H96 gegen BTSV: Polizei weist auf Verkehrsbeeinträchtigungen hin

Am Samstag, 10.09.2022, findet das Fußballspiel zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig in Hannover statt. Aus diesem Grund werden an dem Tag mehrere Straßen gesperrt und mit Halteverboten belegt.

Am Samstag,10.09.2022, werden von 8:00 bis 18:00 Uhr im Bereich des Stadions folgende Straßen für den Individualverkehr voll gesperrt sein: Culemannstraße, Arthur-Menge-Ufer, Robert-Enke-Straße, Beuermannstraße, Stadionbrücke, Waterloostraße und Bruchmeisterallee.

Außerdem gilt für die folgenden Straßen und Plätze ab dem 09.09.2022, 08:00 Uhr, ein absolutes Halteverbot: Stammestraße (zwischen Stadionbrücke und Lodemannweg), Am Waterlooplatz (Parkbuchten ausgenommen), der Parkplatz am Landeskriminalamt und das Rudolf-von-Bennigsen-Ufer in Richtung stadtauswärts zwischen Kurt-Schwitters-Platz und Moocksgang und der Parkplatz Lodemannweg.

Zu den Zeiten kann es im umliegenden Bereich des Stadions zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Autoreisende werden gebeten, diese Bereiche weiträumig zu umfahren und umliegende Park & Ride Parkplätze zu nutzen. Bestenfalls erfolgt die Anreise mittels öffentlichen Personennahverkehrs. Bei Verstößen gegen die Halteverbote sind mit Abschleppmaßnahmen auf Kosten der Verursachenden zu rechnen.

Für weitere Informationen zur polizeilichen Betreuung des Fußballspiels nutzen Sie gern den Hashtag „#H96EBS“ und das Profil „@Polizei_H“ auf Twitter.

Für Medienvertretende ist am Spieltag auch ein mobiles Team der Pressestelle der Polizeidirektion Hannover (Tel. 0511 109 1040) im Einsatz. Dieses erreichen Sie über die Telefonnummern 0151 1087 1041 (Dennis Schmitt) und 0151 1087 1045 (Jessika Niemetz).

Bildquellen:

  • Polizei Nachrichten: www.hannover-entdecken.de