Werbung

Gründung der Hanomag

Am 10. März 1871 gründete ein Bankenkonsortium die Hannoversche Maschinenbau Actien-Gesellschaft vorm. Georg Egestorff, Linden vor Hannover. Im Jahr 1904 entwickelte der Direktor Erich Metzeltin aus der offiziellen Firma des Unternehmens das kostensparende Drahtwort Hanomag. Dieses wurde ab 1912 auch als Firma verwendet. 1917 wurde nach Plänen von Alfred Sasse ein neues Werksgebäude am Deisterplatz errichtet, das heute unter Denkmalschutz steht.

Vorläufer des Unternehmens war das am 6. Juni 1835 von Georg Egestorff unter dem Namen Eisen-Giesserey und Maschinenfabrik Georg Egestorff gegründete Werk im damaligen Dorf Linden. Die Erben des 1868 verstorbenen Egestorff verkauften die Anteile an Bethel Henry Strousberg, den Eigentümer der Hannover-Altenbekener Eisenbahn. Dieser musste bereits 1871 nach einem gescheiterten Geschäft in Rumänien, bei dem es um den Bau von 900 km Eisenbahnstrecke und die Lieferung von Lokomotiven ging, das Werk wieder verkaufen.

Bildquellen:

  • Kalenderblatt: www.hannover-entdecken.de