kinder im internet

instaaccount von limetrees

guten abend, weil das thema bei uns gerate brandaktuell ist und ich weiß, dass ein teil meiner leserinnen nicht furchtbar aktiv im netz sind, möchte ich heute mal über kinder im netz schreiben. gemeint ist nicht die leidige diskussion, wie wir erwachsenen unsere kinder im netz präsentieren. wir sind alle groß und müssen uns für einen weg entscheiden und ihn vor uns selbst und der familie verantworten, vor sonst niemandem :-).

bei uns ist ein anderes thema auf der tagesordnung. mini-limetrees will ins netz. der game-accout reicht nicht mehr, facebook, instagram und co sollen her … aber mutti aka ich stellt sich quer und so ist das kind so ziemlich das einzige in seiner klasse, das keinen facebook-account hat … und das, obwohl viele der kinder das erlaubte mindestalter noch nicht erreicht haben. aber auch das kann jede familie halten, wie sie will. das möchte ich gar nicht diskutieren. etwas anderes ist es, was mich die letzten tage beschäftigt hat. denn ich habe mich breitschlagen lassen, mini-limetrees ist seit ein paar tagen stolzer besitzer eines insta-accountes. was eine aufregung hier. es hat stunden gedauert, bis ein benutzername gefunden wurde, dann mußte nach freunden und klassenkameraden und kameradinnen gesucht werden, nach stars und sternchen, erste bilder hochgeladen werden und überhaupt.

und das sind die dinge, über die ich heute schreiben möchte; denn ehrlich, ich war etwas entsetzt. für alle, die instagram nicht kennen, habe ich mal ein bildschirmfoto von meinem -öffentlichen- account gemacht, auf instagram werden viele bilder und wenig text gepostet.

instaaccount von limetreesich möchte euch gerne ein paar tipps/regeln mit an die hand geben, wenn eure kinder erste schritte alleine im netz machen wollen und dürfen.

ich kann nur jedem ans herz legen, diese die ersten schritte zu begleiten. auch wenn die kinder heute über viele dinge (theoretisch) bescheid wissen, setzen sie es nicht immer richtig um. unsere schule hat wirklich einiges unternommen und einiges an unterrichtszeit für das thema zur verfügung gestellt, aber … und schließlich konnten unser kinder mit drei jahren schon alleine rutschen und schaukeln. aber haben wir sie deshalb alleine auf dem spielplatz gelassen? natürlich nicht … und ich fürchte, beim internet ist es ähnlich.

als regel bei der namenssuche haben die kinder in der schule gelernt, nicht ihren richtigen namen zu benutzen und nicht ihr alter oder geburtstag zu erwähnen. und wie heißen die meisten kinder aus der klasse unseres kindes? richtig … vorname, nachname, mädchen kombinieren gerne noch mit ihrem geburtsjahr, jedenfalls die, die mini-limetrees bei ersten recherchen gefunden hat … und eigentlich hätte er so nicht einen einzigen finden dürfen, wenn alle das umgesetzt hätten, was sie gelernt haben …

profilbeschreibung war das nächste thema. ich verstehe, dass die kinder da eine lösung finden müssen, mit der sie sich und ihre freunde wieder erkennen. aber das geht auch so, dass nicht jeder weiß, dass hier kinder im netz unterwegs sind und erst mal netzerfahrung sammeln müssen … die profilbeschreibung seht ihr auch oben im bild. sie ist bei instagram für jeden einsehbar, auch wenn der account auf privat gestellt ist. bei einem kind habe ich dort den vollen vor- und zunamen gefunden (und leider heißt es nicht müller oder schmidt …), das komplette geburtsdatum, stadtteil und stadt … es ist ein leichtes auch noch die straße dazu herauszufinden … so viele sensible daten öffentlich zugänglich. da bekomm ich gänsehaut … und nicht nur wegen des immer wieder heiß unter bloggerinnen diskutierten pädophilenthema. wißt ihr, wie oft ich phasenweise bei der polizei bin und anzeige gegen unbekannt stelle, weil irgendein honk verträge in meinem namen oder dem von herrn limetrees geschlossen hat? unser daten müssen ja öffentlich sein … kontonummern findet man auf unseren seiten aber inzwischen vergeblich, was manchen shopkunden zur verzweiflung bringen kann. aber so kann wenigstens nicht mehr per bankeinzug in unserem namen geshoppt werden …

bei insta werden nicht viele worte gewechselt, bilder sind hier das kommunikationsmittel. sprecht mit euren kindern, welche bilder sie hochladen dürfen und welche nicht. ich möchte weder bilder aus dem kinderzimmer sehen, wenn dort mal wieder ein blitzkrieg durch ist, ich möche auch nicht schlafend im bett oder morgens unter der dusche fotografiert werden. auch beim umziehen in der umkleide vorm sport, bin ich lieber unöffentlich. da ich sicher bin, dass andere das auch nicht schön finden, sind solche bilder tabu. genauso wie bilder, die andere in misslichen situationen zeigen. werden personen gezeigt, werden sie nicht markiert. eigene markierungen immer wieder geprüft … wirklich, insta ist ein portal für schöne bilder. so soll es auch bleiben :-).

der account des mini-limetrees ist auf privat gestellt. eigentlich ist das gar nicht notwendig. er macht das sehr gut. nachdem name und profil standen, überlegte er beim bildhochladen genau, was in seinen stream soll, hat sich im moment ein thema für seine strecke ausgedacht und lädt hauptsächlich dazu passende bilder hoch. ich hoffe, es ist wie bei der erziehung. wenn der grundstock gelegt ist, kann man die kinder alleine ziehen lassen und auch wenn sie hin und wieder mal vom weg abkommen, finden letztendlich immer wieder auf den richtigen weg :-). deshalb bin ich gerade so hinterher und mache und spreche viel über das thema; denn irgendwann werde ich als mutter sicher nicht mehr alle dinge lesen dürfen, die das kind im netz schreibt … jedenfalls dann, wenn das kind verstanden hat, was ich ihm zu vermitteln versuche :-). der account bei insta bleibt übrigens trotzdem zunächst privat, weil ich die erfahrung gemacht habe, dass gerade neue accounts oft von leuten geliket und kommentiert werden, deren seiten nicht kinderfrei sind … die privat-einstellung ist der einzige effektive schutz dagegen.

also auch wenn ihr nicht sehr internet-affin seid, meine bitte an euch: schaut einmal, was eure kinder im netz machen. checkt ihre accounts und sprecht mit ihnen. überlegt gemeinsam, was die ganze welt wissen soll und was nicht. dann finden unsere kinder sicher bald ihren eigenen weg im netz.

XO Bianca

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO