ähm, wie nu?

als ich schon fast auf dem sprung war, kam ein ächzender und stöhnender gls-fahrer in den laden. normalerweise stöhnt der erst beim rausgehen, wenn er unsere pakete abgeholt hat *lach*. egal, schuld war jedenfalls ein großes rice-paket. da mußte ich unbedingt noch mal reinschauen, hoffend, dass mini-limetrees sich ebenfalls verspäten würde zu unserer verabredung auf ne pizza … hat er auch, ich war erste, yeah :-). aber in dem paket war genau das, auf das ich gespannt gewartet habe …

ein DIY-patchworkset von rice, ausreichend für ein deckentop in der größe von ca. 140 x 220 cm. ich war ganz gespannt, wie das set genau aussehen würde und für was man es noch nutzen könnte … auch wenn ich natürlich ne decke daraus nähen werde. klar, oder? da rice schon die hürde der stoffauswahl und des zuschnittes genommen hat, konnte ich mich heute nachmittag gleich daran machen zu überlegen, wie ich die patches wieder zusammen nähen soll. ganz spannend, weil ich ja nicht weiß, was sich der zuschneider dabei gedacht hat. also habe ich den nachmittag auf knien durch die wohnung rutschend verbracht und überlege nun … so vielleicht?

oder so?

oder vielleicht doch lieber so? ja, ähm, da gibt es eine kleine lücke, wo ich das muster unterbrechnen müßte, aber das fände ich nicht schlimm.

oder doch ganz anders? doch lieber täschchen raus nähen? was meint ihr?

meine vorbereitungen sind heute komplett x-mas-frei. wie ist das wohl bei den anderen? fragt doch mal frau pimpi, die weiß bescheid *lach*.

XO Bianca

12 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO