Monate: Januar 2018

Bertha von Suttner Schule - IGS Südstadt

IGS Südstadt: Bau verzögert sich nach AnwohnerInnen-Klage

Der geplante Erweiterungsbau der IGS Südstadt am Altenbekener Damm muss nach einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hannover von heute vorerst verschoben werden. Darüber wird die Verwaltung die Ratsgremien kurzfristig informieren. Das Gericht hat einem Eilantrag von AnwohnerInnen stattgegeben. Diese wehren sich gegen die Erweiterung der Schule auf dem vorhandenen Gelände durch einen neuen Gebäudetrakt. Das Gericht folgt mit der Entscheidung nicht der Rechtsauffassung der Stadt Hannover, nach der die Erweiterung auf der Grundlage des bestehenden Bebauungsplans (B-Plan) erfolgen kann. Die Stadt legt gegen den Entscheid Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg ein. Parallel wird für den Fall, dass das OVG an der Auffassung des Verwaltungsgerichts festhält, und um dann möglichst schnell handlungsfähig zu sein, die zeitnahe Änderung des B-Plans vorbereitet. Die Erweiterung der Schule durch einen dritten Gebäudeflügel zeichnet die ursprüngliche, 1929/1930 nicht vollständig realisierte Planung der ehemaligen Heinrich-Heine-Schule nach. Das größere Raumprogramm ist wesentlich für den vollständigen Ausbau der Schule zu einer IGS mit allen für diese Schulform notwendigen Zügen und Angeboten sowie inklusiver Beschulung. Die Kapazität wird für die Schulversorgung in Hannover dringend benötigt. …

Begrünte Hauswand

Wissenswertes über die Clematis – Beginn der Vortragsreihe zum Projekt „Begrüntes Hannover“

Am kommenden Montag (29. Januar) startet eine neue Vortragsreihe zum Projekt „Begrüntes Hannover“. Unter dem Titel „Clematis – Auswahl und Pflege dieser attraktiven Kletterpflanzen“ bietet ein Fachmann fundierte Erläuterungen zu einer der schönsten Kletterpflanzen an. Die Clematis (Waldrebe) fehlt fast in keinem Garten, an vielen Fassaden begeistert sie die Menschen. Wer lange Freude an ihren verschiedenen Arten und Züchtungen haben möchte, sollte einige ihrer Eigenschaften bei der Anpflanzung und der Pflege berücksichtigen. Dieses Wissen vermittelt aus erster Hand Friedrich Manfred Westphal, ein renommierter Clematiszüchter aus Prisdorf (Kreis Pinneberg bei Hamburg). Die Veranstaltung im Mosaiksaal des Neuen Rathauses, Trammplatz 2, beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Der Vortrag ist Teil des Projekts „Begrüntes Hannover“, mit dem die Landeshauptstadt Hannover gemeinsam mit dem BUND Region Hannover über die Vorteile und Fördermöglichkeiten von Gebäudebegrünungen und Entsiegelungsmaßnahmen informiert. Die weiteren Termine der Vortragsreihe sind: Mittwoch, 14. Februar, 18 Uhr (Mosaiksaal): Vielfalt der Dachbegrünungen Mittwoch, 21. Februar, 18 Uhr (Mosaiksaal): Grüne Oasen in Innenhöfen Mittwoch, 7. März, 18 Uhr (Gobelinsaal): Wie plane ich ein angenehmes Stadtklima? Weitere Informationen …

Schmetterling im Berggarten

Gaukler der Tropen – Schmetterlinge im Berggarten

Perfekt gegen schlechte Laune an grauen Wintertagen: Zarte Schmetterlinge und exotische Pflanzen. Beides bieten die „Gaukler der Tropen“ im Tropenschauhaus des Berggartens vom 26. Januar bis zum 18. März. Rund 1000 Tagfalter aus 60 verschiedenen Arten füllen das Schauhaus mit buntem Leben. Bei angenehmen 24 Grad Celsius lassen sich unter anderem Himmelsfalter, Ritterfalter, Bananenfalter und Passionsblumenfalter beim Blütenbesuch oder an den Futterstationen beobachten. Im frisch sanierten Schauhaus nebenan locken bis zu 800 farbenprächtige, duftende Orchideen, eingerahmt von Farnen, Palmen und Bromelien. Oberbürgermeister Stefan Schostok eröffnete die Schmetterlingsschau. Die Schmetterlinge kommen von speziellen Farmen aus Costa Rica, Malaysia, Thailand und von den Philippinen, einige auch aus Afrika. Im Schauhaus werden die Puppen vorsichtig ausgepackt und in speziellen Schlupfkästen sowie an einer Korkwand befestigt. Hier dauert es wenige Tage, bis aus den Puppen Schmetterlinge werden. Auch die Paarung oder die Eiablage können die BesucherInnen mit etwas Glück beobachten. Vor Ort geschlüpfte Raupen werden nicht lange auf sich warten lassen. Das Ausstellungsteam hat rechtzeitig die ersten Schmetterlinge im Schauhaus angesiedelt, so dass mit Raupen, Puppen und Faltern alle …

Stadtarchiv Hannover

Hannover als historische Hansestadt – Stadtarchiv Hannover erforscht Hanse-Geschichte

Hannover war eine Hansestadt. Über Jahrhunderte agierte die Stadt in einem weitgespannten Städtenetzwerk mit Handelskontakten bis nach Russland, England und Skandinavien. Hannover gehörte nicht zur „ersten Liga“ der Hansestädte wie Lübeck, Hamburg, Bremen, Magdeburg oder Braunschweig. Gleichwohl handelte Hannover im Konzert der anderen Städte aktiv in der Städtehanse und in den regionalen Städtebünden. Diesen Handelsverbindungen verdankte Hannover einen guten Teil seines Wohlstandes und seiner jahrhundertelangen weitgehenden politischen Bewegungsfreiheit als städtisches Gemeinwesen. Die Bedeutung der hansischen Handelskontakte für die Stadtgeschichte ist bislang unterschätzt worden, Hannovers Rolle in der Hanse nahezu unerforscht geblieben. Die im Stadtarchiv vorhandenen Quellen sind bisher nur unzureichend erschlossen und warten auf interessierte und innovative ForscherInnen. Um die historische Forschung voranzubringen, wird das Stadtarchiv einen wesentlichen Teil seiner Unterlagen zur Hanse in diesem Jahr erschließen und damit der Öffentlichkeit zugänglich machen. Erste Forschungsergebnisse zur hannoverschen Hanse-Geschichte sollen 2019 vorgestellt werden. Unterstützung bei der Identifizierung weiterer Quellen zur Hanse-Geschichte Hannovers hat die Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums am Europäischen Hansemuseum in Lübeck signalisiert. In der Dauerausstellung des 2015 eröffneten Europäischen …

Stadtbibliothek Hannover

Lesung und Gespräch mit Lizzie Doron aus und über ihr Buch „Sweet Occupation“

Filistina 2018 – 8. Festival für Kultur und Politik in Palästina: Lesung und Gespräch mit Lizzie Doron aus und über ihr Buch „Sweet Occupation“ am 6. Februar in der Stadtbibliothek Hannover Zu einer Lesung mit Gespräch aus Lizzie Dorons Buch „Sweet Occupation“, gelesen wird der deutsche Text, lädt die Stadtbibliothek Hannover für Dienstag (6. Februar) in ihre Zentrale in der Hildesheimer Straße 12 ein. Die Lesung und das Gespräch mit Lizzie Doron ist Teil der Filistina 2018 und wird in Kooperation mit der Palästina Initiative Region Hannover und der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich Böll Stiftung angeboten. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt drei Euro. SchülerInnen haben freien Eintritt. Inhaltsangabe: „Sweet Occupation. Die Begegnung mit dem Fremden – eine Begegnung mit dem Fremden in sich selbst“ Fünf Männer in der Mitte ihres Lebens: Die verurteilten ehemaligen Terroristen Muhammad, Suleiman und Jamil aus den besetzten Gebieten sowie die Israelis Chen und Amil, die den Dienst an der Waffe verweigert haben. Männer, die im Gefängnis saßen und, nachdem sie wieder freikamen, die „Friedenskämpfer-Bewegung“ gründeten, entschlossen, ihrem Leben …

EinwohnerInneninformation „Infrastrukturplanung Bemerode-Ost“

Stadtbezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode: OB lädt zur EinwohnerInneninformation „Infrastrukturplanung Bemerode-Ost“ ein In den kommenden Jahren sind in Bemerode-Ost/Kronsberg zahlreiche Bautätigkeiten zu erwarten. Oberbürgermeister Stefan Schostok stellt zusammen mit Bezirksbürgermeister Bernd Rödel und VertreterInnen der Verwaltung interessierten EinwohnerInnen am Montag, (29. Januar), 16 Uhr, im KroKuS (Saal), Thie 6, 30539 Hannover die ersten Planungen vor. Insbesondere wird es um das Umfeld der derzeitigen Bezirkssportanlage Bemerode gehen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Buslinie 121 am Hauptbahnhof

Buslinie 121, 128 und 134: Umleitung in der City bis Anfang März verlängert

Wegen der Bauarbeiten in der Innenstadt auf der Kurt-Schumacher-Straße und deren Auswirkun-gen auf die Kreuzung Lister Meile/Ernst-August-Platz fahren die Buslinien 121, 128 und 134 bis voraussichtlich Sonntag, 4. März 2018, weiterhin die bekannte Umleitung. Das bedeutet: Die Linie 121 fährt in beiden Richtungen, anstatt durch den Posttunnel, über die Fernroder Straße. Die Ersatzhaltestelle „Hauptbahnhof“, in Richtung Altenbekener Damm, befindet sich in der Joachimstraße neben dem Gebäude der Sparda-Bank. In Richtung Haltenhoffstraße ist der Ersatzhalt in der Fernroder Straße. Die Linien 128 und 134 fahren ebenfalls zu den oben angegebenen Ersatzhaltestellen in Nähe Hauptbahnhof. Außerdem halten die Busse in Fahrtrichtung Hauptbahnhof/ZOB an der Ersatzhaltestelle „Celler Straße“. Diese befindet sich auf der Hamburger Allee – hinter der Einmündung Rundstraße. Die Haltestellen „Am Klagesmarkt“, „Steintor“ und „Hauptbahnhof/Rosenstraße“ entfallen auf den Linien 128 und 134 weiterhin.

Leitmotiv: Werner von Siemens und die Elektrotechnik

Verlängerung der Ausstellung „,…ein Reich, welches ich gegründet habe‘ – Werner von Siemens und die Elektrotechnik“

Das Museum für Energiegeschichte(n) verlängert die Ausstellung „,…ein Reich, welches ich gegründet habe‘ – Werner von Siemens und die Elektrotechnik“ bis zum 29. März 2018. Die Sonderausstellung zeichnet den Lebensweg des in Lenthe bei Hannover geborenen Werner von Siemens nach, der später zu den renommiertesten Erfindern und erfolgreichsten Unternehmern des 19. Jahrhunderts zählte und lenkt den Blick auf jene bahnbrechenden Innovationen, mit denen der Erfinder-Unternehmer die Welt der Elektrotechnik begründete. Die Ausstellung unterstreicht, dass Werner von Siemens bei seinen Erfindungen stets den praktischen Nutzen im Blick hatte und stellt die Bedeutung der Siemens’schen Erfindungen für die Wissenschaft, Technik und Gesellschaft bis zur Gegenwart heraus. Avacon AG Museum für Energiegeschichte(n) Humboldtstraße 32 30169 Hannover www.energiegeschichte.de Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 9.00 bis 16.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Baustelle

Vollsperrung der Frankfurter Allee zwischen Ricklinger Kreisel und Landwehrkreisel

Aufgrund von Baumfällarbeiten ist am Sonntag (21. Januar) zwischen 8 und 12 Uhr auf der Frankfurter Allee (B3) zwischen dem Streckenabschnitt Ricklinger Kreisel und Landwehrkreisel eine Vollsperrung der Fahrspur in Fahrtrichtung Landwehrkreisel erforderlich. Der Verkehr wird ab dem Ricklinger Kreisel über die Göttinger Chaussee stadtauswärts und die Querspange zurück zur Frankfurter Allee umgeleitet.

Winterlauf 2018

Winterlauf durch den Georgengarten 2018

Am 21.01.2018 um 12:00 Uhr startet der vierte Winterlauf der SG Hannover-Herrenhausen. Die Anmeldungsliste ist offen. Ausrichter sind die COOP Vereine DJK TUS Marathon, SG 74, MTV Herrenhausen und TSG 93 sowie DJK SC Polonia. Start und Ziel ist wie im Vorjahr beim DJK TUS Marathon Hannover. Eine Abbildung der Laufstrecke findet sich in der Anlage! Der 4. Winterlauf ist Teil der Veranstaltungen zum Sparkassen-Laufpass der Region 2018. Am 21.01.2018 um 12:00 Uhr startet der vierte Winterlauf der SG Hannover-Herrenhausen. Die Anmeldungsliste ist offen. Hauptlauf: 7,7 km Jahrgang: 1999 und älter Ehrenpreise für die 3 Erstplatzierten Männer und Frauen Lauf: 4,5 km Jahrgang: 1999 und älter Ehrenpreise für die 3 Erstplatzierten Männer und Frauen Jahrgang: 2000 -2004 Ehrenpreise für die 3 Erstplatzierten Junioren und Juniorinnen Kinderlauf: 2,5 km Jahrgang: 2005 und jünger Ehrenpreise für die 3 Erstplatzierten Jungen und Mädchen Startgebühren 1999 und älter: 8 Euro 2000 bis 2004: 6 Euro 2005 und jünger: 2 Euro Das Pfand für die Startnummer liegt bei € 5 Euro (bitte passend mitbringen!!). Das Startgeld ist zu überweisen auf …