gedruckt … fehlversuch :-(

gestern hab ich mich zum ersten mal daran gewagt, fertige dinge zu bedrucken … mächtig aufgeregt war ich … dafür lief es ganz gut *lach* … zunächst jedenfalls  …

dummerweise bin ich etwas hektisch beim farbe nachfüllen geworden … der rührstab flog durch die gegend und versuchte so viele bedruckte taschen wie möglich einzusauen … das ist ihm geglückt … ich hab sie gleich in die waschmaschine gesteckt, aber die farbe hielt besser als gedacht … so ist das immer, oder?  *lach* immerhin sind 50 % erhalten. wenn die quote so bleibt, wenn ich die zweiten rehe aufdrucke, werde ich am ende immerhin 25% schöne taschen haben. *lach* ich sollte die sache noch einmal überdenken …

Bis bald Bianca

5 Kommentare

  1. Michaela

    Der Druck sieht aber super aus, auch wenn das kleine Missgeschick passiert ist.
    Hätte ich sein können *lach*
    Bin schon auf die nächsten Druckereiwerke gespannt.
    viele Grüsse
    Michaela

  2. …ja das blöde Ding mit der Hektik…das passiert mir ständig, allerdings auch beim Kochen, sodass ich mir meistens alles irgendwie versaue …weil ich einfach zu hektisch bin 3 Töpfe gleichzeitig zu beaufsichtigen ;) lg Tanja …und weitermachen und nicht aufgeben ;)

  3. Das fördert doch die Kreativität-
    nun kannst du auf die Flecken zusätzlich Dinge applizieren.
    Eine kleine Flizwiese unter das Rehlein?
    Oder Bienchen und Blümchen?

    So drückst du den Ausschuss wieder gehen Null und hast echte Unikate.
    Denn es wäre ja jammerschde um die Taschen!

  4. jaaa bei siebdruck kann icmmer mal was passieren! aber ich würde da ein wiese drunter drucken. dann sieht mans nichtmehr! lg kerstin

  5. danke mädels, leider war es kein kleines sondern ein großes missgeschick, ein bischen gras hätte es nicht gerettet … griffe und taschenkanten waren vollgeschmiert … die taschen wandern jetzt in eine besondere kiste *lach*, vielleicht habt ihr auch so eine kiste ?! … eine kiste voll mit stofftüten, die nicht so schön sind, dass man sie behalten möchte … und immer wenn jemand zu hause eine tüte braucht, weil die kinder spielzeug tauschen oder klamotten aussortiert werden, kommen die sachen in einen solchen beutel … so drehen sie jahrelang ihre runden im freundeskreis, kommen ab und zu mal wieder zu besuch und wandern dann wieder weiter *lach*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO