Werbung

Flugpionier Karl Jatho verstorben

Am 08. Dezember 1933 verstirbt der hannoversche Flugpionier Karl Jatho. Ein Denkmal in der Nähe des Lister Bades erinnert an seine Experimente. Außerdem ist die Jathostraße im Stadtteil Vahrenwald nach ihm benannt.

Laut seinen persönlichen Notizen sowie 30 Jahre später beigebrachten angeblichen notariellen Bestätigungen soll er einer der ersten Menschen gewesen sein, die einen motorisierten Flug durchgeführt haben. Es gibt bislang keine Quelle, die dafür einen unabhängigen Beleg vorlegt. Seine frühen Versuche und technischen Experimente lösten jedoch nicht das Problem des Motorflugs, da Jatho die Gesetze des Auftriebs nur unzureichend umsetzte.

Ab 1903 sind über mehrere Jahre zwei prinzipiell verschiedene Entwicklungs-Chronologien dargestellt. Quellen, die bis zum Ende des Ersten Weltkrieges 1918 veröffentlicht wurden, berichten von Flugversuchen nach der Berliner Sportausstellung 1907 und dem Bau von drei motorisierten Flugapparaten bis 1909. Quellen, die nach Jathos Versetzung in den dauerhaften Ruhestand 1928 veröffentlicht wurden, berichten von Flugversuchen und Flügen ab 1903 und mehr als drei Flugapparaten, die bis 1909 gebaut wurden.

Bildquellen:

  • Kalenderblatt: www.hannover-entdecken.de