Kunst & Kultur, Mitte

Großer verletzter Kopf

Kunstwerk von Rainer Kriester

Kunstwerk von Rainer Kriester

Die Plastik „Großer verletzter Kopf“ von Rainer Kriester steht auf dem Trammplatz. Der Kopf mit der schützenden Geste der Hände schaut auf das Kestnermuseum.

Rainer Kriester

Geboren am 12. Juni 1935 in Plauen und gestorben am 14. Mai 2002 in Vendone (Italien). Nach seinem Medizinstudium reiste Kriester 1958 aus der damaligen DDR aus. Er begann 1961 an der Berliner Kunsthochschule ein Studium in den Fächern Malerei und Bildhauerei. Seit 1970 widmete sich Kriester aber mehr der Bildhauerei. Weitere Arbeiten findet man in seiner zweiten Heimat Berlin, in Osnabrück und Utrecht.

Direkt um die Ecke in Richtung Bauverwaltung stößt man auf „Die große Familie“ von Eugène Dodeigne.

Stadtplan

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen