Tag: 12. März 2018

Wildnis und Industrie

Projekt „Städte wagen Wildnis“

Überdimensionale Asseln bevölkern eine Grünfläche im Stadtteil Mittelfeld Ein temporäres Kunstobjekt an Bäumen soll auf verborgenes Tierleben in der Stadt aufmerksam machen: Am kommenden Freitag (16. März) werden ab 14 Uhr 20 überdimensionale Asseln aus Metall als neue „Bewohnerinnen“ auf der Grünfläche am Grünberger Weg (Stadtteil Mittelfeld) begrüßt. Das Projektteam „Städte wagen Wildnis“ vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt lädt herzlich dazu ein und erläutert unter dem Titel „Wildnis ist umwerfend und kreativ“, was eine „Wildnis-Fläche“ ist. Die beiden Künstler des hannoverschen Ateliers „LandArt“ stellen zugleich ihr Projekt, das voraussichtlich bis 2021 vor Ort bleiben soll, vor und beantworten Fragen dazu. Kinder können in der Zeit von 14 bis 16 Uhr unter fachkundiger Anleitung spielerisch erkunden, welche „wilden“ Lebewesen im Boden wichtig sind. Darüber hinaus versorgt die Kulturinitiative Mittelfeld alle BesucherInnen mit Kaffee und Tee. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Projekt „Städte wagen Wildnis“ Die Fläche am Grünberger Weg an der Stadtbahnhaltestelle „Am Mittelfelde“ ist eine von elf Flächen im Stadtgebiet von Hannover, auf denen der Umgang mit Wildnis erprobt und dokumentiert werden soll. Das …