Werbung

Im Mai 1939 hat Hannover 472.527 Einwohner

Laut Volkszählung am 17. Mai 1939 hat Hannover 472.527 Einwohner (davon 223.929 männliche, 248.598 weibliche). Der evangelische Bevölkerungsanteil liegt bei 77,4 %, der katholische bei 11,5 %. In Hannover leben noch 2.271 jüdische Mitbürger.

Bilanz des Krieges

Rückgang der Einwohnerzahl von 472.000 bei Ausbruch des Krieges auf 217.000 bei Ende des Krieges (darunter 23 sterntragende und ca. 80 bis 100 sogenannte privilegierte Juden von 4.839 am 01.06.1933 bzw. 2.271 am 17.05.1939)

Während des Krieges getötete und vermißte Hannoveraner

  • Gefallene oder gestorbene Wehrmachtsangehörige 10.998
  • Todesfälle bei Luftangriffen auf Hannover 4.748
  • Wehmachtsangehörige ca. 6.000
  • Zivilvermißte ca. 750
    zusammen ca. 22.496 Personen

Gesamtzahl der im Luftkrieg in Hannover getöteten Personen

  • Einwohner der Stadt 4.748
  • Ortsfremde Zivilpersonen 354
  • Wehrmachtsangehörige 265
  • Ausländische Zivilpersonen und Kriegsgefangene 1.005
  • Unbekannt 410
    zusammen 6.782 Personen

Gebäudeschäden

  • Öffentliche Gebäude
    44% total zerstört, 35% schwere Schäden, 15% mittlere
    Schäden, 6% leichte Schäden bzw. unbeschädigt
  • Geschäfts- und Lagerhäuser
    36% total zerstört, 14% schwere Schäden, 42% mittlere
    Schäden, 8% leichte Schäden bzw. unbeschädigt
  • Industrie- und gewerbliche Betriebe
    33% total zerstört, 28% schwere Schäden, 33%
    mittlere Schäden, 6% leichte Schäden bzw. unbeschädigt
  • Wohnhäuser
    50% total zerstört, 11% schwere Schäden, 33% mittlere Schäden, 6%
    leichte Schäden bzw. unbeschädigt

Zerstörte und beschädigte Wohnungen

Von den Ende 1939 vorhandenen 147.222 Wohnungen wurden 73.728 (51,2%) total zerstört oder schwer beschädigt, 62.784 (43,6%) mittel und leicht beschädigt und 7.489 (5,2%) nicht beschädigt

Einzelne Schadensbeispiele

(ausgehend vom Stand 1939)

  • Von 101.377 industriellen Arbeitsplätzen sind 1946 nur noch 48.542 vorhanden.
    Die Zahl der Krankenbetten ist von 4.183 auf 1.302 gesunken.
  • Von 87 Schulgebäuden sind 39 total zerstört, 23 schwer, 21 leicht, nur 4 unbeschädigt.
  • Von 34 Kirchen sind 14 total zerstört, 4 scheinen kaum wieder herstellbar, 2 sind stark, 4 mäßig, 19 wenig oder gar nicht beschädigt.
  • Sämtliche Theater sind zerstört.
  • Von 32 Lichtspieltheatern mit 19.000 Plätzen sind nur noch 9 mit 4.000 Plätzen erhalten.
  • Von 82 Sportplätzen sind nur noch 17 bespielbar.
  • Die Zahl der intakten Fernsprechanschlüsse ist von 24.000 auf 200 gesunken.
  • Von 850 km Gasleitungen sind 250 km intakt.
  • Nur noch 11 % der Haushaltungen sind an intakte Wasserleitungen angeschlossen.
  • Weniger als 25 % der Einwohner hat elektrisches Licht.
  • Sämtliche Straßenbahnstrecken sind unbefahrbar, desgleichen die Eisenbahnstrecken im Stadtgebiet.

Bildquellen:

  • Kalenderblatt: www.hannover-entdecken.de