e.coSport: Region unterstützt 19 Sportvereine bei der Sanierung

Zuschüsse von 600.000 Euro für Gebäudemodernisierung und LED-Flutlichtanlagen von der Region Hannover.

19 Sportvereine haben Ende des Jahres 2022 Förderzusagen in Höhe von insgesamt rund 600.000 Euro über die e.coSport-Richtlinie der Region Hannover erhalten. Darüber informierte Christine Karasch, Dezernentin für Umwelt, Planung und Bauen, den Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz der Region Hannover.

„Seit dem letzten Jahr können sich die Vereine nach entsprechender Beratung auch Einzelmaßnahmen wie das Umrüsten auf LED-Flutlicht oder die Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien bezuschussen lassen“, darauf wies die Dezernentin hin. Dieses neue e.coSport-Angebot nutzen aktuell zehn Sportvereine: Acht werden ihre Flutlichtanlagen auf LED-Technik umstellen, die Vereine MTV Großenheidorn aus Wunstorf und der Wassersportverein Altwarmbüchen aus Isernhagen realisieren dagegen eine Heizungsmodernisierung mit Installation einer Wärmepumpe beziehungsweise Solarwärmeanlage. Zehn Vereine beantragten Fördermittel für eine umfangreiche energetische Sanierung ihrer Sportstätten, wobei der Laatzener TSV Ingeln-Oesselse zusätzlich noch LED-Flutlicht als Einzelmaßnahme beantragt hat.

Die umfassendsten Sanierungen setzen die Turnerschaft Großburgwedel und die Tennisgemeinschaft Hemmingen-Westerfeld um, wofür die Region Hannover jeweils 75.000 Euro bewilligt hat. Zu den geplanten Maßnahmen zählen zum Beispiel die Gebäudedämmung, das Erneuern der Warmwasserbereitung oder die Installation einer Wärmepumpe mit Fußbodenheizung inklusive Photovoltaikanlage.

„Die kontinuierliche Beratung der Vereine ist entscheidend für den Erfolg des von Stadt und Region Hannover getragenen e.coSport-Programms“, erläuterte Christine Karasch und ergänzte. „Die Vereine machen sich unabhängiger von den deutlich gestiegenen Energiekosten und leisten mit den Sanierungen einen wichtigen Beitrag zum Erreichen einer klimaneutralen Region bis zum Jahr 2035.“

Informationen zu e.coSport

Vereine, die sich für das Förderprogramm e.coSport interessieren, finden im Internet unter www.hannover.de/e.coSport ausführliche Informationen sowie ein Anmeldeformular.

Das Projekt „e.coSport – energetische Sportstättensanierung und Umweltberatung in der Region Hannover“ besteht seit 2002. Neben einer umfassenden Beratung bietet das Programm Sportvereinen optimale Fördermöglichkeiten durch die Zusammenarbeit der Träger Stadt und Region Hannover. Die Partner proKlima – der enercity-Fonds und aha –Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover unterstützen das Projekt ebenso wie der Stadt- und der Regionssportbund. Die target GmbH koordiniert das Förderprogramm.

e.coSport-Bewilligungen der Region Hannover im Jahr 2022

Hannover:

  • TuS Mecklenheide von 1911 e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 25.000 €
    Gewährte Fördersumme: 15.000 €
  • Deutscher Sport Verein Hannover gegr. 1878 e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 43.850 €
    Gewährte Fördersumme: 7.000 €
  • Deutscher Tennis Verein Hannover e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 64.500 €
    Gewährte Fördersumme: 15.000 €

Barsinghausen:

  • TSV Barsinghausen e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 110.575 €
    Gewährte Fördersumme: 70.796 €
  • TSV Groß Munzel von 1901 e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 32.872 €
    Gewährte Fördersumme: 20.529 €

Burgwedel:

  • Turnerschaft Großburgwedel e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 110.724 €
    Gewährte Fördersumme: 75.000 €
  • SV Großburgwedel e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 146.470 €
    Gewährte Fördersumme: 63.138 €

Gehrden:

  • SG Everloh-Ditterke e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 30.255 €
    Gewährte Fördersumme: 9.704 €

Hemmingen:

  • Tennisgemeinschaft Hemmingen-Westerfeld e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 179.373 €
    Gewährte Fördersumme: 75.000 €

Isernhagen:

  • Wassersportverein Altwarmbüchen e.V. (Heizungsmodernisierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 47.757 €
    Gewährte Fördersumme: 28.655 €

Laatzen:

  • TSV Ingeln-Oesselse e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 13.962 €
    Gewährte Fördersumme: 5.965 €
  • TSV Ingeln-Oesselse e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 39.977 €
    Gewährte Fördersumme: 7.361

Langenhagen:

  • Niedersächsischer Jagdklub Hannover e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 17.428 €
    Gewährte Fördersumme: 3.485 €

Neustadt am Rübenberge:

  • SV Eintracht Suttorf e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 33.017 €
    Gewährte Fördersumme: 8.400 €

Seelze:

  • TuS Seelze von 1919 e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 40.691 €
    Gewährte Fördersumme: 8.391 €

Sehnde:

  • Spiel und Sport Sehnde von 1920 e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 73.788 €
    Gewährte Fördersumme: 11.039 €
  • MTV Ilten von 1896 e.V. (LED-Flutlicht)
    Gesamte Kosten des Projekts: 35.725 €
    Gewährte Fördersumme: 8.931 €

Wedemark:

  • Tennis-Club Sommerbostel e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 97.260 €
    Gewährte Fördersumme: 57.393 €

Wunstorf:

  • MTV Großenheidorn von 1908 e.V. (Heizungsmodernisierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 110.728 €
    Gewährte Fördersumme: 55.437 €
  • Tennisclub Großenheidorn e.V. (energetische Sanierung)
    Gesamte Kosten des Projekts: 90.027 €
    Gewährte Fördersumme: 61.818 €

Bildquellen: