Werbung

Nach Scootern jetzt auch noch E-Bikes in Hannover

E-Bikes am Sprengel Museum

E-Bikes am Sprengel Museum

Seit zwei Jahren gehören die verschiedenen Scooter zum Stadtbild. Sind sie Fluch oder Segen? Daran scheiden sich die Geister. Jetzt kommen auch noch E-Bikes in Hannover dazu.

Die Firma Lime E-Bikes startet ihr Geschäft mit 100 Stück, die bereits am Maschsee zu finden sind. Mittelfristig soll auf 300 Stück aufgestockt werden. Es ist anzunehmen, dass die anderen Anbieter über kurz oder lang nachziehen werden.

Das Ganze läuft wie bei den Scootern nach dem Free-floating-Modell. Das heißt, es gibt keine festen Stellplätze und damit ist auch schon der größte Nachteil des Angebotes genannt. Es läuft darauf hinaus, das nach den Scootern von inzwischen drei Anbietern auch noch die E-Bikes überall im Wege stehen werden.

Der Minutenpreis für die E-Bikes in Hannover liegt übrigens bei 23 Cent (plus Entsperrgebühr von 1,00 € je Fahrt). Nach Aussage der Anbieter sollen die E-Bikes und Scooter eine Alternative zum Auto auf Kurzstrecken sein. Allerdings eine extrem teure Alternative. Im Vergleich dazu kostet ein stadtflitzer von Stadtmobil carsharing gerade mal 7 Cent pro Minute (Mikro Tarif ohne Grundgebühr zzgl. Kilometer). Da können allerdings bis zu fünf Personen mitfahren. Auch diese Fahrzeuge funktionieren nach dem Free-floating-Modell und man kann sie überall abstellen.

Vergleich für eine Fahrt über 4 Kilometer vom Sprengel Museum zum Lister Turm. Mit dem Fahrrad dauert das laut Google 15 Minuten. Mit dem Auto nur 10 Minuten.

Lime E-BikestadtflitzerNextBike
1 Person4,45 €7,92 €1,00 €
2 Personen8,90 €7,92 €2,00 €
3 Personen13,35 €7,92 €3,00 €
4 Personen17,80 €7,92 €4,00 €
5 Personen22,25 €5,00 €

Schon bei zwei Personen liegt man mit dem E-Bike teurer. Ab drei Personen ist der Preis für die E-Bikes dann schon exorbitant teuer. Unschlagbar ist wie auch beim eigenen Fahrrad das Leihrad von NextBike ohne Elektroantrieb.

Bildquellen:

  • E-Bikes am Sprengel Museum: www.hannover-entdecken.de