immer auf der Grenze von Licht und Schatten auf und reicht von monumental bis fein, sein Gesang von grob bis zart. Er geht gern mit der deutschen Sprache um, verfasst viele Texte aber auch auf Englisch, weil er eine Zeit lang in Kalifornien gelebt hat. Jede seiner Darbietungen enthält zwei sehr unterhaltsame Kurzgeschichten, in denen es immer ein magisches Element gibt und die so dramatisch wie komisch sind. LIEDER UND GESCHICHTEN AM 21.12.2018 UM 20 UHR – EINTRITT 7 EURO Kaffeebar Rossi Weidestraße 6 30453 Hannover www.kaffeebar-rossi.de

Bahnhof Nordstadt

Bahnhof Nordstadt

Der Bahnhof wurde 1996 bis 1997 nach einem Entwurf von Hansjörg Göritz an der neu gebauten S-Bahn-Strecke Hannover Hbf–Hannover-Leinhausen als Projekt für die Expo 2000 errichtet und am 1. Juni 1997 für den Regionalverkehr zwischen Hannover und Wunstorf in Betrieb genommen. Das Gebäude wurde in blau gefärbtem Sichtbeton und blauen Glassteinen als langgestreckter Treppen- und Aufzugsbau ausgeführt. Lieferung und Montage der Steine erfolgten durch die Firma HoffmannGlas Glasbau und Bauelemente aus Peine-Vöhrum. https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnhof_Hannover-Nordstadt

Werbung

Verkehrswende im Eigenbau

Dieselskandal, verstopfte Innenstädte und Luftverschmutzung – Zeit das sich etwas ändert Die Idee reift endlich das eigene Auto abzuschaffen. In Hannover sollte das ohne größere Komforteinbußen machbar sein. Mit etwas Planung bieten der öffentliche Nahverkehr, Taxis, Carsharinganbieter und natürlich das Fahrrad sehr gute Alternativen zum eigenen Auto. Mit den verschiedenen Varianten der GVH MobilCard ist man jederzeit mit dem öffentlichen Nahverkehr unterwegs. Eine Anmeldung bei der Stadtmobil Hannover GmbH ergänzt die Busse und Bahnen ideal für schwere Einkäufe oder für Fahrten über den Bereich des GVH hinaus. Mit dem Mikro Tarif zahlt man übrigens wirklich nur wenn man auch fährt. In diesem Tarif gibt es keinerlei Grundgebühren. Für kürzere Strecken bietet sich selbstverständlich, wenn das Wetter mitspielt, das eigene Fahrrad an. Im Stadtverkehr ist man auf kurzen Strecken in der Regel sogar schneller unterwegs wie mit dem Auto. Dazu entfällt die leidige Parkplatzsuche. Man sieht also die Verkehrswende ist durchaus machbar. Dafür braucht es keine Fahrverbot oder andere Restriktionen seitens der Politik. Jeder ist selbst für seine Mobilität verantwortlich. Neben dem Umweltaspekt ist der Verzicht …

Wunder Wandel Weihnachtsmarkt

Wunder Wandel Weihnachtsmarkt

Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit stehen vom 14. bis 16. Dezember beim „Wunder Wandel Weihnachtsmarkt“ im Ihme-Zentrum im Mittelpunkt Mit einem ungewöhnlichen Programm findet vom 14. bis 16. Dezember zum dritten Mal der Lindener „Wunder Wandel Weihnachtsmarkt“ statt. Kunst, Kultur, Nachhaltigkeit, Veganes – die Veranstaltung im Ihme-Zentrum, genauer: in den „Küchengärten Linden“ im ersten Obergeschoss, direkt gegenüber des Küchengartens, ist eine alternative Ergänzung zu den gewöhnlichen Weihnachtsmärkten. Das musikalische Programm verteilt sich über alle drei Veranstaltungstage. Am Freitag wird es von dem noch jungen Nordstädter und Lindener Hiphop-Label „Ausgehakt“ der Rapper Ranios & Rayk und Bizy organisiert, am Samstag sind die Jungs von Junkyard dran mit feinstem Tech-House. Der Bühnenhost für Sonntag ist das Snntg Festival e.V. Öffnungszeiten: Freitag 17:00 – 22:00 Uhr Samstag 12:00 – 22:00 Uhr Sonntag 12:00 – 20:00 Uhr 3 Tage Bühnenprogramm Freitag: das hannoveraner Hip-Hop Label Ausgehakt – Ranios & Rayk und Bizy Samstag: Techno und House von Junkyard Sonntag: Bühnenprogramm by SNNTG das Festival Theater Samstag und Sonntag jeweils um 18 Uhr Auftritt des junges Schauspiel vom Staatstheater Hannover Kunst …